Du befindest dich hier: Home » Sport » Füchse im Dauereinsatz

    Füchse im Dauereinsatz

    Foto: Giovanazzi

    Foto: Giovanazzi

    Doppelpack in der Eiswelle: Die Foxes spielen am Freitag gegen Ljublijana und am Samstag gegen Fehervar.

    Nach dem erfolgreichen letzten Wochenende mit 6 Punkten aus den Spielen gegen Villach und Salzburg steht dem HCB Südtirol ein intensives Spielprogramm bevor.

    Innerhalb von nicht einmal 48 Stunden treten Egger & Co. in der Eiswelle gegen Olimpija Ljublijana und Fehervar AV19 an.

    Am Freitag 7. Oktober um 19,45 Uhr sind die Slovenen zu Gast, welche aktuell das Schlusslicht in der Meisterschaft bilden. Die “Drachen” haben in 6 Spielen ganze 2 Punkte aus dem in der Verlängerung gewonnenen Spiel gegen Innsbruck erobert und weisen auch die schlechteste Tordifferenz (-17) der gesamten Liga auf.

    Ljublijana ist seit jeher ein Angstgegner der Bozner, deshalb ist in diesem Spiel äußerste Konzentration für die gesamten 60 Minuten angesagt. Gleichfalls sollte auch der Aufwärtstrend aus den letzten Begegnungen weiter anhalten, wo die Foxes die sich bietenden Torchancen verwerteten.

    „Das Spiel gegen Ljublijana wird kein leichtes sein – so Michele Marchetti – wir müssen taktisch sehr vorsichtig sein und alle die sich uns bietenden Tormöglichkeiten nutzen. Im Vergleich zu Saisonbeginn, wo unser Motor noch stotterte, sind wir viel selbstsicherer geworden und auch als Team zusammengewachsen. Wenn wir unser volles Potenzial abrufen und uns an die Vorgaben unseres Coaches halten, können wir jedes Team schlagen und unsere Ziele erreichen. Im März, wenn es um die „Wurst“ geht, müssen wir in Hochform sein, um den Pokal wieder nach Bozen zu holen.“.

    Am Samstag 8. Oktober um 17,30 Uhr hingegen wird Fehervar AV19 Gast der Foxes in der Galvanistrasse sein. Die Ungarn sind eine unberechenbare und unbeständige Mannschaft, wo sich Höhen mit Tiefen abwechseln, und haben in der Tabelle nur einen Punkt weniger als der HCB Südtirol.

    Besonders gefährlich ist bei den Ungarn mit Justin Maylan eine alte Bekanntschaft des italienischen Eishockeys, welcher in den beiden letzten Saisonen bei Gröden und dem HC Pustertal unter Vertrag war.

    Dem kanadischen Stürmer ist bisher zwar noch kein Torerfolg gelungen, trotzdem ist er der Top Scorer des AV19 mit 5 Punkten aus 6 Spielen.

    Freitag 7. Oktober um 19,45 Uhr (Eiswelle, Bozen)
    HCB Südtirol Alperia – HDD Olimpija Ljubljana

    Samstag 8. Oktober um 17,30 (Eiswelle, Bozen)
    HCB Südtirol Alperia – Fehervar AV19

    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen