Du befindest dich hier: Home » News » „Werden starkes Wort mitreden“

    „Werden starkes Wort mitreden“

    Trotz eines guten Wahlergebnisses hat es für die SVP nicht für einen Einzug  in die Stichwahlen gereicht. Wie wird man sich bei den Stichwahlen verhalten? 

    SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN.

    Clip to Evernote

    Kommentare (2)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • realist

      Ergebniß der SVP war Voraussehbar. (schwacher Bürgermeisterkandidat – starke Einzelkandidaten.)
      Uneinigkeit auf der anderen Seite.

      Macht aber leider die Situation in Bozen nicht einfacher.

      Der Rechtsruck entsteht, wenn die gemäßigten Links od. Mitte-orientierten Parteien
      versagen (siehe letzte Stadtregierung)

      Unterm Strich, wenn man im Interesse der Stadt denkt, gibt es nur Verlierer.

      Leider traut sich das in den politischen Kreisen niemand zu sagen.

      Bozen steht leider weiter vor ungewisser Zukunft.

      • roadrunner

        Politik ist ein schmutziges Spiel mir der Angst und Sorgen der Bürger. Zur Zeit spielt den Rechten die Flüchtlingskrise den Ball in die Hände. Nationalistische und patriotische Parteien wittern ihre Chance und schüren somit bewusst Ängste bei den Bürgern. Boulevardblätter wirken als Multiplikator.
        Meiner Meinung nach waren die gemäßigten Parteien schlichtweg aus mangelnder Erfahrung nicht in der Lage den Populisten den Wind aus den Segel zu nehmen. Sobald sich die Situation wieder legt, verschwinden auch die Populisten- zumindest großteils.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen