Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Verstehe die Aufregung nicht“

    „Verstehe die Aufregung nicht“

    gokart brixenDie Vorbereitungen für das „Brixcity Go Kart Race“ am Domplatz laufen auf Hochtouren. Persönlichkeiten aus Politik, Musik und Sport werden am Start sein. Der Veranstaltungsort war schon voriges Jahr umstritten – auch heuer gibt es Kritik.

    von Erna Egger

    Mit verhaltener Begeisterung beobachten zurzeit zahlreiche Brixner die Arbeiten, die auf dem Domplatz auf Hochtouren laufen: Die letzten Vorbereitungen und Sicherheitsvorkehrungen für das „Brixcity Go Kart Race“, das am 4. und 5. August unter dem Motto „#BXGIBGAS“ ausgetragen wird, werden getroffen.

    Nach dem letztjährigen Event setzen die Organisatoren rund um Alex Angerer und Hannes Sullmann dieses Jahr sogar noch einen drauf und veranstalten das Ganze unter Flutlicht im Formel 1 Stil von Singapur, nur in einem etwas kleineren Rahmen.

    Bei der letztjährigen Austragung haben rund 2.000 Personen das Rennen mitverfolgt.

    Doch es gibt auch harsche Kritiker: Die Grüne Bürgerliste Brixen hat schon letztes Jahr ihren Protest deponiert. „An unserer Meinung hat sich nichts geändert. Wir haben nichts gegen die Austragung dieses Rennens, aber der Domplatz ist der falsche Ort“, sagt Markus Frei, Fraktionssprecher der Grünen Bürgerliste.

    Auch in kirchlichen Kreisen hat man keine Freude mit der Veranstaltung am Domplatz.

    EINEN AUSFÜHRLICHEN ARTIKEL INKLUSIVE DER PROMINENT BESETZTEN TEILNEHMERLISTE LESEN SIE AM DONNERSTAG IN DER TAGESZEITUNG.

    Clip to Evernote

    Kommentare (2)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • george

      Ich verstehe die Aufregung sedhr wohl. Vor allem, wenn ich an jene denke, die im Umfeld ständig leben müssen und wohnen, aber vor allem für ältere und kranke Menschen ist dieser Krawall unerträglich. Zudem frage ich mich schon, ob Brixen von einer Kultur- und Kongressstadt inzwischen zu einer reinen Eventstadt mutiert ist. Es ist einfach beschämend und erniedrigend für ein solch kulturelles Zentrum dort Go-Kart-Rennen durchzuführen. Habe mich mit dem ehemaligen Bürgerlisten-Gemeinderat Gregor Beikircher darüber unterhalten und er ist erzürnt ob solcher Degradierung. Seit seinem Abgang hat die Stadt Brixen einen ständigen Niedergang erfahren.

    • verstehe die Aufregung nicht.
      da hat der platz und die umgebung schon härteres auszustehen von mitte november bis mitte jänner.;)

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen