Du befindest dich hier: Home » News » Doppelte Busse

    Doppelte Busse

    Die beiden vorderen Busse fahren drei Mal täglich auf den Jaufenpass und zwei weitere Male bis Waldboden (die Passstraße sieht man auf dem Berg im Hintergrund)

    Die beiden vorderen Busse fahren drei Mal täglich auf den Jaufenpass und zwei weitere Male bis Waldboden (die Passstraße ist am Berg im Hintergrund zu erkennen)

    Der Südtiroler Bus-Streit ist um ein skurriles Kapitel reicher: Im Sarntal und in Passeier sind seit Schulbeginn gleich zwei Busse auf derselben Linie unterwegs – von SAD und LiBUS. Der Grund: Das Land hat Turnusse der SAD von Amts wegen an LiBUS übertragen.

    von Heinrich Schwarz

    Was ist ärgerlicher, als auf einer schmalen Passstraße einen Bus vor sich zu haben? Richtig: zwei Busse vor sich zu haben. Passieren kann dies derzeit zwischen St. Leonhard in Passeier und dem Jaufenpass. Denn seit Schulbeginn am Montag letzter Woche sind auf dieser Strecke zwei Linienbusse gleichzeitig unterwegs. Sie fahren ein und denselben Turnus. Der eine Bus gehört dem Unternehmen SAD – der andere dem Konsortium der Linienkonzessionäre LiBUS bzw. dem Unternehmen Auto Rainer.

    Das gleiche Bild im Sarntal: Auch dort sind seit Schulbeginn zwei Busse zeitgleich unterwegs – ein Bus der SAD und einer von LiBUS bzw. vom Unternehmen Silbernagl.

    Es ist ein neues Kapitel im Bus-Streit zwischen SAD, LiBUS und Land, der seit Monaten den öffentlichen Nahverkehr in Südtirol prägt.

    ALLE HINTERGRÜNDE LESEN SIE AUF EINEINHALB SEITEN IN DER MITTWOCH-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (5)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen