Du befindest dich hier: Home » Kultur » Schülerinnen bei Mattarella

    Schülerinnen bei Mattarella

    Schülerinnen der 4. Klasse Fachschule Frankenberg bei der Eröffnungsansprache des italienischen Staatspräsidenten

    Schülerinnen der 4. Klasse Fachschule Frankenberg bei der Eröffnungsansprache des italienischen Staatspräsidenten

    Schülerinnen der Fachschule Frankenberg nahmen an der Eröffnung des Schuljahres mit Staatspräsident Sergio Mattarella teil.

    Alljährlich schicken ausgewählte Schulen aus allen Teilen Italiens ihre Delegationen zur feierlichen Schuljahreröffnung durch den Staatspräsidenten in einem jeweils anderen Landesteil. Heuer fand die Eröffnung des Schuljahres durch den Staatspräsidenten Italiens, Sergio Mattarella, in Sondrio in der Lombardei statt.

    In Sondrio mit dabei waren deutsche, italienische und ladinische Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen aus Südtirol, darunter auch vier Schülerinnen und eine Lehrerin aus Frankenberg.

    imageStaatspräsident Mattarella unterstrich in seiner Eröffnungsrede in Sondrio die große Bedeutung von Bildung und Kultur als Garant und Voraussetzung für Fortschritt, Wohlstand und Demokratie. Er hob in seiner Rede auch das gleiche Recht für alle auf Schulbildung und Solidarität als Grundwert von Zivilgesellschaften hervor.

    So erzählte er zum Beispiel von seiner letzten Reise nach Äthiopien, bei der Kriegswaisen ihn nicht etwa um Konsumartikel sondern um Schulmaterial baten, um einen Zugangg zu Bildung also.

    Die Frankenberger Zuhörerinnen in Sondrio hat dieses Streben nach Bildung afrikanischer Heranwachsender stark beeindruckt. Auch die Anstrengungen der vom Erdbeben im August betroffenen Gebiete, zuallererst die Schulgebäude wiederum zu errichten und den Schulbetrieb aufzunehmen, begeisterte die Teilnehmer – zumal die in Filmen zugespielten Schulklassen bei der Eröffnung auch anwesend waren.

    So gut wie alle schulisch-gesellschaftlich relevanten Themen unserer westlichen Gesellschaften fanden bei den Eröffnungsfeierlichkeiten Eingang: Flüchtlinge, Mobbing – Cybermobbing, Digitalisierung, die veränderte Rolle der Frau in der Gesellschaft usw.

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen