Du befindest dich hier: Home » Chronik » Festnahme in Bozen

    Festnahme in Bozen

    Festnahme in Bozen

    Die Carabinieri von Bozen haben einen 35-jährigen Ungarn ohne festen Wohnsitz wegen mutmaßlicher Erpressung verhaftet.

    Eine gut gemeinte Tat hätte beinahe ein ungutes Ende gefunden. Ein junger Bozner wollte einem obdachlosen Mann aus Ungarn finanziell aushelfen, organisierte dem Mann ein Dach über den Kopf und etwas Kleidung.

    Der Mann aus Ungarn bat den Bozner ebenfalls auf seinen Rucksack aufzupassen. Als der Bozner ihm diesen zurückbrachte, beschuldigte der bereits aktenkundige Ungare den Bozner, er habe ihm wertvolle Gegenstände aus dem Rucksack gestohlen.

    Er bedrohte den Bozner und forderte Ersatz für die verschwundenen Gegenstände. Der Bozner bezahlte eine bestimmt Geldsumme, aber dem Ungarn war dies nicht genug. Er bedrohte ihn immer weiter und forderte mehr Geld. Der Bozner verständigte die Carabinieri.

    Bei einem vereinbarten Treffen brachte der Bozner die Carabinieri mit. Diese hörten sich aus einem Versteck die Drohungen und Beschimpfungen des Ungarn an und griffen dann zu.

    Der 35-jährige Mann aus Ungarn muss sich nun wegen Erpressung verantworten.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen