Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Nein zur Alemagna

    Nein zur Alemagna

    Bernhard Zimmerhofer

    Bernhard Zimmerhofer

    Die Süd-Tiroler Freiheit fordert ein klares Nein zur Alemagna Autobahn vom EU-Parlament – und von Herbert Dorfmann.

    Am kommenden Montag, den 24. Oktober, wird im EU-Parlament in Straßburg über den Weiterbau der Alemagna Autobahn debattiert und am Tag darauf wird darüber abgestimmt.

    Die Süd-Tiroler Freiheit fordert den Südtiroler Vertreter im EU-Parlament, Herbert Dorfmann, auf sich klar gegen dieses Projekt auszusprechen und bei der Abstimmung dagegen zu stimmen bzw. den Passus streichen zu lassen, der die Alemagna betrifft!

    Tatsache sei, dass für den Staat die wirtschaftlichen Interessen des Veneto viel wichtiger sind als jene des kleinen Südtirol, deshalb werde dieses Projekt auch regelmäßig aufgeworfen, so die STF.

    „Wir von der STF haben als Alternative ein schlüssiges und umweltfreundliches Verkehrskonzept für das Pustertal vorgelegt, wobei der Schwerpunkt auf die Schiene gelegt wird. Die Straße sollte nach dem Vorbild Ost-Tirols ausgebaut werden. Das Konzept wurde leider von der SVP im Landtag abgelehnt und jetzt muss sie sich erneut mit dem Gespenst Alemagna herumschlagen“, ärgert sich der L.Abg. Zimmerhofer.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen