Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Schule und Wirtschaft

    Schule und Wirtschaft

    kafkaWirtschaft und Bildung verstärken den Dialog: 5.500 Jugendliche haben am Projekt „Begegnung Schule – Unternehmen“ teilgenommen.

    Das in diesen Tagen zu Ende gehende Schuljahr hat es erlaubt, den Austausch zwischen der Welt der Wirtschaft und der Bildung weiter zu stärken. 5.500 Jugendliche aus 55 Ober- und Berufsschulen aller drei Sprachgruppen aus ganz Südtirol haben am Projekt „Begegnung Schule – Unternehmen“ teilgenommen, das der Unternehmerverband im Schuljahr 2015/2016 in Zusammenarbeit mit den Schulen und rund 90 Mitgliedsbetrieben zum wiederholten Male durchgeführt hat.

    Diesmal war das Projekt dem Thema „Muoviamoci – wir bewegen – let’s move” gewidmet. „Die Mobilität und der Wille, etwas zu bewegen, sind für die Unternehmer und ihre Mitarbeiter zentrale Werte“, erklärt der Präsident des Unternehmerverbandes Südtirol, Stefan Pan.

    „Eine gute Grundausbildung, hervorragende Sprachkenntnisse und der Wille, ständig etwas dazuzulernen, sind wichtige Kompetenzen für die Zukunft. Ebenso wichtig ist es auch, wirtschaftlichen und technischen Themen gegenüber offen zu sein“, ergänzt Pan.

    galileiDer Dialog zwischen Schulen und Unternehmen hat verschiedene Ziele: die Jugendlichen für die Südtiroler Unternehmen zu begeistern; ihnen aufzuzeigen, welch attraktive und vielfältige Arbeitsmöglichkeiten sich bieten; ihnen zeigen, wie sie sich am besten auf die beruflichen Herausforderungen vorbereiten können; den Unternehmen die Möglichkeit geben, die besten Talente zu entdecken.

    Dies sind die Zahlen zur heurigen „Begegnung Schule-Unternehmen“: Mehr als 2.000 Jugendliche hatten im Zuge von Betriebsbesichtigungen die Gelegenheit, sich ein Bild von den Mitgliedsbetrieben zu machen. 2.260 Schüler der Abschlussklassen der Ober- und Berufsschulen haben an den sieben Veranstaltungen teilgenommen, die der Unternehmerverband für sie in Bozen, Brixen, Bruneck, Meran und Schlanders organisiert hat.

    Im Rahmen des Expertenunterrichtes konnten Unternehmer und Manager rund 700 Schüler direkt in den Schulklassen erreichen. Besonders wichtig ist auch die Zusammenarbeit mit den Lehrkräften: rund 200 Direktoren und Professoren haben die Gelegenheit genutzt, und an den drei Veranstaltungen bei den Mitgliedsbetrieben Leitner AG in Sterzing, Fercam AG in Bozen und Doppelmayr Italia GmbH in Lana teilgenommen.

    Der Dialog zwischen Jugendlichen und Unternehmen geht auch im Sommer weiter: dank des Projektes „Sommerjobs für Jugendliche“ werden einige Hundert Mädchen und Buben Erfahrung in einem Unternehmen sammeln.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen