Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Grünes Licht

    Grünes Licht

    Van der Bellen Wien HoferDer ehemalige Grünen-Chef und Präsidentschaftskandidat Alexander van der Bellen kann sich die doppelte Staatsbürgerschaft für SüdtirolerInnen vorstellen.

    Das kommt überraschend:

    Der ehemalige Grünen-Chef und Präsidentschaftskandidat Alexander van der Bellen kann sich die doppelte Staatsbürgerschaft für SüdtirolerInnen vorstellen!

    In dem von der Tiroler Tageszeitung organisierten „Duell“ mit dem freiheitlichen Kandidaten Norbert Hofer sagte van der Bellen wörtlich:

    „Ich habe überhaupt nichts gegen Doppelstaatsbürgerschaften, ganz im Gegenteil. Im Fall Südtirol ist aber darauf zu achten, dass es nicht zu Problemen kommt wie zwischen Ungarn und Rumänien.“

    Von Norbert Hofer weiß man, dass er ein klarer Befürworter des Doppelpasses für SüdtirolerInnen ist.

    Er sagte am Freitag im TT-„Duell“:

    „Ich halte die Doppelstaatsbürgerschaft für einen richtigen Weg. Wenn die Wiener Vizebürgermeis­terin (Maria Vassilakou, Grüne, Anm. d. R.) Griechin und Österreicherin sein kann, kann das auch für Südtirol gelten.“

    Hofer erinnerte auch daran, dass die Grünen im Wiener Parlament gegen die Doppelstaatsbürgerschaft gestimmt hätten.

    Da zuetzt F-Chef HC Strache das Thema Wiedervereinigung aufgeworfen hatte, sagte Alexander van der Bellen:

    „Wozu soll man ohne Anlass die Grenzziehung zu Italien in Zweifel ziehen?

    Ich bin da ganz auf der Linie von LH Arno Kompatscher. Es gibt keinen ernstzunehmenden Politiker und keine ernstzunehmenden Politikerin in Südtirol, der oder die das Autonomiestatut in Frage stellen.

    Die Südtiroler Autonomie gilt weltweit als Musterbeispiel für eine sehr geglückte Autonomie einer Region innerhalb eines anderen Staates. 

    Warum man das jetzt völlig unnötig und gegen die Interessen der überwältigenden Mehrheit der Südtiroler aufmachen will, ist mir schleierhaft.“

    DAS TT-VIDEO (um Südtirol und um den Doppelpass geht es ab Minute 53:30)

    http://www.tt.com/politik/11492987-91/van-der-bellen-gegen-hofer-das-duell-im-video-rückblick.csp

     

     

     

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (13)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • erich

      Die STF soll bitte alles lesen was Van der Bellen gesagt hat, nicht nur was gerade schmeckt.

    • finele

      VdB wird mir immer unsympathischer. Er ist einfach nicht glaubwürdig.
      Die Problematik der doppelten Staatsbürgerschaft hat den doch noch nie interessiert! Was der nicht alles zur Sprache bringt eine Woche vor der Stichwahl. Ebenso wie die Zustimmung zur Jagd, die er plötzlich bekräftigt, seit der Ex-Vizekanzler Josef Pröll ihn unterstützt. Wenn er damit seine Unabhängigkeit von den Grünen betonen will, dann ist er ein bissl spät aufgestanden!

      • yannis

        @finele
        14. Mai 2016 um 09:57

        man kann es so auf den Punkt bringen: Mit den ehemaligen DDR / SED Bonzen, der größte „Wendehals“ aller Zeiten !
        Tritt jetzt als „unabhängiger“ Kandidat auf obwohl vor lauter links / grüner Vergangenheit nur so trieft., das ich nicht lache.

    • franz

      Alexander van der Bellen ein grüne-grauer Wolf im Schafspelz !

    • franz

      Das beste Beispiel wie grüne Wendehälse wirklich ticken hat der grüne Kronbichler zur Brennergrenzdeabatte gezeigt, .
      Wie schon zum Thema “ein guter Tag“ geschrieben.
      http://www.tageszeitung.it/2016/05/14/ein-guter-tag-2/#comment-325892

    • mannik

      Ganz ehrlich Franz, haben Sie sich schon einmal gefragt, ob ihr Textverständnis wirklich ausreicht irgendetwas zu kommentieren? Wenn man diesen ihren Kommentar im Zusammenhang mit dem Artikel liest, muss man sich echt fragen…

      • franz

        mannik
        Ganz ehrlich mannik, hast Du schon einmal darüber nachgedacht ob Du den ganzen Mist den Du schreibst eigentlich selbst verstehst ?
        Mist ohne Meinung und ohne Argumente zu Themen . 🙂

        • mannik

          Argumente? So wie ihre? Einfach unkritisch aus dem Kontext gerissene Zeitungsartikel – oder gar sich selbst – zitieren? Themen vermischen? Wenn das in Ihren Augen bedeutet eine „Meinung“ zu haben oder ausdrücken, dann habe ich lieber keine lieber Franz.
          Abgesehen von der Unart andere wörtlich als „hirnlos“ oder „Trottel“ zu bezeichnen. Pathetisch ist das allemal. Eigentlich ist es sogar zum Lachen, wenn sich ein offensichtlich stilistisch-grammatikalischer Nichtschwimmer anmaßt zu dozieren.

    • zusagen

      seid doch froh dass euch überhaupt einer ein Angebot macht. Wenn es einmal soweit ist, seid ihr doch die aller ersten die wieder einmal unverschämt zuschlagen. Aber bis dahin könnt ihr ja weiterhin mit faulen Eiern werfen, bis diese nicht in eurem eigenen feinen Nest zerplatzen ;))

    • realist

      Südtirol hat sich noch nie so leicht getan neutral zu sein.
      Wenn man nicht grundsätzlich gegen „GRÜN od.BLAU“ ist

      Auf der einen Seite täte die Art u. Weise von Hofer allen gut u. vor allem die direkte Ansage an gewissen Problemen ist zwar ungewohnt von einem angehenden Staatspräsidenten.

      Würde aber vieles zum Guten wenden.
      Vor allem ist`s Zukunftsträchtig.

      Auf der anderen Seite sind die Aussagen eines ehemaligen „Grünen“ sehr mutig u. zeugen von einer gewissen Unabhängigkeit, was immer gut ist
      Denn die doppelte Staatsbürgerschaft ist bei weitem nicht allen österreichischen Bürgern geheuer.
      Vor allem die Jagdaussage wird den Grünen auch nicht so gefallen.
      Vor allem in der bevölkerungsdichtesten Region Wien.

      Man darf allerdings nicht vergessen,

      Das ist Wahlkampf!
      Die Realität sieht meistens anders aus.
      Auf jeden Fall ist der ,der am unabhängigsten ist dem am nächsten, was vor die Wahlen gesagt.
      Und nach den Wahlen getan wird.

      Alles im allem sind beide PRO-SÜDTIROL u. am unabhängigsten von WIEN.
      Im Vergleich zu den vorherigen Pressidenten.

      Das ist das Wichtigste nicht nur für Südtirol sondern auch für ganz Österreich außer Wien.

      Die Österreicherinnen u. Österreicher machen`s vor,
      Der starke Wechsel an der Spitze Österreichs ist Mutig-Zukunftsträchtig-modern u.

      Vor allem wird es Österreich ein Stück weit nach Vorne bringen

    • morgenstern

      Die Blendgranate, doppelte Staatsbürgerschaft, wird dem hellgrünen Alex von der Österreichischen Wählerschaft mit Sicherheit keine zusätzliche Sympathie einbringen.

    • mannik

      Quod erat demonstrandum…

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen