Du befindest dich hier: Home » Kultur » Rumänien ist überall

    Rumänien ist überall

    Immer, wenn ich rumänische Filme sehe, muss ich an Rodica denken, bei Munteans  „One Floor Below“ war es so, bei Mungius „Bacalaureat“ auch.

    von Renate Mumelter

    Die Frau, die meine Eltern in ihren letzten Jahren begleitet hat, kommt aus Rumänien. Sie lebt seit Jahren in Bozen, schickt regelmäßig Pakete nach Hause. Zurück in die Heimat will sie nicht. Da wünscht sie sich schon eher, ihr Sohn würde nach Bozen ziehen. Ganz anders die Hauptfigur in Mungius „Bacalaureat“ (Un Padre, Una Figlia). Der Arzt Romeo Aldea ist zurückgekehrt, weil er ein besseres Rumänien aufbauen wollte. Erfolgreich war er dabei nicht, und deshalb setzt er nun alles daran, um seiner Tochter Eliza ein besseres Leben zu ermöglichen – weit weg von Rumänien.

    Eine erstklassige Matura würde der Spitzenschülerin ein Stipendium in Cambridge sichern. Alle Voraussetzungen stimmen, aber in den entscheidenden Tagen läuft nichts glatt. Vater und Tochter müssen nun jeweils für sich entscheiden, wo sie ihre moralischen Grenzen ziehen, inwieweit sie sich mit dem System Rumänien einlassen wollen. Zu glauben, Mungiu erzähle nur vom korrupten Rumänien, wäre zu kurz gegriffen, denn für den eigenen Vorteil werfen Menschen weltweit immer wieder Prinzipien über den Haufen. Und wenn es darum geht, dem eigenen Kind eine bessere Zukunft zu ermöglichen, tun dies Eltern weltweit auch.

    Dem Neuen Rumänischen Film wird manchmal vorgeworfen, er schildere das eigene Land zu negativ. Das mag stimmen, trotzdem zählt er zum Interessantesten im aktuellen europäischen Kino. Hier wird nüchtern beobachtet, klare Bilder und lineare Geschichten bringen eine unbekannte Realität näher, die nur eine längere Busfahrt entfernt ist, und die Geschichten, die erzählt werden, gehen in ihrer Tragweite weit über Rumänien hinaus.

    „Bacalaureat“ (Un Padre, Una Figlia), (RO/FR/BE, 2016), 128 Min., Regie: Cristian Mungiu. Bewertung: Sehenswert, Preis für die beste Regie in Cannes 2016 

    Was es sonst noch gibt:  Heart of a Dog (BZ, nur MO 20.30 Uhr), La pazza gioia (Neumarkt, DIE) Lampedusa im Winter (Schlanders, MI)

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen