Du befindest dich hier: Home » News » „Sie fährt nicht drüber“

    „Sie fährt nicht drüber“

    Wie Südtirols Politpromis die Rede der Ministerin Maria Elena Boschi von der Zuschauerbank aus miterlebt haben. Die Reaktionen im Video.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (3)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • franz

      “Es hat nie einen Vorschlag gegeben die Regionen mit Spezialstatut abzuschaffen“, meint die hübsche Ministerin Boschi, (……)
      Das hat schon einmal anders geklungen.
      “ Boschi: le Regioni a statuto speciale andrebbero abolite“
      25 ottobre 2014
      http://archivio.internazionale.it/news/riforme/2014/10/25/boschi-le-regioni-a-statuto-speciale-andrebbero-abolite
      Da die Regierung Renzi immer wieder die Stimmen der Gruppe um Zeller von SVP braucht besonders um das im Oktober stattfindende Referendum zur heftig umstrittenen Verfassungsreform durchzusetzen und nicht nach Hause geschickt zu werden, ist Renzi und Ministerin Boschi bereit diese Kröte zu schlucken.
      Und so gesehen bezweifle ich die Aussage von Philipp Achammer, dass es keine Diskussion darüber gibt oder zumindest gegeben hat.

    • wollpertinger

      Auf jeden Fall müssen die Südtiroler jetzt wieder einmal dankbar sein und sich den „Südtirolfreunden und -freundinnen“ in Rom unterwürfig erkenntlich zeigen, weil das Autonomiestatut nicht einfach abgeschafft wird. Die SVP-Politiker können gar nicht mehr über den Tisch gezogen werden, weil sie bereits von selbst unter dem Tisch am Bauche kriechen.

    • yannis

      @wollpertinger
      7. Juni 2016 um 11:58

      Bravo ! auf Punkt gebracht.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen