Du befindest dich hier: Home » Sport » Der neue Trainer

    Der neue Trainer

     

    William Viali (Foto: Pianeta Lecce)

    William Viali (Foto: Pianeta Lecce)

    Der FC Südtirol hat einen neuen Trainer: Es ist William Viali. Der 40-Jährige unterschreibt am Mittwoch einen Einjahresvertrag.

    von Artur Oberhofer

    Der FC Südtirol hat den Nachfolger von Giovanni Stroppa gefunden: Neuer Trainer der Weiß-Roten wird William Viali.

    Der 40-jährige Trainer hat in der vergangenen Saison Pro Piacenza betreut und vor dem Abstieg gerettet. Seine Trainerkarriere begann William Viali in der Saison 2010/2011 bei Fiorenzuola, ehe er Jugendtrainer bei Parma wurde. Als Fußballprofi spielte William Viali unter anderem für Lecce und Fiorentina. Er galt als eisenharter Verteidiger.

    William Viali hat auf die Verantwortlichen des FCS einen guten Eindruck gemacht. Er erhält einen Einjahresvertrag mit Option auf ein zweites Jahr.

    Der FCS hatte mit zahlreichen anderen Trainern verhandelt, etwa mit Fulvio Pea (Ex-Trainer von Cremonese) und Angelo Colella (Renate). Auch der ehemalige Juve-Profi Fabrizio Ravanelli war am vergangenen Sonntag in Bozen. Doch dessen Gehaltsvorstellungen waren mit den finanziellen Möglichkeiten des FCS nicht kompatibel.

    William Viali wird am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt.

    In der Lega Pro gibt es einen weiteren, noch viel spektakuläreren Trainerwechsel: Der ehemalige Milan-Mittelstürmer und -Trainer Pippo Inzaghi wird Trainer von Venedig. Der US-Manager Joe Tacopina will acht Millionen Euro in die Mannschaft investieren.

    Ein Wiedersehen wird es in der nächsten Saison für die Fans des FC Südtirol wohl auch mit einem anderen Ex-Trainer geben: Attilio Tesser trainert nämlich Cremonese.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (3)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • ambedue

      Auf diese Meldung habe ich gewartet. Die Macher des FC Südtirol haben den besten Zeitpunkt für die Neuigkeit gewählt; es herrscht Fußballfieber in Europa. Jetzt bin ich zwar noch mehr aufgeregt, weil ich mit der EM genug mit Spannung überhäuft werde; trotzdem tut es mir gut zu wissen, dass mit der Verpflichtung des neuen Trainers die Zeit bis zum Start der Saison 2016/2017 nicht mehr so lange dauert. Es bleibt spannend. Danke FC Südtirol; ich freue mich.

    • realist

      Wenn es der FC Südtirol damals ernst gemeint hat mit der Serie B od noch weiter nach oben,
      Dann ist das, was in den letzten Jahren bzw jetzt passiert zu wenig.

      Wundere mich, dass die Sponsoren noch still halten, denn weiterentwickeln sieht anders aus.

      Nicht zuletzt sind die Entscheidungen in den eigenen Reihen maßgeblich am Stillstand beteiligt.

      Es gibt Beispiele genug, wo nur echte Profis im Menagment einen Verein weiterbringen.
      Mehr als eine durchschnittliche Leistung wird so nicht möglich sein.

      Es fehlt an Erfahrung u. folglich Beziehungen im höheren Spielersegment auf dem Profispieler-Markt.
      Kanne keinen, der beim FCS dies mitbringt.

    • prof

      @realist
      Das wird sich sofort ändern,denn jetzt hat auch Virtus Bozen bei den Entscheidungen ein Wörtchen mitzureden und dort sitzen fähige Leute.
      Ha, ha haaaaaaaaaa.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen