Du befindest dich hier: Home » Politik » Die Beleidigten

    Die Beleidigten

    imageDer SVP-Bezirk Wipptal hat nach einer vierstündigen Krisensitzung beschlossen, die Zusammenarbeit mit der Landespartei bis auf Weiteres einzustellen.

    Die Entscheidung ist gefallen:

    Die SVP Wipptal wird bis auf Weiteres die Zusammenarbeit mit der Landespartei einstellen.

    Das bedeutet: Im SVP-Bezirk Wipptal werden keine Mitgliedsbeiträge mehr eingesammelt. Und die Verantwortlichen der Partei im Bezirk werden nicht mehr an den Sitzungen von SVP-Leitung und SVP-Ausschuss teilnehmen.

    Damit protestiert der Bezirk gegen die Entscheidung der Landesregierung, die Geburtenstation in Sterzing im Oktober zu schließen.

    Nach der Sitzung sagte SVP-Bezirksobmann Karl Polig: „Wir können nicht einfach zur Tagesordnung übergehen.“

    An der Krisensitzung in Gasteig hat auch LH Arno Kompatscher teilgenommen. Ihm gelang es nicht, die Bezirksverantwortlichen umzustimmen. Laut Bezirksobmann Polig erwarte man sich im Bezirk nun eine klare Stellungnahme von Parteichef Philipp Achammer und konkrete Zusagen in Bezug auf die Aufwertung des Sterzinger Spitals.

    Vor dem Vereinshaus in Gasteig protestierten Mütter gegen die Schließung der Geburtenabteilung.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (8)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • george

      Hoffentlich haben die protestierenden Mütter vor dem Vereinshaus, wo sich die SVP-ler mit LH versammelt hatten, nicht schon wieder Kinder postiert. Sonst könnte es leicht möglich sein, dass die Versammelten Angst bekommen haben und sich nach einer Viertelstunde fluchtartig durch den Hinterausgang die Sitzung verlassen haben. Bei einer nächsten Versammlung sollte doch sicherheitshalber der „SVP-Jugendring“ vor dem Saal als Aufpasser hinstellen.

      • jonny_house

        haha… secco!
        Vor diesen gewaltbereiten Kindern ist höchste Vorsicht geboten – sind zu allem fähig… Könnten sich ja wieder ein Schild umhängen und sich hinstellen. Kaum auszudenken…

    • george

      Korrektur: ……sollte sich doch sicherheitshalber…..

    • jonny_house

      P.S.: vom SVP-Bezirk Wipptal ist das ein deutliches Zeichen! Endlich! Danke!

    • naomi

      Man darf den Kindern keine Plakate oder Spruchbänder in die Hand geben …
      man darf ihnen aber:
      SVP-T-Shirts überziehen
      SVP-Luftballons in die Hand geben,
      SVP-Schals umwickeln,
      SVP-Schildmützen aufsetzen,
      SVP-Einkaufstaschen umhängen,
      ….

    • sepp

      Ach naomi wer ischen schum der jugendring intressiert sowie so niemand wos dei tien holt amol maul aufreissen des sie nett vergessen werden

    • hells_bells

      Hatten die Eltern dieser Kinder eigentlich keinen Mut diese Plakate zu halten??? Diese Aktion ist doch Kindesmissbrauch, wo ist das Jugendamt?

    • jonny_house

      Kindesmissbrauch? Wo sind die Schänder?
      Wo warstn Du in den letzten Tagen, als wir das ausdiskutiert haben?

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen