Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Im Auto erschossen

    Im Auto erschossen

    Bei einer Verkehrskontrolle in Minnesota wurde ein Mann im Auto erschossen. Die Freundin streamte alles live auf Facebook.

    Der Fall hat sich am Mittwoch in Falcon Heights im US-Bundesstaat Minnesota ereignet: Polizeibeamte halten ein Auto an, weil das Rücklicht des Wagens defekt ist.

    Dann passiert das Unfassbare:

    Der Afroamerikaner Philando Castile war mit seiner Freundin Lavish Reynolds und deren Tochter unterwegs. Die Polizei habe Führerschein und Fahrzeugpapiere verlangt.

    Was in der Folge geschah, darüber gibt es zwei Versionen.

    Die Polizei behauptet, im Wagen sei eine Waffe gefunden worden, die Freundin des Opfers sagt dagegen, ihr Mann habe einen regulären Waffenschein besessen, und im Auto hätten sich nur ein paar Gramm Marihuana befunden.

    Auf dem Facebook-Video, das die Freundin des Afroamerikaners gepostet hat, ist Philando Castile zusammengesackt auf dem Fahrersitz seines Autos zu sehen das weiße T-Shirt blutgetränkt.

    Die Freundin Castiles postete das Live-Video auf Facebook.

    Castiles Freundin sagt in dem Video:

    „Er wollte nach seinem Ausweis greifen und sein Portemonnaie aus der Tasche holen und er sagte den Polizisten, dass er eine Waffe hat. Er griff nach seinem Portemonnaie und sie schossen ihm in den Arm.“

    Castile wurde von vier Kugeln im Oberkörper getroffen und starb wenige Stunden später im Spital.

    Die Behörden ermitteln jetzt der Tathergang.

    Der Fall Castile erschüttert die USA.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen