Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Gegner des FCS

    Die Gegner des FCS

    Szene aus dem Freundschaftsspiel FCS gegen Augsburg

    Szene aus dem Freundschaftsspiel FCS gegen Augsburg

    Der FC Südtirol wird in dieser Saison gegen Teams aus Nord – und Mittelitalien antreten. Das sind die Gegner.

    Der italienische Fußballverband Lega Pro hat heute die Einteilung der drei Gruppen der dritten Liga vorgenommen. Dabei wurde der FC Südtirol der Gruppe B zugeteilt, welche sich von Nord bis Mittelitalien erstreckt und die Mannschaften aus dem Osten des Landes umfasst.

    Somit agiert der FC Südtirol zum zweiten Mal in seiner Geschichte nicht in der Gruppe A sondern in der Gruppe B. Bereits im Kreis B spielten die Weißroten in der Saison 2001/2002. Damals führte Attilio Tesser die Mannschaft auf den hervorragenden dritten Tabellenplatz.

    Von Norden bis in den Süden erstreckt sich die Gruppe B, wobei der FCS auf Mannschaften aus der Region Veneto (Venezia, Padova und Bassano), Friaul Julisch Venetien (Pordenone), Lombardei (Mantova, Feralpisalò und Lumezzane), Emilia Romagna (Parma, Modena, Santarcangelo, Forlì, Reggiana), Marken (Fano, Sambenedettese, Ancona und Maceratese), Umbrien (Gubbio) sowie den Abruzzen (Teramo) trifft.

    imageDie Aufsteiger aus der Serie D sind Venezia, Sambenedettese, Parma und Gubbio, während Fano und Forlì durch den „Ripescaggio“ in die Lega Pro geholt wurden. Abgestiegen aus der Serie B und in dieser Saison Gegner der Weißroten ist Modena.

    Das Regelwerk sieht vor, dass der Erstplatzierte aller Gruppen direkt in die Serie B aufsteigen wird. Die Mannschaften vom 2. bis zum 10. Tabellenplatz nehmen an den Aufstiegsspielen „Play off“ teil. Die Mannschaften welche im Endranking Platz 16, 17, 18 und 19 erreichen, spielen in den Play outs, wobei zwei der vier Teams in die Serie D absteigen. Der Letztplatzierte steigt direkt in die vierte Liga ab.

    Um den genauen Spielkalender von Fink & Co. zu verstehen müssen sich die Fans noch bis zum 11. August gedulden.

    Am Donnerstag, 11. August wird nämlich der Spielkalender der Lega Pro 2016/17 ausgelost.

    Hier nochmals alle Mannschaften der Gruppe B der Lega Pro:
    X, Ancona, Bassano, Fano, Feralpisalò, Forlì, Gubbio, Lumezzane, Maceratese, Mantova, Modena, Padova, Parma, Pordenone, Reggiana, Sambenedettese, Santarcangelo, Südtirol, Teramo, Venezia.

    Nach dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison im TIM Cup gegen Ancona, hat der FC Südtirol ein Freundschaftsspiel eingelegt.

    Gegner war der deutsche Bundesligist Augsburg, der in Mals sein Sommerlager verbringt. Im Vinschgau setzten sie sich mit 4:0 klar gegen die Weißroten durch.

    AUGSBURG – FC SÜDTIROL 4:0 (2:0)
    AUGSBURG: Hitz; Verhaegh, Stafylidis, Goonweleenw, Baier, Koo, Kacar, Kohr, Bobadilla, Finnbogason, Caiuby
    In der 2. Halbzeigt eingewechselt: Luthe, Gelios, Opare, Altintop, Parker, Esswein, Moravek, Janker, Ajehi, Teigl, Schuster, Usami, Rieder
    Trainer : Dirk Schuster

    FC SÜDTIRrOL (4-3-3): Marcone; Martinelli (75. Sarzi Puttini), Baldan (75. Carella), Brugger (75. Di Nunzio), Tait (67. Bassoli); Packer (67. Cia), Vasco (75. Obodo), Fink (75. Cess); Ciurria (75. Torregrossa), Sparacello (75. Gliozzi), Spagnoli (67. Tulli)
    Trainer: William Viali

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen