Du befindest dich hier: Home » Sport » Reise nach Modena

    Reise nach Modena

    Trainer William Viali

    Trainer William Viali

    Der FC Südtirol trifft am Samstag um 14.30 Uhr im Braglia-Stadion auf den letztjährigen Serie B-Club Modena.

    „Die Resultate geben uns bisher zwar noch nicht genügend Rückendeckung, doch ich bin überzeugt, dass wir eine qualitativ gute Mannschaft haben. Ich bin sehr zuversichtlich, doch wir müssen uns vor allem in den wichtigen Phasen der Partie verbessern. Wir müssen immer achtsam sein und vor dem Tor konkreter werden, dann werden am Ende auch die Resultate und die Punkte stimmen.“

    Sportdirektor Luca Piazzi kommentiert die Stimmung im Hause FCS.

    Am Samstag trifft der FC Südtirol auswärts im Braglia-Stadion von Modena auf den letztjährigen Teilnehmer der Serie B-Meisterschaft.

    Um 14.30 Uhr beginnt ein – für beide Mannschaften – sehr wichtiges Spiel, da sei es die Südtiroler wie auch Modena mit 6 Punkten in die Meisterschaft gestartet und bereits unter Zugzwang stehen. Bei den Weißroten ist Lomolino nicht einsatzbereit, da er sich im Laufe der Woche eines operativen Eingriffes am lädierten Knie unterzogen hat.

    Die einberufenen Spieler. 3 Lorenzo Vasco, 4 Kenneth Obodo, 5 Marco Baldan, 6 Alessandro Bassoli, 7 Michael Cia, 8 Alessandro Furlan, 9 Ett Gliozzi, 10 Hannes Fink, 11 Giacomo Tulli, 12 Stefano Fortunato, 13 Patrick Ciurria, 14 Alberto Spagnoli, 15 Francesco Di Nunzio, 16 Daniele Sarzi Puttini, 18 Daniele Torregrossa, 19 Claudio Sparacello, 20 Gabriel Brugger, 21 Fabian Tait, 22 Richard Gabriel Marcone, 23 Douglas Ricardo Packer.

    Alessandro Bassoli

    Alessandro Bassoli

    Die Ex-Spieler. Im Kader des FC Südtirol stehen mit Stefano Fortunato und Alessandro Bassoli zwei Akteure, die bei Modena unter Vertrag standen. Beide zogen sich in der Saison 2011/12 das Trikot des damaligen Serie B-Vereins über. Fortunato debütierte im Mai 2012 beim Spiel gegen Torino, während Bassoli 14-Mal das Feld betrat.

    Auch ein Südtiroler spielt in den Reihen von Modena. Simon Laner aus Gargazon wechselte in diesem Jahr zu den „Canarini“. Laner kann auf eine tolle Fußballerkarriere zurückblicken, denn der Mittelfeldspieler spielte mit Cagliari, Hellas Verona und Carpi in der Serie A und mit Hellas Verona und Novara in der Serie B. In der vergangenen Saison agierte der 32-jährige bei Chiasso in der Schweiz (19 Einsätze und 4 Treffer)

    Unsere Gegner unter der Lupe. Nach 15 ununterbrochenen Jahren in der Serie A und Serie B musste Modena in der vergangenen Saison mit dem Abstieg einen herben Rückschlag hinnehmen. Der Verein des Präsidenten Caliendo, dieser war unter anderem Agent von Spielern wie Roberto Baggio und David Trezeguet, ist ein Traditionsverein.

    13 Saisonen Serie A, 50 Saisonen Serie B und einige gute Platzierungen in der höchsten italienischen Spielklasse (3. Platz 1946/47, Halbfinale Italienpokal 1941/42) erreichte der Club aus der Emilia. Trainer einer der jüngsten Mannschaften der kompletten Lega Pro (Altersdurchschnitt 23) ist Simone Pavan. Der 42-jährige war ein erfolgreicher Verteidiger in der Serie A und spielte unter anderem bei Sampdoria, Atalanta, Vicenza und Livorno.

    Die bekanntesten Spieler im Kader von Modena sind der Mittelfeldspieler Wilfred Osuji, er kickte in den letzten sechs Jahren durchwegs in der Serie B und der Innenverteidiger Antonio Marino (88 Einsätze in der Serie B mit Ascoli, Reggina und Varese).

    In dieser Saison hat Modena zu Hause noch keinen Sieg einfahren können.

    Modena (4-2-3-1): Manfredini; Accardi, Cossentino, Marino, Popescu; Besea, Giorico; Diakite, Tulissi, Loi; Ravasi
    Ersatz: Brancolini, Costantino, Aldrovandi, Minarini, Zucchini, Laner, Olivera, Bajner, Serroukh, Nana, Chiossi
    Trainer: Simone Pavan

    FC Südtirol (4-3-3): Marcone; Tait, Di Nunzio (Baldan), Bassoli, Sarzi; Furlan (Cia), Obodo, Fink; Ciurria, Gliozzi, Tulli (Sparacello)

    Ersatz: Fortunato, Baldan (Di Nunzio), Brugger, Vasco, Packer, Cia (Furlan), Torregrossa, Sparacello (Tulli), Spagnoli
    Trainer: William Viali
    Schiedsrichter: Andrea Tursi aus Valdarno (Bruni-Lillo)

    Das Programm des 8. Spieltages der Lega Pro (Samstag, 8. Oktober 2016)

    ANCONA vs ALBINOLEFFE 14.30 Uhr

    MODENA vs FC SÜDTIROL 14.30 Uhr
    MACERATESE vs MANTOVA 16.30 Uhr
    VENEZIA vs SAMBENEDETTESE 16.30 Uhr
    GUBBIO vs FORLÌ 18.30 Uhr
    TERAMO vs PADOVA 18.30 Uhr
    BASSANO vs PORDENONE 20.30 Uhr
    REGGIANA vs FANO 20.30 Uhr
    SANTARCANGELO vs LUMEZZANE 20.30 Uhr
    PARMA vs FERALPISALÒ Montag 20.45 Uhr

    Die Tabelle. Pordenone 16; Venezia 14; Feralpisalò, Sambenedettese*, Gubbio 13; Bassano, Parma, Reggiana 12; Santarcangelo 10; Padova*; Lumezzane 8; Albinoleffe*, Mantova, FC Südtirol, Modena, Teramo, Ancona 6; Fano 5; Maceratese* 4; Forlì 2.

    * ein Spiel weniger

     

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen