Du befindest dich hier: Home » Sport » Match in Gubbio

    Match in Gubbio

    imageAm Samstag gastiert der FC Südtirol bei Gubbio und will dort den Fluch brechen und den ersten Sieg gegen die Mannschaft aus Umbrien feiern.

    „Auch wenn wir auf dem Papier einigen Mannschaften unterlegen sind müssen wir versuchen uns dem Grüppchen hinter diesen 2-3 anzuschließen. Gegen Fano haben wir einen guten Start hingelegt und die Mannschaft hat mir sehr gut gefallen. Wir können uns noch verbessern und eine ausgezeichnete Saison spielen.“

    Sportdirektor Luca Piazzi sieht der Saison optimistisch entgegen, nachdem die Weißroten im ersten Spiel Fano mit 2:0 besiegt hatten.

    Am Samstag, 3. September 2016 gastiert der FC Südtirol bei Gubbio und will dort den Fluch brechen und den ersten Sieg gegen die Mannschaft aus Umbrien feiern. Das Spiel, welches mit Scratch-Card live auf www.sportube.tv übertragen wird ist gleichzeitig das Heimdebüt für Gubbio im „Barbetti“-Stadion. Beim ersten Match holte Gubbio bei Pordenone einen guten Punkt.

    Coach Viali kann am Samstag auf fast alle Akteure des Kaders zurückgreifen. Einzig Lomolino ist noch nicht einsatzfähig. Auch Neuzugang Stefano Fortunato ist mit dabei.

    Zum Gegner: Nach einem Jahr in der Serie D ist Gubbio wiederum in die Lega Pro zurückgekehrt. Dort gehört die Mannschaft aus Umbrien auch hin und das bewiesen Rinaldi & Co. am ersten Spieltag als auswärts gegen den Vorjahres Playoff-Teilnehmer ein Punkt geholt wurde. (1:1, Tor durch Ferretti)

    Trainer Giuseppe Magi wurde bestätigt, während am Kader doch etwas gewerkelt wurde. Wichtige Spieler mit Vergangenheit in der Serie A und Serie B wurden verpflichtet um eine konkurrenzfähige Mannschaft ins Rennen zu schicken. Dabei zu nennen sind der frühere FCS-Verteidiger Lorenzo Burzigotti, Paolo Valagussa und Michele Rinaldi. Auch einige interessante junge wie Amedeo Marghi (von Genoa), Rosario Costantino (von Palermo) und Leonardo Candellone (von Torino) stießen zu Gubbio.

    Beim Spiel gegen den FCS muss Coach Magi auf den Gesperrten Verteidiger Alex Marini verzichten. Im Tor könnte bereits der letzte Neuzugang Antonio Narciso zum Einsatz kommen. Der erfahrene Schlussmann kehrt zu Gubbio zurück nachdem er in den letzten Jahren bei Modena, Albinoleffe und Grossetto in der Serie B und in den letzten drei Saisonen bei Foggia das Tor hütete.

    Alfredo Romano ist der Kapitän von Gubbio. Romano, 35 Jahre alt, spielte in der Saison 2010/11 beim FCS und absolvierte und Coach Sebastiani und – nach dessen Entlassung – Pellegrino 24 Einsätze und 3 Treffer. Er wird morgen nach abgesessener Sperre wieder auf dem Platz stehen.

    Die bisherigen Aufeinandertreffen. Der FCS und Gubbio sind bisher vier Mal aufeinandergetroffen. In diesen vier Spielen konnte der FCS nie gewinnen. Im Jahr 2001/2002 spielten beide Mannschaften in der Gruppe B der Serie C2. Die beiden Partien endeten jeweils 1-1. Die T erzielten Zecchin und Noselli. In der Saison 2011/12 agierten beide Teams hingegen in der Serie C1 Gruppe A. Hierbei setzte sich Gubbio zu Hause (4:0) und auswärts – also im Drusus-Stadion (2:0) durch.

    Die möglichen Aufstellugen:
    FC Südtirol (4-3-3): Marcone; Tait, Di Nunzio, Bassoli, Sarzi; Furlan, Obodo, Fink (C); Ciurria, Gliozzi, Tulli.
    Ersatz: Fortunato, Baldan, Brugger, Vasco, Packer, Cia, Torregrossa, Sparacello, Spagnoli.
    Trainer: William Viali.
    Gubbio (4-3-3): Narciso; Pollace, Burzigotti, Rinaldi, Zanchi; Romano (C), Croce, Valagussa; Ferretti, Candellone, Ferri Marini.
    Ersatz: Volpe, Conti, Kalombo, Marghi, Petti, Giacomarro, Bergamini, Costantino, Lunetta, Musto.
    Trainer: Giuseppe Magi
    Schiedsrichter: Davide Andreini aus Forlì (Colinucci-Catucci)

    Der 2. Spieltag der Lega Pro Gruppe B (Samstag, 3. September)
    FERALPISALÒ vs MODENA (16.30 Uhr)
    TERAMO vs BASSANO (16.30 Uhr)
    GUBBIO vs FC SÜDTIROL (16.30 Uhr)
    FORLÌ vs PORDENONE (16.30 Uhr)
    MACERATESE vs SAMBENEDETTESE (18.30 Uhr)
    REGGIANA vs ANCONA (18.30 Uhr)
    FANO vs SANTARCANGELO (20.30 Uhr)
    MANTOVA vs VENEZIA (20.30 Uhr)
    PADOVA vs ALBINOLEFFE (20.30 Uhr)
    PARMA vs LUMEZZANE (20.30 Uhr)

    Die Tabelle.

    Santarcangelo, Lumezzane, Südtirol, Bassano, Venezia 3 Punkte; Gubbio, Mantova, Pordenone, Ancona, Modena, Parma 1; Reggiana, Forlì, FeralpiSalò, Fano, Teramo, Padova*, Maceratese*, Sambenedettese*, Albinoleffe* 0.

    *ein Spiel weniger

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen