Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Schnee-Lauf

    Der Schnee-Lauf

    imageDer ehemalige Berglauf-Weltmeister Petro Mamu aus Eritrea und die Italienerin Sara Bottarelli haben am Samstagmittag die 19. Ausgabe des Südtirol Drei Zinnen Alpine Run gewonnen.

    Der beliebte Berglauf im Dolomiten UNESCO Welterbe musste aufgrund von Schneefalls in den Bergen in der Nacht auf Samstag auf einer Alternativstrecke ausgetragen werden, die 12 Kilometer lang war, 1300 Meter an Höhendifferenz vorwies, und die Teilnehmer auf direktem Weg von der Talschlusshütte zum Ziel bei der Drei Zinnen Hütte führte.

    Der Abschnitt zur Zsigmondyhütte, bzw. zur Büllelejochhütte wurde aus Sicherheitsgründen gestrichen.

    Petro Mamu kam, sah und siegte: Der 32-Jährige aus Eritrea, der sich kurzfristig zu einem Start beim Dreizinnenlauf entschieden hat, setzte sich bei sehr kühlem aber trockenem Herbstwetter gleich nach dem Start ab.

    Der Afrikaner lief danach ein einsames Rennen an der Spitze und gewann die 19. Ausgabe auf der 5,5 Kilometer kürzeren Alternativstrecke mit einer Zeit von 1:02.06 Stunden. Für Mamu war es der zweite Sieg beim Südtirol Drei Zinnen Alpine Run nach seinem Erfolg im Jahr 2013.

    Vor drei Jahren hatte der Berglauf-Weltmeister von 2012 auch den aktuellen Streckenrekord von 1:22.44 Stunden auf der Originaldistanz (17,5 km/1350 Höhenmeter) aufgestellt.

    Den zweiten Platz belegte am Samstag Hannes Perkmann. Der 23-jährige Sarner erreichte die Drei Zinnen Hütte auf 2405 Metern Meereshöhe nach 1:05.07 Stunden, nachdem er bei der Talschlusshütte noch an vierter Stelle gelegen hatte.

    Das Laufen im Flachen zählt der Berglaufspezialist aus dem Sarntal aber nicht zu seinen Strecken, weshalb er danach im Steilen Meter um Meter auf die vor ihm liegenden Athleten gut machte.

    Perkmann verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr um eine Position, damals hatte er den dritten Rang belegt. Diesen nahm bei der heurigen Ausgabe des Dreizinnenlaufs ein Österreicher ein, nämlich David Schneider aus Katzelsdorf (Niederösterreich). Der 35-Jährige war rund eine halbe Minute langsamer als Perkmann (1:05.40).

    Vorjahressieger Andrzej Dlugosz aus Polen musste sich mit dem neunten Platz zufrieden geben (1:09.20).

    Bottarelli ist am Ziel ihrer Träume

    imageNach einem dritten Platz (2014) und einem zweiten Rang (2013) klappte es für Sara Bottarelli am Samstag mit dem ersten Triumph beim Südtirol Drei Zinnen Alpine Run. Die 25-Jährige aus dem Val Trompia (Provinz Brescia) feierte bei den Frauen einen Start-Ziel-Sieg. Bottarelli stand eine Zeit von 1:16.28 Stunden zu Buche.

    Rang zwei belegte Lokalmatadorin Elena Casaro aus Toblach, die für die 12 km mit 1300 Höhenmetern 1:20.06 Stunden benötigte. Auch Casaro ist beim Dreizinnenlauf regelmäßig weit vorne zu finden – so hatte sie etwa im Vorjahr den dritten Rang belegt. Das Podium komplettierte die Schweizerin Victoria Kreuzer, Siegerin von 2014, die die Ziellinie dieses Mal nach 1:23.54 Stunden überquerte.

    Der Südtirol Drei Zinnen Alpine Run 2016 war auch in diesem Jahr ausverkauft, 1000 Bergläuferinnen und – läufer aus 20 verschiedenen Nationen hatten sich auch für die 19. Ausgabe gemeldet. Das Ziel erreichten 906 überglückliche „Finisher“.

    Am Sonntag der Mini Drei Zinnen Alpine Run

    Das dreitägige Berglauf-Event in Sexten ist aber noch nicht zu Ende. Am Sonntag, 18. September findet der beliebte Mini Drei Zinnen Alpine Run für Kinder und Jugendliche bis zu 18 Jahren statt. Der Startschuss für die Kids fällt um 10 Uhr.

    Auf verschiedenen Distanzen von 300 Metern für die ganz Kleinen (Jahrgang 2011 und noch jünger) bis zu den Junioren A (Jahrgänge 1999 und 2000) mit einer Streckenlänge von 2800 Metern wird um die schnellste Zeit gelaufen.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen