Du befindest dich hier: Home » Chronik » Suche nach dem Warum

Suche nach dem Warum

 

Die Reste der abgestürzten Plattform

Die Reste der abgestürzten Plattform

Die Aussichtsplattform, mit der Maria Kirchler am 12. Juni in Weißenbach in den Tod stürzte, wird derzeit in einem Trentiner Labor untersucht. Die Abbruchursache ist immer noch nicht geklärt.

Von Thomas Vikoler

Hansjörg Letzner, Ingenieur aus Bozen, war bei gleich zwei Lokalaugenscheinen in Weißenbach zugegen. Er hat von Anwalt Peter Paul Brugger einen Auftrag als Fachgutachter in einem heiklen Strafverfahren erhalten.

Letzner soll in technischer Hinsicht die Interessen von zwei Vertretern des Tourismusvereins Luttach wahrnehmen, gegen welche die Staatsanwaltschaft zum Verdacht der fahrlässigen Tötung ermittelt.

Es geht um den Fall Maria Kirchler, der Kindergartenköchin und Mutter, die am 12. Juni bei einem Spaziergang mit einer abgebrochenen Aussichtsplattform auf Weg Nr. 5 (Kräuterweg) in die Tiefe stürzte und verstarb.

Derzeit läuft die Klärung der Ursachen für den Absturz der hölzernen Kanzel. Die eingesammelten Bauteile (die Befestigungen an der Abbruchstelle und die abgestürzten Holzbalken) in einem Trentiner Labor untersucht. Ein Materialtest zur definitiven Feststellung der Abbruchursache.

Die Staatsanwaltschaft hat den Roveretaner Ingenieur Andrea Eccher als Sachverständigen beauftragt. Er überwacht die Materialtests und soll innerhalb Ende August seinen Gutachter-Bericht vorlegen.

Auf eine Ursache festlegen will sich derzeit niemand, auch nicht Verteidigungsgutachter Letzner: „Ich warte die Materialtests ab und werde danach meine Schlüsse ziehen“.

In ihrem Bericht zum tödlichen Absturz nennen die Carabinieri zwei mögliche Gründe: Materialermüdung (die Kanzel war vor rund 30 Jahren errichtet worden) und die starken Regenfälle in den Tagen vor dem Unglück.

Die entscheidende Frage lautet aber:

Hat der für Wanderweg Nr. 5 zuständige Tourismusverein seine Instandhaltungspflichten verletzt oder nicht? Angeblich ist die Plattform wenige Tage vor dem Absturz von einem Wegmacher inspiziert und für stabil befunden worden.

Formell ermittelt wird auch gegen den Eigentümer des Grundstücks, auf dem die Kanzel stand.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen