Du befindest dich hier: Home » Sport » Heimspiel gegen Graz

    Heimspiel gegen Graz

    161019_hciehlDer HCB Südtirol strebt am Donnerstag gegen die Graz99ers nach der Revanche. Innsbruck spielt gegen Black Wings Linz.

    Nachdem die Woche bereits am Dienstag mit einer ganzen Runde eröffnet wurde, kommt es nun zu den Rückspielen. Dabei strebt der HCB Südtirol Alperia am Donnerstag gegen die Moser Medical Graz99ers nach Revanche.

    Das Gleiche gilt für den HC TWK Innsbruck „Die Haie“, der gegen den EHC LIWEST Black Wings Linz in die Top-6 zurückkehren will. Spielbeginn ist 19:30 Uhr, der TV-Partner Sky überträgt live.

    Nur 48 Stunden nachdem sich der EHC LIWEST Black Wings Linz und HC TWK Innsbruck „die Haie“ gegenübergestanden sind, kommt es nun zum Retourspiel in Innsbruck. Zwar mussten die Tiroler beim gestrigen 4:5 die vierte Niederlage in Folge einstecken, die Aufholjagd im Schlussdrittel zeigte aber, dass die Moral in der Mannschaft stimmt. Vor allem defensiv zeigten sich die Innsbrucker Haie im ersten Viertel des Grunddurchganges fehleranfällig. Offensiv läuft das Werk hingegen vorzüglich. „Wir müssen einfach cleverer sein und defensiv unsere Aufgabe machen. Es fehlt nicht viel“, erklärt etwa Stürmer Patrick Mössmer, der hinzufügt:

    „Diese Mannschaft hat viel Charakter und wird einen Weg finden, um wieder auf die Siegerstraße zurück zu kehren.“

    Coach Rob Pallin steht nach wie vor der gesamte Kader zur Verfügung. Für beide Mannschaften ist es das vierte Spiel binnen sieben Tagen und damit auch eine Frage der Physis.

    In Innsbruck haben die LIWEST Black Wings eine mehr als stolze Serie zu verteidigen. Seit die Tiroler im Jahr 2012 in die Erste Bank Eishockey Liga zurückgekehrt sind, haben die Stahlstädter beim HCI keine Partie verloren. Acht Auftritte, acht Siege ist die Bilanz am Inn in den vergangenen vier Jahren. Zudem sind die Oberösterreicher mit vier Auswärtssiegen aus sechs Partien das drittbeste Team. Beim achten Saisonsieg war vor allem Joel Broda sehr auffällig.

    „Ich bin jetzt seit über sieben Jahren Profi, aber es war das erste Mal, dass ich einen Hattrick erzielte“, so der Stürmer. Genau solche Leistungen wird man am Donnerstag auch in Innsbruck benötigen, denn die Haie werden versuchen, sofort zurückzuschlagen. Dabei kann Rob Daum in der Personalfrage wieder auf Daniel Oberkofler zurückgreifen. Der Stürmer hat seine zwei Spiele umfassende Strafe abgesessen und kann wieder ins Geschehen eingreifen.

    Graz nimmt Rang vier ins Visier
    Nach zwei Niederlagen in Serie sind die Moser Medical Graz 99ers vergangenen Dienstag wieder zurück auf die Siegerstraße und somit in die Top-6 gekehrt. Gegen den HCB Südtirol Alperia gelang durch ein starkes Mitteldrittel ein 3:0 Erfolg. Sven Klimbacher zeigt sich mit der Leistung zufrieden. „Mit einem Shut-Out kann man immer zufrieden sein.

    Bozen ist eine hart arbeitende Mannschaft mit einem sehr guten Kader. Wir werden am Donnerstag alles versuchen, um den Erfolg zu wiederholen.“

    Durch diese Niederlage verloren die Südtiroler etwas den Anschluss an die Top-3. Um diesen wiederherzustellen, benötigt es einen vollen Erfolg bei der Revanche gegen Graz. Die 99ers hingegen haben im direkten Duell Rang vier im Visier. Graz konnte bislang mit starken Defensivleistungen auftrumpfen.

    Vor allem 99ers Goalie Sebastian Dahm glänzte in der noch jungen Saison durch Sicherheit. Mit einer Fangquote von 95,5 %, bietet er seinem Team einen Rückhalt wie kein anderer. Doch in der Offensive gibt es bei beiden Teams noch ein wenig Luft nach oben. Mit 27 (99ers) bzw. 29 (HCB) Treffern, erzielten diese beiden Teams die wenigsten Tore unter den Top-8-Mannschaften. Die Foxes entschieden bislang drei von fünf Heimspielen für sich. Die Grazer hingegen sind seit drei Auswärtsspielen in Serie erfolglos.

    Der Weg zum Sieg könnte über die Disziplin gehen. Mit bislang 143 Strafminuten packen die 99ers deutlich härter zu als Bozen, die bei 80 Minuten halten. Doch in Unterzahlsituationen agieren die Murstädter deutlich souveräner. Während die Steirer ein Penaltykilling von über 90% aufweisen, rangiert Bozen mit 75,9% am letzten Rang in dieser Kategorie.

    Erste Bank Eishockey Liga, Runde 12:
    Do, 20.10.2016: HC TWK Innsbruck „die Haie“ – EHC LIWEST Black Wings Linz (19:30 Uhr, Live auf Sky)
    Referees: BERNEKER, K. NIKOLIC, Schauer, Seewald

    Do, 20.10.2016: HCB Südtirol Alperia – Moser Medical Graz99ers (19:45 Uhr)
    Referees: GAMPER, LEMELIN, Kontschieder, Pardatscher

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen