Du befindest dich hier: Home » Sport » Peter & die 700 Seiser

    Peter & die 700 Seiser

    Bildschirmfoto 2016-07-04 um 08.17.06700 Läufer haben am Sonntag beim Seiser Alm Halbmarathon die größte Hochebene Europas überquert.

    In Anbetracht der großen Nachfrage haben die Organisatoren dieses Jahr die Anzahl der Startplätze von 500 auf 700 erhöht. 200 Startplätze mehr als letztes Jahr, ein schönes Geschenk der Organisatoren an die Running-Fans, die auf den Waldwegen und Pfaden im Schatten der Giganten der Dolomiten gegeneinander antraten.

    Unter dem Blick des majestätischen Schlern hat Gianmarco Bazzoni aus Bozen mit einer Zeit von 1:22‘24‘‘den schnellsten Lauf absolviert. „Ich habe mich erst vergangenen Donnerstag für das Rennen angemeldet und hatte deswegen nur wenig Zeit fuer die Vorbereitung. Ich bin deswegen umso glücklicher ueber diesen Sieg».

    Den zweiten Platz erreichte Roland Vigl vom Weinstrasse Südtiroler Laufverein Sparkasse Team, mit knapp 10 Minuten Abstand vom Gewinner.

    Direkt dahinter mit nur 33 Sekunden Rückstand landete Francesco Colombo (Avis Seregno) auf dem dritten Platz. Bei den Frauen ging der Sieg an Ilaria Bergaglio aus dem Piemont (Gruppo Podistico Solvay di Alessandria), die das Ziel in 1:38’16” erreichte. Hinter der 35-Jaehrigen aus Gavi kam Kerstin Sollinger (LG Wuerm Athletik) als Zweite ins Ziel. Den dritten Platz erreichte Francesca Pretto (Atletica Vicentina).

    Ausgezeichnet wurden auch drei „Läufer-Langläufer“ in der speziellen Kategorie, die den heutigen Lauf mit dem Langlauf-Wettkampf Moonlight Classic vom vergangenen 4. Februar kombiniert: Die Gewinner sind Josef Köhl (mit einer Gesamtzeit von 2:31’57”), vor Hansjörg Pichler (2:43’11”) auf dem zweiten und Stefano Carravieri in (3:05’23”) auf dem dritten Platz.

    Peter Fill in Aktion

    Peter Fill in Aktion

    Ein besonderes Rennen war die VIP-Staffel mit Ski-Ass Peter Fill, Naturbahnrodler Patrick Pigneter und Ski-Nachwuchstalent Verena Gasslitter: Jeder der drei Athleten lief sieben Kilometer und sammelte so ueber verschiedene Sponsoren knappe 5.000 Euro, die an die Organisationen Suedtirol Hilft, ADMO Suedtirol und Debra Suedtirol gingen.
    Der Seiser Alm Halbmarathon war ein voller Erfolg, was die Herkunft der Teilnehmer bestätigte, die aus 12 verschiedenen Nationen angereist waren, um vor der magischen Kulisse der Dolomiten zu laufen.

    Aber der Sommer ist noch nicht vorbei: Am 24. und 25. Juni werden auf der Seiser Alm Running Expo die Neuheiten der nächsten Running-Saison gezeigt.

    Rangliste Herren

    1. Bazzoni Gianmarco Bolzano 1:22.24,8
    2. Vigl Roland Weinstrasse Südtiroler 1:32.01,7
    3. Colombo Francesco GS AVIS SEREGNO 1:32.34,4
    4. Pomesano Andrea uisp bergamo 1:32.57,7
    5. Unterhuber Stefan ASV Terenten 1:33.30,9

    Rangliste Damen

    1. Bergaglio Ilaria GP SOLVAY 1:38.16,7
    2. Sollinger Kerstin LG Würm Athletik (GER) 1:49.02,3
    3. Pretto Francesca Atletica Vicentina 1:50.19,2
    4. Bongiovanni Federica Marathon Cremona 1:51.07,9
    5. Marcato Chiara Atletica Libertas 1:51.29,

    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • buerger

      Ich war dieses Jahr zum ersten mal dabei und muss sagen ein sehr schöner Lauf

      Vielen Dank an die Feuerwehr, Bergrettung und die ganzen Helfer die den schönen Tag ermöglicht haben.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen