Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Kot in der Milch?

Kot in der Milch?

MilchEin Bauer aus Vals, der Gästen verunreinigte Milch verabreicht haben soll, muss vor Gericht.

(tom) Insgesamt vier Gäste klagten über Störungen im Magen-Darm-Bereich. Sie hatten in dem Hotel in Vals, das von einem Landwirt betrieben wird, Milch konsumiert, die offenbar verunreinigt war.

Jedenfalls ließen die Gäste, denen am 10. Oktober 2013 übel geworden war, eine Labor-Untersuchung durchführen. Ergebnis: In der Milch und ihm Kot der Kühe wurde ein Bakterium namens „Campylobacter jejuni“ gefunden, das für die Verdauungsstörungen verantwortlich sein soll.

Die Staatsanwaltschaft Bozen verhängte deswegen ein Strafdekret gegen den Valser Bauern/Hotelier wegen Verabreichung von kontaminierten Lebensmitteln.

Der Beschuldigte wollte die Geldstrafen nicht akzeptieren und legte Einspruch gegen die Strafverfügung ein.

Deshalb startete nun am Landesgericht das Hauptverfahren gegen den 72-jährigen Mann aus der Gemeinde Mühlbach. Richterin Carla Scheidle vertagte die Verhandlung auf den 13. Dezember zwecks Anhörung der ersten Zeugen.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen