Du befindest dich hier: Home » News » Die SAD-Bosse

    Die SAD-Bosse

    (Sitzend v.l.n.r.) Pietro Tosolini, Ingomar Gatterer, Christoph Perathoner. (Stehend v.l.n.r) Stefano Zanin, Karl Ferrari, Anton Pichler, Mariano Claudio Vettori

    (Sitzend v.l.n.r.) Pietro Tosolini, Ingomar Gatterer, Christoph Perathoner. (Stehend v.l.n.r) Stefano Zanin, Karl Ferrari, Anton Pichler, Mariano Claudio Vettori

    Am vergangenen Montag wurde die Führungsspitze der SAD AG für die kommenden drei Jahre wiedergewählt. Das sind die neuen Bosse.

    Rechtsanwalt Christoph Perathoner wurde dabei im Amt des Präsidenten des Verwaltungsrates bestätigt. Vizepräsident bleibt der Bauunternehmer Pietro Tosolini. Mit allen entsprechenden Vollmachten ausgestattetes geschäftsführendes Verwaltungsratsmitglied ist Ingemar Gatterer, der die Aktienmehrheit an der Kapitalgesellschaft SAD hält.

    Gatterer hatte im April 2016 die Nachfolge von Piero Maccioni angetreten und folglich dessen Funktion im Unternehmen übernommen.

    In den Aufsichtsrat gewählt wurden Rechtsanwalt Karl Ferrari (Präsident) und die beiden Wirtschaftsberater Toni Pichler und Stefano Zanin.

    Generaldirektor der Firma ist Mariano Claudio Vettori.

    Die SAD AG ist mit rund 550 Mitarbeitern die größte Südtiroler Gesellschaft im öffentlichen Personennahverkehr. Die SAD AG ist national wie international eine der wenigen privaten Kapitalgesellschaften, die als Unternehmen sowohl im Bussektor, im Eisenbahnsektor und auch im Bereich der Aufstiegsanlagen tätig ist.

    Mit den vor Kurzem vorgestellten Projekten der „Dolomitenbahn“ und der „Überetscherbahn“ signalisiert das Unternehmen SAD künftig auch im Bereich der Verkehrsinfrastruktur, deren Implementierung über Public-Private-Partnership-Modelle erfolgen soll, wichtige Impulse für die Mobilitätsentwicklung geben zu wollen.

     

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (2)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen