Du befindest dich hier: Home » Kultur » LINES & WAYS

    LINES & WAYS

    lines

    Ein Projekt der Gymnasien Meran mit den derzeit in Meran lebenden Flüchtlingen findet am 10. Juni in der Es-Gallery in Meran seinen Abschluss.

    Seit Mai treffen sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4D Kunst wöchentlich im Ex-Arbeiterwohnheim mit den Geflüchteten aus Westafrika und Asien und sticken gemeinsam mit ihnen an einem großen Tuch. Darauf ist die geografische Karte Afrikas, Europas und Asiens abgebildet, auf der die Wege der einzelnen Teilnehmer von ihrem Herkunftsland bis nach Meran eingezeichnet und dann eingestickt werden. Das vorbereitende Einzeichnen der Wege auf Papier dauert nur wenige Sekunden, das Einsticken dieser Linien auf dem Tuch erfordert viel mehr Zeit, die eigentliche Reise hat oft Jahre gedauert. Diese drei unterschiedlichen Zeitebenen des kurzen Skizzierens, des länger andauernden Einstickens, der oft jahrelangen Reise vermischen sich im Prozess des gemeinsamen Arbeitens und schaffen Raum und Zeit für Erinnerungen und Erzählungen, die berühren und Verständnis schaffen.

    Termin: Eröffnung am 10. Juni um 20.00 Uhr. Koordination Elisabeth Hölzl, Astrid Chindamo

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen