Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Kaputte Ehen

Kaputte Ehen

scheidung_1Die Zahl der Trennungen und Scheidungen steigt in Südtirol stark an. Wie lange eine Ehe in Südtirol hält.

Im Jahr 2015 wurden in Südtirol 634 Ehen getrennt. Von diesen 634 Trennungen wurden 105 außergerichtlich beantragt (16,6%). Insgesamt sind das 6 % Trennungen mehr als im Vorjahr. Auch die Zahl der Scheidungen steigt stark an: von 473 im Jahr 2014 auf 792 im Jahr 2015 (+67,4%).

Von den 634 Ehepaaren, die sich 2015 trennten, konnten 11,7% ihren 5. Hochzeitstag nicht mehr zusammen feiern, 18,0% trennten sich nach 5 bis 9 Ehejahren, 16,2% nach 10 bis 14 und 17,5% nach 15 bis 19 Jahren. Mehr als ein Drittel der getrennten Ehen hatte 20 Jahre und länger gehalten (36,6%).

Die Wahrscheinlichkeit einer Trennung ist tatsächlich um das verflixte 7. Jahr relativ hoch, aber auch nach 25 Ehejahren. Kirchlich geschlossene Ehen scheinen beständiger zu sein: 2015 haben sich rund 30% vor dem 15 Ehejahr getrennt (bei den standesamtlichen Ehen sind es fast 60%), während mehr als 35% vor der Trennung mindestens ein Viertel Jahrhundert verheiratet waren.

Das Durchschnittsalter bei der Trennung beträgt bei den Männern 47,4 und bei den Frauen 44,0 Jahre.

Über 70% der gerichtlichen Trennungen erfolgen einvernehmlich. 68,4% der Ehen, welche im Jahr 2015 geschieden wurden, sind kinderlos oder die Kinder sind bereits erwachsen. Obwohl seit 2006 das Sorgerecht, außer in besonderen Härtefällen, auf beide Eltern entfällt, kommen immer noch vor allem die Väter für den Unterhalt ihrer Nachkommen auf. Meist wird die gemeinsame Wohnung eher der Frau zugesprochen als dem Mann (47,3% gegenüber 3,2,%).

 

 

Clip to Evernote

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

Nach oben scrollen