Du befindest dich hier: Home » Chronik » Der Amokläufer

Der Amokläufer

Bild Online hat das erste Foto das Amokläufers von München veröffentlicht. Mutmaßliches Tatmotiv: Rache. DIE VIDEOS.

von Artur Oberhofer

Der Amoklauf in München:

Im VIDEO oben sind Menschen zu sehen, die in Panik vor dem Amokschützen flüchten.

Und nun hat das Grauen ein Gesicht! Es gibt das erste Foto des Täters.

„Bild Online" mit dem Foto des Amokkillers

„Bild Online“ mit dem Foto des Amokkillers

Der Deutsch-Iraner Ali Sonboly, 18, hat am Freitag kurz vor 18.00 Uhr bei einem Amoklauf in München 9 Menschen getötet.

Nun weiß man auch mehr zur Identität der Toten: Nach Polizeiangaben stammen allesamt aus München.

Es handelt sich um zwei 13-jährige, drei 14-jährige und jeweils ein 17-jähriges, ein 19-jähriges, ein 20-jähriges und ein 45-jähriges Opfer.

Letzten Meldungen zufolge wurden 21 Menschen verletzt.

Das ist das VIDEO des Todesschützen, wie er vor einem Schnellimbiss wahllos auf Jugendliche Passanten schießt:

Der Killer verübte anschließend Selbstmord.

Er schoss sich einen Kilometer vom Tatort entfernt in den Kopf.

Der Täter hat eine Glock 9 mm als Tatwaffe genutzt. In seinem Rucksack hatte der junge Mann weitere 300 Schuss Munition dabei, hieß es am Samstag auf einer Pressekonferenz der Polizei in München.

Die Polizei teilte außerdem mit:

Der Täter sei ein Schüler gewesen und habe „keinen Bezug zur Terrormiliz ,Islamischer Staat‘ (IS) gehabt“.

In diesem VIDEO sieht man den Amokkiller, wie er sich von einem Garagenheck aus ein Wortgefecht mit einem Anwohner, einem 57-jährigen Baggerfahrer, liefert:

Dabei fällt auch der Satz: „Bin in Behandlung.“

In dem VIDEO ist der 18-Jährige zu hören wie er schreit: „Ich bin Deutscher.“ Der Baggerfahrer antwortet: „Ein Wixer bist du ...“

Laut Polizei handelt es sich um einen klassischen Amoklauf ohne jeglichen politischen Hintergrund.

Ali Sonboly soll sich „intensiv mit dem Thema Amok beschäftigt haben“.

Der Täter, der nach Polizeiangaben in psychiatrischer Behandlung gewesen sein soll, hat noch einen Bruder, die Eltern des 18-Jährigen seien nicht vernehmungsfähig, hieß es auf der Pressekonferenz in der bayrischen Landeshauptstadt.

„Bild Online“ hat am Samstag das erste Foto des Amokkillers veröffentlicht.

Laut den Ermittlern habe der junge Mann die Opfer mit einem Fake-Profil bei Facebook zu McDonalds gelockt.

Das mutmaßliche Motiv: Rache!

Der Münchner Merkur hat auf seiner Online-Seite ein VIDEO-Interview mit einem Augenzeugen veröffentlicht.

Er berichtet, wie eines der Opfer des Amokkillers vor seinen Augen gestorben ist.

 

 

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen