Du befindest dich hier: Home » Politik » 80 Polizisten am Brenner

    80 Polizisten am Brenner

    Landeshauptmann Günther Platter

    Landeshauptmann Günther Platter

    Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter stellt Italien die Rute ins Fenster: „Wir akzeptieren keine Ablenkungsmanöver“.

    Waren die Versprechungen des italienischen Innenministers zu schärferen Kontrollen wegen der Flüchtlingsbewegungen ernst gemeint oder nur ein Täuschungsmanöver, um die Aktivierung des österreichischen Grenzmanagements am Brenner zu verhindern?“

    Diese Frage stellt sich Tirols Landeshauptmann Günther Platter angesichts sich häufender Berichte von einer Zunahme illegaler Grenzübertritte am Brenner. „Die Italiener haben uns mehrmals strikte Kontrollen im Zug und auch im Grenzraum zugesagt. Das hat zuletzt auch funktioniert, die Zahl illegaler Grenzübertritte ist deutlich zurückgegangen“, erinnert LH Platter daran, dass nur unter dieser Voraussetzung das Grenzmanagement vorerst nicht aktiviert werden musste.

    Allerdings scheint sich die Situation bereits jetzt wieder zu verschärfen. Derzeit sind immer wieder Gruppen von Flüchtlingen zu Fuß auf ihrem Weg Richtung Norden insbesondere in Gries am Brenner zu beobachten. „Darüber hat mich auch der Bürgermeister von Gries, Karl Mühlsteiger, informiert“, sagt Platter.

    „Ich habe bereits scharf bei Innenminister Wolfgang Sobotka protestiert. Ich werde nicht hinnehmen, dass die Italiener wirkungslose Beruhigungspillen über angebliche Kontrollen verteilen, während bei uns die Zahl der illegal eingereisten Personen wieder zunimmt“, will LH Platter ein italienisches Ablenkungsmanöver auf Kosten Tirols nicht akzeptieren.

    „Das habe ich auch unserem Innenminister klar gesagt, der mir zugesichert hat, dass ab Dienstag zusätzliche 80 Polizistinnen und Polizisten für die bereits jetzt möglichen Kontrollen im Grenzraum im Rahmen der Ausgleichsmaßnahmen am Brenner eingesetzt werden. Wenn dabei eine erhöhte Zahl von unerlaubten Grenzübertritten feststellbar ist, müssen auch die Kontrollen am Brenner selbst aktiviert werden“, erneuert Tirols Landeshauptmann seine Forderung. „Wir werden jedenfalls die Situation sehr genau im Auge behalten.“

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (42)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • franz

      Herr Platter tut gut daran wenn er Inniminister Alfano nicht traut.
      Im Lügen und leeren Versprechen sind die Kommunisten der Linken Regierung gemeinsam mit Alfano – SEL-Scelta Civica mit Unterstützung von SVP/PD und Grüne Südtirol einsame Spitze.
      Was hat die Renzi schon gehalten was er versprochen hat.
      Nicht’s außer ein paar Gesetze die kriminellen Immigranten völlige Straffreiheit zusichert-Während Renzi die Bürger mit horrenden Steuern massakriert.
      Der JOBS ACT ist eine totaler Flop- ein Versklavung von Bürger
      Wenn es wieder einmal Wahlen gibt kommt er mit 80 € für irgend jemand, wobei die finanzielle Absicherung noch längst nicht garantiert ist; einfach versprechen wie immer.
      Bla Bla Bla ++++ nulla di fatto

      • mannik

        Und was hat 90% von dem was Sie schreiben mit dem Thema zu tun? Im Zünden von Nebelkerzen sind Sie Meister. Sie sollten sich von der Regierung anstellen lassen. Von ihnen können sogar die noch etwas lernen.

      • george

        Bla Bla Bla vom „grünen“ franz. Was haben die „Grünen“ mit Renzi und Alfano gemeinsam? Soviel wie der Giro mit der Streifabfahrt zu tun hat, nämlich nichts.

        • yannis

          @mannik + george,

          Um dem den „franz“ seinen Aussagen etwas an Wiederlegung zu bíeten, gibt eure Tastatur, oder ist es doch eure Schlauheit, aber verdammt wenig her.

          • mannik

            Guter Yannis, der Franz sorgt schon selbst dafür sich zu widerlegen. Man muss es also nur unterstreichen. Ab dem Satz „Was hat der Renzi…“ haben seine Aussagen nichts mehr mit dem Thema zu tun. Oder würden Sie es auch normal finden die Geschichte von Kain und Abel ins Spiel zu bringen, wenn Sie beispielsweise über das Pro und Contra des Flughafens schreiben?

            • franz

              mannik
              Ganz der Schlaueste scheinst Du wirklich nicht zu sein.
              Zusammenhänge zu erkennen scheint jedenfalls nicht Deine Stärke zu sein ! 🙂

          • george

            @yannis
            Es zahlt sich gar nicht aus, diese Zeit für ‚franz‘ zu verschwenden, da er ohnehin kein gegenteiliges Argument hört, sieht, riecht, schmeckt oder abtasten kann. Seine Sinne sind derart gehirngewaschen, dass es zwecklos ist. Vielleicht kann ihn ein wenig Zynik oder Sarkasmus wecken. die Ironie ist schon zu leise für ihn. Und dies ‚yannis‘ können auch Sie ein wenig gebrauchen.

    • andreas69

      Wenn der Tiroler Landeshauptmann Platter meint, dass mit einem „Vertrag“ das Flüchtlingsproblem mit einem Schlag aus der Welt zu schaffen ist, hat er ziemlich kurzsichtig und naiv gedacht. Es wird nicht gehen, dass es keinen einzigen illegalen Grenzübertritt mehr gibt, das ist unmöglich. Aber die Lasten gemeinsam tragen, das kann funktionieren. Wenn es nach dem Abschluss des „Vertrags“ deutlich weniger geworden sind die illegal die Grenze passieren, ist ja schon ein großer Erfolg zu verzeichnen.100% wird niemand bekommen! Ein bisschen mehr Flexibilität auf der einen Seite und ein bisschen mehr Einsatz auf der anderen, würden den zerrütteten Beziehungen zwischen beiden Ländern gut tun. Die Alternative zu einer konstruktiven Zusammenarbeit sind strenge Grenzkontrollen. Diesseits des Brenners würde das für die Bevölkerung als eine „gefühlte“ Teilung Tirols (1917 reloaded) empfunden werden (denn hier sind WIR empfindlich), was dem Herrn Platter politisch auch nicht sonderlich gut tun würde. Die Europaregion kann er sich dann gleich auf den Nordtiroler Hut stecken.

    • felixaustria

      macht halt die Kontrollen südlich von Sulurn,
      dann zeigt ihr der Welt die “ Weltbeste “ Autonomie !!

    • franz

      mannik
      Na ja Dass Du damit Probleme hast bestimmte Zusammenhänge zu erkennen hast Du mittlerweile schon des Öfteren mit Deinen Kommentaren bewiesen. Bezüglich Zünden von Nebelkerzen brauchen die Kommunisten der Regierung Renzi keine Berater, das beherrschen sie bereits sehr gut, wenn das auch Alles ist was sie beherrschen.
      andreas69
      Mit den Vertrag ist das Problem nicht aus der Welt zu schaffen trotzdem sollte man sich an Verträge halten. da gilt auch für Italien.
      Im Gegensatz zu Realitätsverweigerer und Gutmenschen der Regierung Renzi, die sich nicht an Verträge bzw. an Versprechen halten die Österreicher ihre Verträge indem sie ihre Grenzen kontrollieren und damit ihre Bürger vor unkontrollierter Einwanderung von Kriminellen- Clandestini schützt.
      Dass Italien nicht ihre Pflichten erfüllt ist offensichtlich, nicht ohne Grund wurde gegn Italien ein Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet
      http://www.repubblica.it/cronaca/2015/12/10/news/migranti_eurostat_in_italia_91_prime_richieste_asilo-129161067/
      Um den zerrütteten Beziehungen zwischen Italien und Österreich, müsste vor allem Italien ihren Plichten nachkommen und nicht hunderttausende Wirtschaftsflüchtling unkontrolliert aufnehmen um sie dann eventuell durchzuwinken. bzw. sie in 4 Sterne Hotels oder anderen teuren Unterkünften unterzubringen, auf Kosten des Steuerzahlers. ( 35 € / Tag und Mann ) Während man für Mindestrentner -“Esodati “ Arbeitslose junge Menschen kein Geld hat, bzw. sie mit den “ Jobs Act“ und den Voucher System zu Sklaven macht.
      Die Bürger sind empfindlich und lassen sich nicht länger an der Nase herumführen und verarschen. Das bringen diese Bürger bei den Wahlen zum Ausdruck.
      Die Revolution findet bekanntlich bei den Wahlen statt.

    • franz

      Wie glaubhaft ist die Regierung Renzi ?
      Große Sprüche viele leere Versprechungen und “nulla di fatto“.
      Qualcosina si fa, qualcosina si muove.
      Ma la sostanza non cambia, chi stava bene sta meglio e chi stava male sta peggio, con il ceto medio squagliato, con i lavoratori e il lavoro mortificatihttp://www.affaritaliani.it/politica/renzi-i-primi-2-anni-di-governo-del-rottamatore-anche-gli-ultimi-405528.html
      Wie Renzi mit seinen großen Sprüchen ins Fettnäpfchen tritt, darüber lacht besonders die internationale Presse:
      Schon bei der Einweihung eines Teilabschnitts der Autobahn Salerno – Reggio Calabria hat Renzi die anwesenden Journalisten zum Lachen gebracht ( Der Großteil des Abschnitts der Autobahn Salerno Reggio Calabria ist noch nicht einmal ausgeschrieben bzw. zum Teil im bau ) 🙂 bzw ein bereits fertiggestelltes Teil von der Staatsanwaltschaft wieder gesperrt wurde.
      http://www.unita.tv/opinioni/amici-del-fatto-la-stampa-estera-non-e-come-voi/
      Nun ins nächste Fettnäpfchen ( Gaffe ) der nächste Ausrutscher von Renzi zur Einweihung des Gotthard-Basistunnel (GBT), der in der Schweiz liegt und ausschließlich von der Schweiz finanziert wurde ( Baukosten 11,8 Milliarden CHF )
      F.Q schreibt: Renzi ha nominato l’imminente inaugurazione del tunnel ferroviario del Gottardo tra i punti di vanto per l’intraprendenza del suo governo. Peccato che l’opera – strategica anche per l’Italia perché velocizzerà il traffico ferroviario attraverso le Alpi – sia stata realizzata in Svizzera, ben al di fuori dei confini italiani.
      “Siamo l’unico Paese al mondo che sta facendo tre tunnel – queste le parole esatte di Renzi (……..)

    • george

      Der Romaneschreiberling ‚franz‘ hat gesprochen.

    • franz

      Grünen & linken Kommunisten wie george + manik fehlt wohl der gesunde Hausverstand um mit Argumenten zu kommentieren, stattdessen dumme Sprüche Beleidigungen Unterstellungen und bla bla bla .
      Für Kommunisten und Grüne sind illegale Hausbesetzter, Black Block natürlich keine hirnlose Wesen, bzw. Linke und Grüne die gemeinsam mit Anarchisten und hirnlosen Black Block demonstrieren bzw. wenn sich GRÜNE- und Linke wie z. B KRONBICHLER dafür verbürgen ist für sie “normal“
      Wie gesagt, george keine Argumente dafür persönliche Beleidigungen und Unterstellungen.
      nieveualos, psychotisch.
      http://www.tageszeitung.it/2016/05/15/hurra-hurra/
      george
      17. Mai 2016 um 09:33
      Wie ‚franz‘ tickt, zeigt er ja tagtäglich in seinen niveaulosen und „grünüberlagerten“ sich dauernd wiederholenden und kopierten Kommentaren. Sie sind eine Zurschaustellung seiner selbst. Und er merkt es nicht einmal, wie bloß er sich selber stellt und wie psychotisch er damit dasteht.
      ++++++
      http://www.tageszeitung.it/2016/01/04/wie-ein-rotzbub/#comment-319480
      george 5. Januar 2016 um 13:44
      Ich kann mir gut vorstellen, dass einige Häufigschreiber wie ‘franz’ oder ‘yannis’ sich auch nicht viel besser dem Kontrolleur gegenüber verhalten würden, wenn sie bei einer Schwarzfahrt erwischt und darauf angesprochen würden. Sie flippen hier im Forum ja
      +++++++
      +++
      george
      11. Januar 2016 um 10:24
      http://www.tageszeitung.it/2016/01/10/wild-gewordene-maenner/#comment-319976
      @yannis
      ……..Ich glaube kaum, dass solche Leute, die so denken und schreiben, mehr Respektgefühl zeigen als jene, die um Silvester bestimmte Übergriffe auf andere Menschen gemacht haben.“ (…….)
      ++++
      @george das könnte noch ganz schön teuer werden für george .

      • mannik

        Franz, der einzige, der im Forum beleidigt und droht sind Sie. Die Reduzierung der Diskussion auf persönliche Angriffe ist eine Typische Masche rechter Agitatoren. Jetzt müssen Sie nur noch über die Lügenpresse schimpfen:))))

        • franz

          @mannik
          “Franz der einzige, der im Forum beleidigt und droht sind“(…….)
          Wenn Du den Eindruck hast , dass ich Dich persönlich beleidgt hätte, dann kannst mich ja verklagen.
          Und wenn Du beweisen kannst, dass es eine “Presse“gibt die lügt, kannst Du sie ja ebenfalls verklagen.
          Sonst würde ich an Deiner Stelle etwas vorsichtiger sein mit dummen Unterstellungen und Behauptungen…..mannik

          • mannik

            Für meine Behauptung liefern Sie gerade in ihrem letzten Post den Beweis selbst:) Aber das mit der „Lügenpresse“ haben Sie wieder falsch verstanden Franz…
            Sind es nicht Sie, die in ihren zahlreichen Beiträgen mit Bezeichnungen wie „Trottel“, „hirnlos“ usw. herumwerfen? Können Sie ruhigen Gewissens behaupten, dass es nicht so ist?

            • franz

              mannik
              “Das mit der Lügenpress haben Sie falsch verstanden“ ? ach ja .Wer hat etwas von Lügenpresse geschrieben ? erst etwas behaupten dann den Schwanz einziehen typisch. für jemand der anderen etwas unterstellen möchte, aber dafür keine Beweise hat. ha ha . 🙂
              Sind für Dich Kriminelle illegale Hausbesetzer NO TAV – und vermummte feige Black Block – Anarchisten die alles zerstören Geschäfte -Autos Banken anzünden auf Polizisten mit Eisenstangen-Pflastersteinen – Molotovs und möglicherweise mit HIV infizierten Spritzen losgehen, oder sogar auf sie schießen , ( so wie “Giuseppe Memeo“ 1977 in der via De amicis in Mailand, . keine hirnlose Trottel & Verbecher ?

            • franz

              @mannik
              Übrigens, fühlst Du Dich betroffen, wenn ich feige vermummte Black Block +++ als hrinlose Trottel bezeichne. ? 🙂

      • george

        Drohen und beleidigen, das zieht bei mir nicht, ‚franz‘, auch polemisieren (=unsachlich denken, reden und schreiben) nicht. Sparen Sie sich das. Es ist nur unnütze Zeitverschwendung und das Aufzeigen einer niedrigen Bildung.

        • franz

          george
          Wie Du meinst wir können es ja draufankommen lassen,
          gemäß art.594.c .p & art. 595 c. p / “dl depenalizzazione“
          Also könnte das für Dich noch ganz schön teuer werden – george

        • franz

          george
          Lieber eine niedrige Bildung wie gar keine Bildung. wie z. B george. 🙂
          dermit einer hohlen Birne anstatt zu argumentieren nur Mist schreibt. bzw. due Umleiteitung der Etsch bei Marling als Fehlleitung bezeichnet. ( Grüne sind eben gegen Alles sie sind gegen Wasserkraft gegen Windkraft, aber auf Strom verzichten tun sie nicht. – Allesverhinderer.
          Und mich würde nicht wundern wenn heuter der Grüne von der Bellen ein’s auf die Birne bekommt, der seinen Gegner anstatt mit Argumenten zu kontern im Fernsehen den Vogel zeigt.
          Ganz nach dem Stiel des grünen gerog, niveaulos und ungebildet.

          • mannik

            Nicht zu fassen. Gleich noch ein Beweis:))))

          • george

            Ja, eine Menge herbeilügen und uminterpretieren können Sie recht gut. Dazu sind sie fähig, aber auf die geschriebenen Inhalte wirklich einzugehen sind Sie nicht imstande oder wollen es nicht tun. Das ist ihr tatsächliches Problem ‚franz‘. Kaschieren Sie also nicht mit falschen Zuordnungen, Beleidigungen und Drohungen. Und kehren Sie vor ihrer eigenen Türe.

            • franz

              george
              Du bist nicht nur ungebildet und niveaulos, Du bist anscheinend auch zu dumm zu begreifen was Du selbst schreibst, außer dummen Unterstellungen zu Nicht’s imstande.
              Wie schon geschrieben, da Du es nicht begreifen oder nicht oder es nicht imstande zu begreifen bist, weil Dir dazu die nötige Hirnmasse fehlt. werde ich bei der Staatsanwaltschaft Bozen Anzeige gemäß art. 594 c. p & art 595 c. p / DL Depenalizzazione Anzeige erstatte, und dann schauen wir mal .
              Ich lass mich nicht mit nordafrikanischen Vergewaltigern “die um Silvester bestimmte Übergriffe auf andere Menschen gemacht haben.“ (…….) oder mit Schwarzfahrer die den Kontrolleur verprügeln, in die gleiche Ecke stellen.http://www.tageszeitung.it/2016/01/04/wie-ein-rotzbub/#comment-319480

          • george

            @franz
            😀 Da lachen ja auch noch die Hühner.

    • ft

      Der gelernte Gendarm Platter spielt Krieg. Die Ösis sind dabei ihre, nie grossen ,Sympatien
      bei uns Südtirolern endgültig zu verspielen.Die Europaregion Tirol ist nun Vergangenheit. Mit einem kleinen Schrebergartenstaat will ich nichts zu tun haben.

    • franz

      @ft
      Ganz im Gegenteil, die Österreicher gewinnen immer mehr an Sympathie bei uns Südtiroler.
      Hätte wir nur solche Politiker wie ex Innenministerin Michl Leitner Innenminister Sobotka oder Außenminister Kurz, die ihre Bürger mit ihren Grenzkontrollen schützen.
      Davon könnten unsere Politiker lernen.
      Linke Kommunisten ungebildete schwachbeleuchtete-Menschen wie Du, die anstatt mit Argumenten zu kommentieren nur andere als Ignoranten bezeichnen oder Anarchisten und Schwule sind allerding in Italien besser aufgehoben, da kriminelle Immigranten-Anarchisten-hirnlose total verblödete Black Block in Italien durch Gesetzen wie das “svuota Carceri“ und den DL-Depenalizzazione der Regierung Renzi völlige Straffreiheit genießen.

      • ft

        Die Michl Leitner. Sie leiden an Geschmacksverirrung. Besser als „bissige Stute “ bekannt, wurde sie sofort verschrottet als ihr inkompetentes Verhalten zu offensichtlich wurde.Dem ungebildeten Sobotka musste der Kompatscher die Bildung lehren. Dieser Tölpel wollte doch glatt am Tag vor er in Rom bei Alfano auftauchen musste vor der Haustür einen Zaun aufstellen. Nach der Predigt des Kompatscher mussten die Arbeiter schnellstens wieder einpacken. Aber kann man sich von ex Gendarmen schon erwarten. Jeder Südtiroler hat mit diesen Figuren schon seine Erfahrungen gemacht.
        Gott bewahre uns vor einer neuen Option und dem Regiment der Wiener „Strizi“.
        Nur Leute mit rechter Sehschwäche wie Sie glauben dass die Ösis in Südtirol angesehen sind.

    • mannik

      Nö Franz, wenn Sie Black Blocks als hirnlose Trottel bezeichnen, fühle ich mich nicht betroffen, da stimme ich ihnen sogar zu. Sie haben George in einem Ihrer Posts als Trottel bezeichnet (und übrigens hier in seinem Zusammenhang von hohler Birne geschrieben. Die Ausdrücke sind übrigens alles Verunglimpfungen der Person, wo Sie doch immer gerne das Strafgesetzbuch zitieren…).
      Und den sarkastischen Hinweis auf die Lügenpresse haben Sie echt nicht verstanden wie ich sehe. Oder habe ich irgendwo behauptet Sie hätten etwas von Lügenpresse geschrieben? Überlegen Sie wer den Begriff erfunden hat, dann verstehen Sie weshalb ich ihn mit ihnen in Zusammenhang gebracht habe…

    • franz

      @mannik
      “Überlegen Sie wer den Begriff erfunden hat, dann verstehen Sie weshalb ich ihn mit ihnen in Zusammenhang gebracht habe“…(…….)
      Mich in Zusamenhang mit den Begriff Lügenpresse zu bringen währe das gleiche wie mich als einen Lügner zu bezeichnen. Ganauso wie die Bezeichnung rechte Agitatoren.
      Was ich als eine Unterstellung verstehe um mich auf den art. 595 c. p / DL Depenalizzazione zu zitieren.
      In folgenden Kommentar schreibst Du eindeutig über “ die Lügenpresse“
      http://www.tageszeitung.it/2016/05/21/zorniger-platter/#comment-326281
      mannik
      22. Mai 2016 um 09:42
      Franz, der einzige, der im Forum beleidigt und droht sind Sie. Die Reduzierung der Diskussion auf persönliche Angriffe ist eine Typische Masche rechter Agitatoren. Jetzt müssen Sie nur noch über die Lügenpresse schimpfen:))))

    • franz

      an die Redaktion.
      Schon merkwürdig, während es bei meinen Kommentaren meist Stunden dauert bis sie veröffentlich werden bzw. gar nicht veröffentlicht werden, schaut die Redaktion nicht so genau hin wenn User andere persönlich beleidigen bzw. ihnen etwas unterstellen
      was nicht gerade der eigenen Nutzerbedingungen entsprechen dürfte..
      L’avvocato Angelo Greco, fondatore del portale “La legge per tutti”
      Di Egidio Morici meint dazu:
      In generale, il titolare di un sito on line è responsabile di eventuali danni cagionati a terzi.
      Esistono due tipi di responsabilità in questi casi: quella omissiva e quella per omesso controllo.
      Der (EGMR) Europäischer Gerichtshofs für Menschenrechte meint in seinen Urteil vom 10.10.2013 bzw im Urteil vom 16.06.2015 Lässt ein Internetportal beleidigende Kommentare auf seiner Seite stehen, kann das teuer werden. Demzufolge kann ein Portal für beleidigende Kommentare seiner Nutzer zur Verantwortung gezogen werden http://www.tagesspiegel.de/medien/urteil-des-europaeischen-gerichtshofs-fuer-menschenrechte-online-portale-fuer-nutzerkommentare-verantwortlich/11926416.html

    • mannik

      Geehrter Franz, da Sie den sarkastischen Hinweis auf die „Lügenpresse“ anscheinend immer noch nicht verstanden haben, hier ein Erklärungsversuch:
      Der Begriff Lügenpresse geht auf die Pegida-Bewegung zurück, die damit zum Ausdruck bringen wollte/will, dass sie die Presse gegen sich zu hat und diese die „Wahrheit“ verschleiert.
      Meine Aussage „Jetzt müssen Sie nur noch über die Lügenpresse schimpfen“, bedeutet so viel wie, dass diese Haltung zu ihrem Weltbild passen würde, das Sie ja Tag für Tag darlegen. Es ist also eher das Gegenteil der Fall, nämlich dass SIE andere als Lügner bezeichnen (wie eben Pegida).

      • yannis

        Lieber @mannik -Der Begriff Lügenpresse geht auf die Pegida-Bewegung zurück, die damit zum Ausdruck bringen wollte/will, dass sie die Presse gegen sich zu hat und diese die „Wahrheit“ verschleiert.

        Pegida hin oder her, der Begriff „Lügenpresse ist gar nicht so weit her geholt.
        Die Presse lügt zwar nicht wenn sie manches was nicht zum „Mainstream“ passt einfach unterm Tisch fallen lässt, aber damit verhindert dass die „Wahrheit“ nicht unters Volk kommt.
        (Siehe die Vorfälle zu Silvester 2015) Bei der Presse ist es gang und gäbe durch weglassen einzelner Wörter oder halber Sätze genau das GEGENTEIL von der Wirklichkeit zu kolportieren.

        • mannik

          Die Verwendung des Begriffs „Lügenpresse“ im Zusammenhang mit unserem Franz hatte aber eine ganz andere Bedeutung guter Yannis…
          Dass Medien teilweise Gegebenheiten „formen“ stimmt, aber Pegida sieht dies in jedem Fall so, auch wenn die Berichte der Realität entsprechen. Sie fühlt sich als Opfer des Systems, das die einzige Wahrheit – die der Pegida – nicht hören will. In die Opferrolle zu schlüpfen ist eine typische Masche populistischer Bewegungen (macht die FPÖ gerade auch mit ihren halblauten Aussagen zum Wahlbetrug). Verschwörungstheorien fallen gerade bei weniger gebildeten Menschen auf fruchtbaren Boden, denn sie liefern eine einfache Erklärung für rechte Erfolglosigkeit. Es ist leider Fakt, dass der Erfolg rechter Ideologie indirekt proportional zum Bildungsniveau ist.
          Übrigens, wenn Sie wunderbare Beispiele für „Lügenpresse“ lesen wollen, dann gerade aus der rechten Ecke (aus der die Vorwürfe kommen). Paradebeispiele in Italien „Il Giornale“ und „Libero“. Und interessanterweise zitiert unser Franz häufig aus diesen Medien. Irgendwie eigenartig oder? Und doch kohärent.

          • yannis

            mannik
            24. Mai 2016 um 07:24
            ohne noch weiter auf das Thema Pegida, Lügenpresse usw. einzugehen, aber als sehr guter Kenner der Griechischen Wirklichkeit und den Berichten der Deutschen Medien darüber, kann ich ganz legitim den Begriff „Lügenpresse“ aufrecht erhalten.
            Es wurde und wird weiterhin so getan als ob die Griechen die Allein-Schuldigen am Dilemma seien.
            Wer war es denn der den Griechen den €uro aufgedrängt hat und über die Briten geschimpft hat als diese gesagt haben den heiligen Euro brauchen wir nicht ?
            Wen hat man mit den Rettungs-Milliarden für Griechenland in Wirklichkeit gerettet ? Könnte es sein dass ohne dieser Aktion manche Nordeuropäische Bank pleite gegangen wäre ?
            Warum hat man Griechenland zur angeblichen „Sanierung“ des Landes, ausgerechnet dazu gezwungen sein „Tafelsilber“ wie z.B. die Flughäfen zu verkaufen, die sich die deutsche Fraport (FRA) umgehend unterm Nagel gerissen hat.
            Auch hier hat die „Lügenpresse“ nur in der Form berichtet als dies für die Rettung Griechenlands das beste sei, dass dabei FRA zukünftig mit den Griechischen Airport´s seinen Reibach macht, wurde mit keinen Wort erwähnt.

    • iceman

      die Redaktion lässt es leider auch zu dass hier menschenverachtende und rassistische Kommentare veröffentlicht werden können.

      mit dummen Menschen diskutieren ist wie gegen eine Taube Schach spielen. Sie wirft die Figuren um, kackt auf das Brett und stolziert darauf herum als hätte sie gewonnen.

    • mannik

      Franz, Ihr letzter Post, in dem Sie sich beschweren, dass die Redaktion tatenlos zusieht, „wenn User andere persänlich beleidigen“ ist eine Art Geständnis, oder? Wenn nicht, wäre er äußerst kurios… ein Ausdruck für selektive Wahrnehmung, denn wie gesagt, der einzige User, der andere persönlich beleidigt sind Sie. In Bezug auf meine Wenigkeit beispielsweise haben Sie mehrmals den Ausdruck „hohle Birne“ benutzt oder mich als Drogenabhängigen bezeichnet (indem Sie mich aufforderten weniger Gras zu rauchen). Das stört mich zwar alles nicht sonderlich, aber nachdem Sie immer davon schreiben, niemand würde Beweise für seine Behauptungen vorlegen, da haben Sie sie.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen