Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Duelle

    Die Duelle

    Kevin DeVergilio

    Am Samstag finden sieben Duelle in der Sky Alps Hockey League statt. Dabei kommt es zu drei inner-österreichischen Spielen, während sich die italienischen Teams sogar in vier Partien gegenüber stehen.

    Rittner Buam – HC Fassa Falcons

    Nach den beiden Siegen am letzten Wochenende strahlten die Rittner Buam, für einige Stunden von der Tabellenspitze, mussten diese dann aber wieder an Jesenice abgeben. Nun kann die Lehtonen-Truppe im Heimspiel gegen Fassa an die Spitze zurückkehren. Dabei baut Ritten wieder auf die (derzeit zweitbeste) Offensive: Mit Alex Frei und Oscar Ahlstöm befinden sich gleich zwei Spieler unter den Top-10 der Torschützenliste. Die Gäste aus Fassa haben erst sieben Partien, so wenige wie kein anderes Team, absolviert. Trotzdem können die Falken Punkte gut gebrauchen, haben sie doch zuletzt fünf Niederlagen in Serie kassiert. Die Vorzeichen sehen aber nicht so gut aus, wurden doch acht der letzten neun Gastspiele in Ritten verloren.

    Red Bull Hockey Juniors – EK Zeller Eisbären

    Die Juniors mussten zuletzt drei Auswärtsspiele in Folge absolvieren, konnten sich dabei in den letzten beiden Partien aber nicht für gute Leistungen belohnen. Nun kehren die derzeit siebtplatzierten Red Bulls ausgerechnet im Salzburger Lokalderby auf das heimische Eis zurück, wo sie alle drei Saisonspiele gewonnen haben. Gegner Zell am See konnte am letzten Spieltag eine lange Durststrecke beenden. Die Pinzgauer fanden durch einen Sieg bei Bregenzerwald ins Tabellenmittelfeld zurück. Wenn die Eisbären in der Fremde trafen, holten sie sich auch den Sieg: In fünf Partien blieben sie aber auch drei Mal ohne Treffer.

    FBI VEU Feldkirch – EC ‚Die Adler‘ Stadtwerke Kitzbühel

    Zwar kassierte die VEU am vergangenen Wochenende in Jesenice die zweite Saisonniederlage, dennoch holten die Vorarlberger aus den letzten sieben Spielen 18 Punkte. Dylan Stanley trug seinen Teil zum Erfolg mit jeweils neun Toren und Vorlagen bei. In noch keinem Saisonspiel blieb er ohne Scorerpunkt. Bei den Gästen aus Kitzbühel spielte am Mittwoch der Finne Tommi Laine groß auf, konnte die 2:5- Heimniederlage aber auch nicht verhindern. Damit verpassten die Tiroler auch den Sprung in die Top-6. In der letzten INL-Saison holten sich die Adler jedoch einen Sieg in Feldkirch.

    EHC Alge Elastic Lustenau – EC Bregenzerwald

    Die Neuauflage der letzten INL-Finalserie scheint ein Duell der Gegensätze zu sein. Während sich der EC Bregenzerwald nach dem Meistertitel schwer tut in der Alps Hockey League Fuß zu fassen, gehört Lustenau zu den Top-Teams. Die Löwen knöpften zuletzt Jesenice den ersten Punkt ab und zeigen sich vor allem defensiv stark. Patrick Machreich und seine Vorderleute ließen im Schnitt nur knapp zwei Tore

    pro Spiel zu. Anders sieht es beim ECB aus, der sich vor allem in der Offensive schwer tut. Mit sieben Niederlagen aus acht Partien liegt die Stein-Truppe auf dem vorletzten Tabellenrang.

    HC Gherdeina valgardena.it – HC Neumarkt Riwega

    Mit einem Auswärtssieg in Sterzing beendete der HC Gherdeina zuletzt eine sechs Spiele andauernde Niederlagenserie. Nach personellen Rochaden hoffen die Gastgeber nun auf die endgültige Trendwende. Am Samstag kommt mit Neumarkt ein Gegner, dem man in der Vergangenheit immer auf Augenhöhe begegnete. Auch in der Tabelle trennen die Teams nur drei Zähler. Obwohl die Gäste am Wochenende Fassa zu Hause besiegten, haben die Wildgänse vor allem in der Fremde Probleme: Nur eine von vier Partien wurde bislang gewonnen.

    Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro – WSV Sterzing Broncos Weihenstephan

    Cortina verteidigte am Mittwoch nicht nur Rang sechs, das Team baute den Vorsprung auf ihre Verfolger sogar noch aus. Die Italiener scheinen auch für das bevorstehende Duell mit Sterzing gerüstet zu sein, konnten sie doch die letzten drei Heimspiele für sich entscheiden. Die enizige Niederlage vor heimischer Kulisse setzte es gegen Leader Jesenice. Ganz anders sieht das Bild bei den Broncos aus: Mit nur drei Punkten aus neun Spielen liegen sie am Tabellenende. Zuletztwurde ihnen gegen Gröden wieder einmal die Chancenverwertung zum Verhängnis. Sterzings bisherige drei Partien in der Fremde gingen allesamt verloren, vergangene Saison konnten die Broncos aber gerade zwei von drei Auswärtsduelle mit Cortina gewinnen.

    Migross Supermercati Asiago Hockey – HC Pustertal Wolves

    Auch wenn Asiago nur auf Rang zwölf liegt, zu Hause ist das Team von Tom Barrasso in Fahrt gekommen: Unter der Woche feierten die Italiener gegen die Red Bull Hockey Juniors den dritten Heimsieg in Folge. Um diese Serie weiter auszubauen, benötigt Asiago am Wochenende eine starke Leistung. Denn mit dem HCP kommt nicht nur der Tabellendritte, sondern auch das zweitbeste Team in Überzahl. Während die erste Linie Oberrauch-Wiebe-Bona schon seit Saisonbeginn für die nötigen Tore sorgt, steht die Defensive mit unter zwei Gegentoren im Durchschnitt äußerst kompakt. Pustertal verließzudem Asiago fünf Mal in Folge als Gewinner.

    22.10.2016, 18:30: Rittner Buam – HC Fassa Falcons

    Referees: HOFER, HOLLENSTEIN, Kalb, Mutz

    22.10.2016, 19:30: Red Bull Hockey Juniors – EK Zeller Eisbären

    Referees: BAJT, RUETZ, Bartl, Rinker

    22.10.2016, 19:30: FBI VEU Feldkirch – EC ‚Die Adler‘ Stadtwerke Kitzbühel

    Referees: STRASSER, SUPPER, Kontschieder, Tschrepitsch

    22.10.2016, 19:30: EHC Alge Elastic Lustenau – EC Bregenzerwald

    Referees: CESCHINI, VIRTA, Höller, Krausz

    2

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen