Du befindest dich hier: Home » Chronik » Tragischer Badeunfall

    Tragischer Badeunfall

    Tragischer Badeunfall

    Am Kalterer See kam es am Donnerstag zu einem tragischen Freizeitunfall: Der 70-jährige Herbert Nardon ist beim Baden ertrunken.

    von Lisi Lang

    Tragischer Freizeitunfall am Kalterer See. Gegen 15:45 Uhr wurden die Einsatzkräfte zum Unfallort alarmiert. Zwei Badegäste bemerkten am Südwestufer des Sees in der Nähe des Militärareals einen leblosen Körper, der im Wasser trieb.

    Mithilfe eines Schlauchbootes eilten sie dem Mann zu Hilfe. Ersten Informationen zufolge banden die beiden Badegäste dem Mann im Wasser eine Schwimmweste um und zogen ihn damit an den Strand und verständigten die Einsatzkräfte. Die Berufsfeuerwehr bestätigt, dass der Patient beim Eintreffen der Notfallkräfte bereits an Land war.
    Der Notarzt versuchte den 70-Jährigen zu reanimieren, doch sein Leben konnte nicht mehr gerettet werden.

    Beim Verstorbenen soll es sich um den 70- jährigen Herbert Nardon handeln, der in Leifers wohnhaft ist. Er soll zum Baden in den See gegangen sein, da er in Badekleidung aufgefunden wurde.

    Die Ursache oder die Dynamik des Badeunfalls ist noch unklar. Die Carabinieri haben Ermittlungen eingeleitet.

    Im Einsatz standen auch der Pelikan 1, die Carabinieri, die Wasserrettung, die Notfallseelsorge sowie eine Tauchergruppe der Berufsfeuerwehr. Die FF St. Josef am See rückte mit einem Motorboot aus. Eine eventuelle Suchaktion musste allerdings nicht durchgeführt werden.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen