Du befindest dich hier: Home » Chronik » Saftige Strafen

    Saftige Strafen

    20160526_170436_resizedDie Passeirer Ortspolizei und die Stadtpolizei Meran haben 30 Biker wegen Raserei gefilzt. Zehn von ihnen müssen jeweils 422 Euro Strafe zahlen. 

    Dreißig Motorradfahrer wurden wegen Verstoßes gegen den Straßenverkehrskodex bestraft, wobei gegen zehn von ihnen eine Geldbuße in Höhe von 422 Euro verhängt wurde. Das ist die Bilanz der Kontrollen, welche die Passeirer Ortspolizei am vergangenen Wochenende durchgeführt hat.

    An der Aktion waren auch 26 Meraner Polizei-BeamtInnen beteiligt.

    20160526_164914Zusammen mit ihren KollegInnen haben sie an verschiedenen Stellen in Tirol, Riffian, St. Martin, St. Leonhard, Moos und auf den Straßen des Jaufenpasses sowie des Timmelsjochs nach dem Rechten geschaut.

    Dabei wurden über hundert Biker angehalten, um zu überprüfen, ob an ihren Fahrzeugen gesetzeswidrige Umrüstungsarbeiten vorgenommen worden waren, wie etwa an den Auspuffanlagen.

    Die Verkehrskontrollen sollen an weiteren Sommerwochenenden fortgeführt werden.

    Clip to Evernote

    Kommentare (19)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • kleinlaut

      Wenn man bedenkt, dass die Motoradsaison 180 Tage und mehr dauert und die Gefahr öfter „gefilzt“ zu werden eher gering ist, sind das ca. 2,40€/Tag…da kann man es getrost „tuschen“ lassen.

    • einereiner

      Super Werbung für Südtirol. Gebt das eingenommene Geld gleich weiter an die Tourismusvereine, damit sie wieder positive Werbung machen können.

    • franz

      Anscheinend braucht es diese Kontrollen am Jaufenpass/ Timmelsjochstraße wohl , da es immer wieder uneinsichtige Biker gibt die diese Passstraßen mit einer Rennstrecke verwechseln. Natürlich wäre für einige für die Regeln bzw. Gesetze nutzloser Papierkram ist, am besten wenn es keine Polizei und keine Gesetze gäbe.
      Ähnlich wie bei der Straßenverkehrsordnung ist es beim Konsum von Drogen oder übermäßigen Alkoholkonsum.( ganz abgesehen vom Drogenhandel ) besonders das Lenken von Fahrzeugen unter Alkohol oder Drogen.
      Wobei der Konsum von Drogen wie Cannabis bedeutend schädlich für Gesundheit und Psyche ist.
      Da manche Menschen dieGefahr nicht erkennen braucht es eben jemand der solchen Menschen hilft.

    • yannis

      Mal davon abgesehen dass, das „Durchgreifen“ längst überfällig war, fragt man sich trotzdem wofür dieser Typus „Ortspolizei“ geschaffen wurde? *)
      Carabiniere und Polizia sollten über mehr als ausreichende Ressourcen verfügen um dem Treiben auf Südtirols Straßen Einhalt zu gebieten.

      *) sicherlich nur um eine zusätzliche (Geldstrafen) Einnahmequelle für die Kommunen und Posten für „Günstlinge“ zu schaffen.

    • franzbach

      Es soll sich jeder mal ehrlich selbst folgende Fragen stellen:
      1. Wie oft bemerke ich auf der Gegenfahrbahn Lenker mit dem Handy am Ohr bzw. wie oft habe ich selbst beim Fahren das Handy in der Hand?
      2. Wie oft verwende ich oder andere den Blinker beim Verlassen des Kreisverkehrs oder bei anderen Kreuzungen?
      3. Wie oft überschreite ich den Mittelstrich oder bemerke es am Gegenverkehr?

      Dies sind alles Punkte die den Straßenverkehr nicht weniger als Motorradfahrer gefährden, die Polizei aber in den meisten Fällend blind zu sein scheint.

      Keine Freikarte für Raser, nein, aber auch keine Freikarte für Handylenker, Blinkmuffel und Kurvenschneider, oder die Nachkirchlichen Weißweinlebsnasen, Feierabendsumpfgurken und Geriatriesäufer

      • roadrunner

        Da ist nichts einzuwenden. Es verteidigt ja niemand die Handylenker, usw. Es ging bei diesem Artikel eigtl. nur um die zweirädrigen Raser und die sollen bestraft werden wie andere Verkehrssünder auch.

        • marting.

          die drogati sollten sie noch viel strenger bestrafen.
          ich kenne drogati die laufen immer noch frei rum

        • franzbach

          Fakt ist, dass die Kontrollen einseitig gegen die Motorradfahrer gerichtet sind, ja fast schon eine Hatz, andere Straftaten werden stillschweigend gebilligt. Auch sollen die superschlauen Putz, die auf obigen Foto so heroisch posieren, mal eins ins Auge fassen.
          Die toten Motorradfahrer sind hauptsächlich Touristen, welche unsere Straßen nicht kennen, von ihren geraden deutschen Autobahnen ins Gebirge kommen, keinen Tau von Kurvenfahrt, aber meinen, der Passhero sein zu müssen. Auch fahren die in großen Gruppen, der größte Arsch vorne Weg und die dahinter kommen in einen Zwang, zum Frontarsch aufschließen zu müssen.

          Viele Motorradfahre kommen zu Sturz, weil sie von nicht geistesgegenwärtigen Autofahrern schlichtweg übersehen oder überhört wurden, aber schuld hat der Motorradfahrer.

          Kontrolle am Auspuff, das ich nicht lache. Es wurde noch nie kein Mensch durch einen nicht homologierten Auspuff getötet. Lieber Strafe zahlen wegen zu laut, als von irgend nem betakelten schwerhörigen Rentner nicht akustisch wahrgenommen zu werden.

          Und denen, die sich in ihrer Ruhe gestört fühlen sag ich: „Wenn ihr einmal nach 19:00 Uhr euren Rasenmäher anwerft, soll euch der Blitz beim scheißen treffen“!

          • yannis

            @franzbach
            31. Mai 2016 um 14:56

            Deinen Sinnfreien Äußerungen um nicht zu sagen Ergüssen zufolge, scheinst Du auch einer dieser Klientel zu sein die ganz offensichtlich und sicher nicht zu Unrecht gefilzt wurden.

            >>>Viele Motorradfahre kommen zu Sturz, weil sie von nicht geistesgegenwärtigen Autofahrern schlichtweg übersehen oder überhört wurden, aber schuld hat der Motorradfahrer<<<

            dies stimmt sogar, passiert aber meistens deswegen weil die "braven" Motoradfahrer in mit 50 oder 70 KmH begrenzten Kreuzungsbereichen mit mindestens der DOPPELTEN Geschwindigkeit durch rauschen.

    • franz

      Raser, Lenker die während der Fahrt ihr Handy- Aiphon benutzen bzw. unter Einfluß von Alkohol oder Drogen ein Fahrzeug lenken müssen bestraft werden, da sie sie sonst nicht zur Einsicht kommen
      Genauso ist es schließlich auch beim Konsum bzw den Handel von Drogen. wie Cannabis usw. .

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen