Du befindest dich hier: Home » Chronik » Das Arsenal der Chaoten

    Das Arsenal der Chaoten

    materiale sequestrato (5)Die Quästur hat am Sonntag Fotos der Gegenstände veröffentlicht, die am Samstag bei den Ausschreitungen am Brenner beschlagnahmt wurden.

    Schlagstöcke, Atemschutzmasken, Steinschleudern, Feuerlöscher – und sogar Spritzen.

    Ein Polizist war am Samstag erheblich verletzt worden – die Demonstranten hatten ihm mit einem Feuerlöscher ins Gesicht gespritzt.

    Das sind die Fotos der Waffen und Gegenstände, die die Polizei am Samstag am Brenner beschlagnahmt hat.

    Wie am Samstag berichtet, war es bei der Demo am Brenner gegen die Grenzzaun-Politik Österreichs zu guerillaartigen Szenen gekommen http://www.tageszeitung.it/2016/05/07/krawalle-am-brenner/.

    materiale%20sequestrato%20(8)[1]Die Fotos aus der Quästor belegen eindrucksvoll:

    Die Chaoten waren nicht auf den Brenner gekommen, um friedlich zu demonstrieren, sondern um sich mit der Polizei Kämpfe zu liefern.

    Indes haben rund 70 Anarchisten am Sonntag vor dem Gefängnis in Bozen demonstriert und die Freilassung ihrer Gesinnungsgenossen gefordert.

    Die Anarchisten schüchterten Fotoreporter ein, die Aufnahmen von ihnen machten.

    materiale sequestrato (3)

    Clip to Evernote

    Kommentare (6)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • franz

      Wahnsinn, dafür müsste man diese Trottel für mindesten 10 Jahre 41bis (carcere duro, quello riservato a tutti quegli elementi ritenuti pericolosi poiché si sospetta che vi siano contingenze tali da “far ritenere la sussistenza di collegamenti con un’associazione criminale, terroristica o eversiva”. ) geben oder 10 Jahre Arbeitslager und selbstverständlich sollten sie zivilrechtlich für die Schäden bzw. Verletzungen zur Verantwortung gezogen werden .
      Und heute 08.05.2016,16:00 protestieren dies Chaoten auch noch vor dem Gefängnis in der via Dante
      Mal schauen wie lange diese hirnlosen-Volltrottel sitzen, lange wird’s nicht dauern und sie sind frei, leider.

    • susi

      Das ist eben Italien (da merda) Franz.

    • gredner

      „Indes haben rund 70 Anarchisten am Sonntag vor dem Gefängnis in Bozen demonstriert und die Freilassung ihrer Gesinnungsgenossen gefordert.“

      Ach, wie praktisch! Diese auch gleich mit einsperren – wegen „associzione per delinquere“ mit dem aggravante „brigantaggio“: 5 – 10 Jahre! (art. 416 codie penale)

    • franz

      Schlagstöcke, Atemschutzmasken, Steinschleudern, Feuerlöscher – und sogar Spritzen.
      Sogar Spritzen (……) Gar nicht auszudenken wenn diese Spritzen mit AIDS oder Hepatitis C Virus infiziert sind .
      Versuchter Totschlag.

    • franz

      http://www.ladige.it/news/cronaca/2016/05/09/disordini-brennero-oggi-processo-direttissima
      Und wie schon vorhersehbar, all wieder auf freiem Fuß.
      09.05.2016 ore 17.00
      E‘ stata emessa la sentenza: 1 anno con condizionale Miriam, 1 anno e 2 mesi Stefano e Cristian con condizionale, 1 anno e 4 mesi con condizionale a Luca, 1 anno e 4 mesi senza condizionale e con divieto di dimora a Bolzano a Sabri e Nemo.
      Tutti liberi stasera!

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen