Du befindest dich hier: Home » Chronik » Toter auf der Autobahn

    Toter auf der Autobahn

    Blaulicht PolizeiEin Mann ist in der Nacht auf Mittwoch auf der Südspur der Brennerautobahn von einem Pkw überfahren und getötet worden.

    Eine Person wurde in der Nacht auf Mittwoch leblos auf der A22 aufgefunden.

    Der Mann aus Deutschland wurde überfahren und blieb leblos liegen. Ein anderes Fahrzeug, in dem ein Mann aus dem Trentino saß, blieb hinter der Unfallstelle stehen und verständigte umgehend die Polizei. Der Unfallfahrer erlitt leichte Verletzungen aufgrund einer zerbrochenen Windschutzscheibe.

    Der Unfall ereignete sich gegen 00.30 Uhr auf der Südspur der Autobahn bei Kilometer 108.

    Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Laut Berufsfeuerwehr soll das Unfallopfer mit einem Fiat 500 auf der Nordspur unterwegs gewesen sein und den Wagen auf dem Pannenstreifen geparkt haben.

    Aufgrund des Schadens an einem Reifen und an der Seite des Pkws gehen die Wehrmänner davon aus, dass der Deutsche zuvor die Leitplanke gerammt haben muss.

    Die Berufsfeuerwehr vermutet, dass der junge Deutsche die Autobahn aufgrund einer Notrufsäule auf der Südpur überqueren wollte. „Er muss auf seiner Fahrspur keine Notrufsäule gesehen haben“, vermuten die Einsatzkräfte. Er wechselte zu Fuß die Spur und wurde auf der Überholspur der Südbahn von einem Pkw erfasst. In einem zweiten Moment wurde er von einem weiteren Fahrzeug erfasst.

    Die Einsatzkräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Beifahrer konnte das Verhalten des Unfallopfers nicht erklären.

    Im Einsatz waren das Weiße Kreuz, die Berufsfeuerwehr Bozen und die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt.

    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen