Du befindest dich hier: Home » News » Brennerdoktor Rizzolli

Brennerdoktor Rizzolli

Brennerdoktor Rizzolli

Der Bozner Rudolf Rizzolli ist der Vorstandvorsitzende von Deutschlands größtem Autovermieter Sixt Leasing. Auf seinen Doktortitel muss er künftig aber verzichten.

Der Bozner Manager Rudolf Rizzolli hat in Deutschland eine glänzende Karriere auf das Parkett gelegt. Von 2008 bis 2012 war er als Sprecher der Geschäftsleitung der Hülpert-Gruppe, einer der größten Autohandelsgruppen in Deutschland, tätig. Von 1998 bis 2007 betreute er bei der Boston Consulting Group in Deutschland und in Indien eine Vielzahl von Projekten bei Unternehmen unterschiedlicher Größe. Seit 2012 ist er Vorstandsvorsitzender von Deutschlands größtem Autovermieter Sixt Leasing, den er im vergangenen Jahr erfolgreich an die Börse gebracht hat.

Doch jetzt hat er ein Problem, das in deutschen Medien für einigen Wirbel sorgte. Rizzolli führte jahrelang einen Doktortitel, obwohl er in Deutschland dazu nicht berechtigt war. Im Börsenprospekt des Unternehmens steht zu lesen: „Dr. Rizzolli erwarb seinen Doktor der Betriebswirtschaft an der Universität Luigi Bocconi.“

Was für Italien stimmt, stimmt in Deutschland nicht. Rizzolli hat 1998 an der Mailänder Università Commerciale Luigi Bocconi den Abschluss „Dottore in Economia Aziendale“ erworben. In Südtirol wird dieser als „Dr.“ ins Deutsche übertragen und benutzt.

In Deutschland hingegen darf den Doktortitel nur führen, wer eine Promotion abgelegt hat. Rizzollis Mailänder Abschluss hingegen entspricht in Deutschland einem Diplom. Kurz: Der italienische Titel „Dottore“ berechtigt in Deutschland nicht, den Titel „Dr.“ zu führen. Laut Strafgesetzbuch kann das unerlaubte Führen eines akademischen Grades mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit einer Geldstrafe bestraft werden.

Dem „Handelsblatt“ gegenüber räumte Rizzolli seinen Fehler ein und kündigte an, sich in Zukunft an deutsches Recht zu halten. Das Problem mit den Doktortiteln ist unter Akademikern als „Brennerdoktor“ bekannt.

Es gibt sogar einen eigenen Eintrag bei Wikipedia dafür. „Brennerdoktor ist eine Bezeichnung für Südtiroler Akademiker, die aufgrund eines Studienabschlusses auf Bachelor- oder Masterniveau den Doktortitel führen, obwohl keine Promotion erfolgt ist“, erklärt das Onlinelexikon.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen