Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Das 17.000-Euro-Rad

    Das 17.000-Euro-Rad

    polizia polizeiDie Staatspolizei hat in Bozen in den vergangenen Stunden zwei Personen verhaftet und ein teures Fahrrad sichergestellt.

    So beobachtete eine Streife in der Drususstraße einen Mann, der energisch mit einer Frau diskutierte. Als die Polizeibeamten den Mann beruhigen wollten und aufforderten, sich auszuweisen, beschimpfte er sie und nannte ihnen einen falschen Namen.

    Der Mann wurde in den Polizeipalast gebracht, wo er als der 30-jährige Nizar Fejjari identifiziert wurde. Der 30-jährige Tunesier war bereits des Landes verwiesen worden, hatte dieser Verfügung allerdings nicht Folge geleistet bzw. war wieder illegal nach Italien eingereist.

    Ein 50-jähriger Marokkaner, Taub Abdelmajd, wurde dagegen im Bozner Spital verhaftet. Gegen den Mann liegt ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft von Genua vor, er muss zwei Jahre und 5 Monate Haft abbüßen.

    Der Mann war wegen der Begünstigung der illegalen Einwanderung verurteilt worden.

    Außerdem hat die Staatspolizei in einem Wohnungskeller im Zentrum der Landeshauptstadt ein 17.000 Euro teures Fahrrad sichergestellt, das in der Nacht gestohlen worden war.

     

     

     

     

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (6)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen