Du befindest dich hier: Home » Chronik » Tolpeit in Trient

    Tolpeit in Trient

    mord-beitragsbild-615x340Der mutmaßliche Mörder von St. Lorenzen ist näher zu seinem „natürlichen Richter“ verlegt worden.

    (tom) Diesmal hat Cleto Tolpeit, 45, beim Eintritt in das Gefängnis keine Erklärung abgegeben, die besondere Maßnahmen zu seinem Schutz nach sich gezogen hätte.

    Der Mann, dem vorgeworfen wird, im Jänner seine Mutter Irma Denicoló ermordet zu haben, ist vor kurzem von Görz in die Haftanstalt verlegt worden. In der Nähe seines „natürlichen Richters“, wie von Verteidiger Flavio Moccia beantragt. Nach seiner Einlieferung ins Gefängnis von Bozen nach dem Mord am 24. Jänner war Tolpeit kurzfristig nach Görz verlegt worden.

    Im Gefängnis von Trient beginnt am Freitag die psychiatrische Begutachtung des mutmaßlichen Mörders durch Fabio Bonadiman, den von Voruntersuchungsrichter Andrea Pappalardo beauftragten Gutachters. Auch die Experten der Verteidigung werden dabei anwesend sein, es handelt sich um ein Beweissicherungsverfahren.

    Das Gutachten Bonadiman sollte vor dem Sommer vorliegen.

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen