Du befindest dich hier: Home » Chronik » Verhinderte Verzweiflungstat

    Verhinderte Verzweiflungstat

    Verhinderte Verzweiflungstat

    Die Carabinieri von Neumarkt konnten am Montag eine tragische Verzweiflungstat verhindern.

    Am Montag konnten die Carabinieri eine Verzweiflungstat verhindern. Gegen 8.00 Uhr wurden die Einsatzkräfte von Neumarkt von einem Passanten informiert. Beim Eintreffen der Wehrmänner war die besagte Person bereits über die Brüstung einer Brücke zwischen Montan und Aldein geklettert und befand sich auf dem Ende eines Abflussrohres.

    Den Carabinieri gelang es die Aufmerksamkeit des Mannes zu gewinnen und mit ihm ins Gespräch zu kommen. Er erzählte den Beamten von seiner verzweifelten Situation, dass er arbeitslos war und familiäre Probleme hatte.

    Die Einsatzkräfte versuchten den Mann dazu zu bewegen, die Situation noch einmal zu überdenken. Damit scheinen sie wohl den richtigen Ton getroffen zu haben, da sich der Mann langsam wieder in Richtung sicheres Terrain bewegte.

    Ein Arzt half den beiden Beamten den Mann wieder auf sicheren Boden zu geleiten. Der Mann wurde in Sicherheit gebracht.

    Dank des Alarmes eines Passanten und der starken Nerven der Einsatzkräfte konnte der verzweifelte Mann vor einem schlimmen Ende bewahrt werden. Er soll nun in eine Einrichtung des Sanitätsbetriebes gebracht werden.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen