Du befindest dich hier: Home » Politik » Die Ernüchterung

    Die Ernüchterung

    Bildschirmfoto 2016-05-07 um 19.27.39Es gibt nun erste politische Reaktionen auf die Ausschreitungen am Brenner. Die Süd-Tiroler Freiheit fordert ein Demonstrationsverbot.

    Die politischen Reaktionen auf die Guerilla-Akte am Brenner haben nicht lange auf sich warten lassen.

    Am frühen Abend reagiert Arno Kompatscher, der Landeshauptmann.

    „Gerade weil das Recht auf Meinungsäußerung ein hohes Gut unserer demokratischen Gesellschaft darstellt, sind die Verursacher der gewaltigen Handlungen, die sich heute bei einer Demonstration am Brenner zugetragen haben, mit allen Mitteln des Rechtsstaates zu verfolgen und zu bestrafen“, so Landeshauptmann Arno Kompatscher.

    LH Arno Kompatscher

    LH Arno Kompatscher

    „Es liegt nun an der Politik und an den europäischen Staaten zu beweisen, dass die Beseitigung von Meinungsverschiedenheiten über die Vorgangsweise zur Bewältigung der Flüchtlingskrise gemeinsam, im Dialog und im europäischen Geiste der Kooperation, erfolgt, und nicht anders.

    Chaoten, die unter dem Vorwand des Protests gegen noch gar nicht verhandene Barrieren alles kurz und klein schlagen, haben bei uns nichts verloren.

    Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, verurteilt die gewaltsamen Ausschreitungen am Brenner aufs schärfste – und fordert strenge Strafen für die Täter.

    Der Brenner sei von gewaltbereiten Schlägertruppen aus Italien in ein Schlachtfeld verwandelt worden, die keine Rücksicht auf Privateigentum und Menschenleben genommen hätten, schreibt der Abgeordnete.

    Sven Knoll weiter:

    Sven Knoll

    Sven Knoll

    „Angesichts der Tatsache, dass ein Großteil der Demonstranten mit der Eisenbahn aus Italien angereist ist, muss der Polizei die Frage gestellt werden, warum nicht bereits in den Zügen kontrolliert wurde?

    Es kann doch nicht sein, dass die italienische Polizei gewaltbereite Demonstranten ─ die mit Schlagstöcken, Böllern und Wurfgeschossen bewaffnet sind ─ unbehelligt bis auf den Brenner reisen läßt. Noch dazu wenn es sich um eine Demonstration handelt, die behördlich weder gemeldet noch genehmigt wurde.

    Wir fordern daher Demonstrationsverbot für solche Gruppierungen am Brenner. Das Recht auf friedliche Demonstrationen ist ein legitimes Mittel der Demokratie, es gibt aber kein Recht auf gewalttätiges Randalieren.“

    Auch SVP-Obmann Philipp Achammer hat Stellung genommen.

    In einer Aussendung aus der SVP-Zentrale  heißt es:

    Philipp Achammer

    Philipp Achammer

    „Wir verurteilen diese gewalttätigen Ausschreitungen aufs Schärfste.

    Für gewalttätige Anarchisten, die das Recht zu Demonstrieren missbrauchen, um Schaden und Verwüstung anzurichten, darf es keine Toleranz geben.

    Diese Menschen schaden der aktuellen, sachlich zu führenden Diskussion rund um die geplanten Kontrollen an der Brennergrenze.

    Freie Meinungsäußerung ist ein hohes Gut – ebenso wie das Recht, friedlich gegen etwas zu demonstrieren. Gewalt muss in diesem Zusammenhang aber entschieden abgelehnt werden. 

    Für solche ,Berufsdemonstranten‘, die vermummt gegen Polizisten und auch Journalisten vorgehen, darf keine Toleranz geben.“

    Clip to Evernote

    Kommentare (21)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • george

      Das hat mit links-grün oder grün-links usw. nichts zu tun. Das sind einfach Anarchisten, die nur Schäden verursachen, Unruhe stiften und auffallen wollen. Solches Verhalten nützt niemandem und macht die Sache nur noch schlimmer.

    • franz

      Das hat doch mit Links – Grün zu tun, es ist nähmlich die Linke Regierung vom PD gemeinsam mit SEL und Celta CIVICA unterstützt von SVP/PD und Grüne in Südtirol, die gegen diese links extremen kriminellen Elemente -Anarchisten- und Bleck Blocks nicht’s unternhemen.
      LH Kompatscher meint zur heutigen Demo am Brenner Auf “rai-südtirol vom 06.05.2016 20:00 “eine Deeskalation dürfte nicht funktionieren wenn wie angekündigt Hundertschaften von österreichischen Polizisten aufmarschieren.“ ( ……) ( Schuld sind also die österreichischen Polizisten
      Anstatt die österreichische Polizei mit solche dummen Aussagen zu kritsieren hätte der LH die Pflicht, gemeinsam mit den Verantwortlichen Stellen Innenministerium Regierungskommisariat Questur. solche Aktionen von krimiellen Elementen – Anarchisten-Bleck Blocks NO TAV illegale Hausbesetzter schon im Vorfeld zu stoppen, da nicht einmal ein Antrag zur Demo vorlag, bzw. man genau wusste was kommt. Mehrere Gruppen haben sich bereits in Trient angesammelt.
      Man kenn die Szene. Ablauf ist immer der Selbe bevor sie sich zurückziehen entledigen sie sich ihrer Masken schwarzen Bekleidung und mischen sich unters Volk.
      Aber wie schon in Mailand unternimmt die linke Regierung mit Innenminister .Alfano nicht’s.
      Wichtig für die linken Kommunistenund Grünen vom SEL in Rom sind offene Grenzen für die Flüchtlinge.
      LH -Kompatscher „Es liegt nun an der Politik und an den europäischen Staaten zu beweisen, dass die Beseitigung von Meinungsverschiedenheiten über die Vorgangsweise zur Bewältigung der Flüchtlingskrise gemeinsam, im Dialog und im europäischen Geiste der Kooperation, erfolgt, und nicht anders. (…….)
      Was hat das mit den gewaltsamen Demonstartionen zu tun Herr LH ?
      Chaoten, die unter dem Vorwand des Protests gegen noch gar nicht verhandene Barrieren alles kurz und klein schlagen, haben bei uns nichts verloren.„(…….)
      Warum haben die Verantwortlichen dann nichts unternommen, ? sie wussten genau was sich anbahnt.
      Diese Schlägertruppen Bleck Blocks sind bekannt schon in Mailand zur ANTI – EXPO Demo haben sie gezeigt was für kriminelle Elemente sie sind.
      Diesbezüglich hat der Freiheitliche Sven Knoll vollkommen recht.
      Freie Meinungsäußerung ist ein hohes Gut – ebenso wie das Recht, friedlich gegen etwas zu demonstrieren. Gewalt muss in diesem Zusammenhang aber entschieden abgelehnt werden. Philipp Achammer
      Dann solte LH Kompatscher nicht die österreichischen Polizisten beschuldigen sie seien Schuld wenn eine Deeskalation nicht funktioniert. bzw. im Vorfeld etwas unternehmen und nicht nachher die großen Retter der Nation spielen.

      • franz

        Mit den Rechten würde es solche Aktionen von Anarchisten – Black Block nicht geben
        “Solches Verhalten nützt niemandem“ (….) ? Da bin ich mir nicht so sicher ob nicht jemand glaubt, dass es nützlich sein könnte.
        Es ist kein Geheimnis, dass diese kriminellen “Black Blocks“ meist im Auftrag handeln.
        Wenn es nicht so wäre, hätte man diese Idioten Chaoten schon im Vorfeld gestoppt. Genauso war es in Mailand bei der ANTI-RXPO-Demo. Dasselbe Muster.
        Wer kritisiert und attackiert die ganze Zeit Österreich bezüglich der angekündigten Grenzkontrollen ? Es sind vor allem die Linken.und Grünen.

        • mannik

          Wie schon gewohnt dreschen Sie hohle Phrasen. Erinnern Sie sich an die Verwüstungen der Black Blocks anlässlich des G8 in Genua? Es waren wahrscheinlich die schlimmsten Ausschreitungen im Zusammenhang mit den BB überhaupt. Wer war damals an der Macht? Genau, Berlusconi, mit Fini und Castelli (Justizminister) alles Linke nicht wahr? Laut eines Berichts der Quästur Genua setzten sich diese gewaltbereiten Chaoten sowohl aus linken als AUCH rechten Extremisten zusammen (Fronte Sociale Nazionale und Forza Nuova). Schon dumm, wenn man schreibt ohne zu wissen…

        • mannik

          Schon wieder der „Hohle-Phrasen-Franz“. Erinnern Sie sich an die Ausschreitungen anlässlich des G8 in Genua? Wer war damals noch gleich an der Macht? Richtig, Berlusconi mit Fini als Vize und Castelli als Justizminister. Alles Linke nicht wahr? Tatsache ist, dass sich die gewaltbereiten Chaoten über das gesamte politische Couleur verteilen. Teilweise agieren die rechten Chaoten auch im Schutz des Geheimdienstes. Kann man alles nachlesen. Laut dem Bericht der Quästur Genua waren auch Anhänger von Forza Nuova und Fronte Sociale Nazionale (alle Linke, oder?) unter den Agitatoren. Schon 99 in Seattle haben die BB zugeschlagen auch ohne linke Regierung. Wo ich mit ihnen einverstanden bin ist, dass Gewalt keine akzeptable Form der freien Meinungsäußerung ist.

        • george

          @franz
          Machen Sie sich nicht die Mühe, mir das zuzuordnen, was Sie hier so alles schreiben. Das alles klebt nämlich bereits schon seit langer Zeit so heftig an ihrem Geiste fest, dass Sie selber gar nicht mehr von all diesen Nomina, Pronomina und ……….. loskommen. Je mehr Sie davon schreiben, desto stärker bleibt dies an ihnen haften.

    • george

      ‚franz‘, beschuldigen Sie doch nicht immer andere. Solche Guerilla-Akte gab es schon lange vor Renzi und auch vor Kompatscher und den Grünen. Sie selber können nicht einmal den Ausdruck ‚Black Blocks‘ aussprechen, geschweige denn richtig schreiben und wollen hier den Gescheiten spielen.

      • franz

        george
        Nicht genug , dass anscheinend ein Grüner bist Allesverhinderer bist , scheinbar bist Du auch noch zu blöd Zusammenhänge zu erkennen , was bei einen Grünen eigentlich auch nicht verwunderlich ist. Schuld sind eben die an der Regierung sind und das sind mal eben die linken Kommunisten und die Grünen.
        Solche Guerilla-Akte gab es schon lange vor Renzi und auch vor Kompatscher (…..) das stimmt es waren links Extremisten di ein der 68 er 70er Jahren mit den Guerilla-Aktionen mit subversiven Aktionen für Unordnung gesorgt haben
        Die ich persönlich miterlebt habe subversiven Aktionen dieser Linksextremisten, (Proletari Armati per il Comunismo (PAC), ) das Bild des Linksextremisten was in die Geschichte eingegangen ist, ist das von Giuseppe Memeo, welches Memo zeigt wie er im Anschlag mit einer Pistole auf Polizisten schießt .
        Bei dieser Demo wurde der Polizeiinspektor Antonio Custra erschossen, den ich persönlich kannte.
        Als braucht mir nicht ein Grüner Allesverhinderer von Anarchisten und Black Blocks erzählen.
        https://it.wikipedia.org/wiki/Giuseppe_Memeo

        • franz

          Nicht zu vergessen die Rote Armee Fraktion (RAF) RAF war eine linksextremistische terroristische Vereinigung in der Bundesrepublik Deutschland. Sie war verantwortlich für 34 Morde an Führungskräften in Politik, Wirtschaft und Verwaltung, deren Fahrern, an Polizisten,
          https://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Armee_Fraktion

        • mannik

          Für ihr Beispiel gibt es Dutzende Aktionen, die auf rechtsgerichteten Terrorismus zurückgehen. In den „Anni di piombo“ blieben sich beide Seiten nichts schuldig. Der Attentat auf den Schnellzug 904 und vorher Italicus, Strage di Piazza Fontana, Attentat Bologna, Golpe Borghese dahinter steckten di Nuclei Armati Rivoluzionir oder Ordine Nuovo (zum Teil im Schutz des Geheimdienstes). Also wenn Sie schon Geschichte zitieren, dann vollständig. Und sonst halten Sie’s besser mit Abraham Lincoln: „Es ist besser zu schweigen und für einen Narren gehalten zu werden, als den Mund zu öffnen und jeden Zweifel zu beseitigen“

          • franz

            mannik
            An Abraham Lincoln: kannst ja du Dich halten,.
            Um die Geschichte vollständig zu zitieren, das würde dieses Forum sprengen. Außerdem bezweifle ich, ob Du alles sinngemäß begreifen würdest
            Aber vieleicht findest Du im Katholischen Sonntagsblatt, entsprechende Lektüre.
            Tatsache ist dass zur Zeit wieder einmal die Linken regieren und für den ganzen Chaos,- Masseninvasion von Wirtschaftsflüchtlingen, 5000.000 Arbeitslose – 9000.000 italienische Staatsbürger die der absoluten Armutsgrenze leben, während Clandestini auf Kosten des Steuerzahlers in 4 Sterne Hotels untergebracht werden und anstatt die Auflagen der EU zu respektieren diese “Flüchtlinge “ 90 % davon sind Clandestini, zu registrieren und jene die kein Recht auf Asyl haben wieder in ihr Heimatland zurückzuschicken, winkt man sie durch. Wenn sich Österreich bzw. die Visegrad Staaten dagegen wehren gibt man ihnen die Schuld .Genau so wie unser LH den österreichischen Polizisten die Schuld zu schiebt wenn sie gegen diese Chaoten Black Block Idioten aufmarschieren. Auf “rai-südtirol vom 06.05.2016 20:00 / Zur angekündigten Protest Aktion der ca 1000 – Anarchisten Chaoten Bleck Blocks illegalen Hausbesetzern, meint LH Kompatscher : “eine Deeskalation dürfte nicht funktionieren wenn wie angekündigt Hundertschaften von österreichischen Polizisten aufmarschieren.“ ( ……) ( Schuld sind also die österreichischen Polizisten ? )
            Also mannik, “es ist besser zu schweigen und für einen Narren gehalten zu werden, als den Mund zu öffnen und jeden Zweifel zu beseitigen“

            • mannik

              Es ist einfach köstlich zu lesen, wie Sie sich dauernd winden, wenn man Sie erwischt hat. Auch in diesem Post vermischen Sie wieder verschiedene Argumente, um abzulenken. Ihr System ist einfach: wird eines ihrer Argumente widerlegt, versuchen Sie die These mit einem thematisch völlig anderen Argument zu belegen. Sie sind einfach ein Musterbeispiel für einen Populisten, nennen wir die Dinge beim Namen.
              Und Sie merken es nicht einmal wie Sie sich selbst entlarven.
              Es zeugt übrigens nicht von besonderem Einfallsreichtum wenn man Zitate einfach an den Sender zurückschickt. Aber was soll man sich von ihnen schon erwarten.

    • yannis

      @George

      nur zum Teil richtig, nur seit die linkslastige „Renzi Con­nec­tion“ die Geschicke Italiens, pardon Missgeschicke in der Hand hat, wird dem „Gesindel“ von wo her auch immer stammt, noch viel mehr freie Hand gelassen.
      Und die „Kompatscher Con­nec­tion“ leckt so selbstverständlich wie zuverlässig Renzi den Stiefel.

      • mannik

        G8 vergessen Yannis? Die schlimmsten Ausschreitungen verursacht durch die BB fanden unter der Regierung Berlusconi statt, Jetzt werden Sie wahrscheinlich noch behaupten, das waren alles Linke… und nebenbei ist der Innenminister der Regierung Renzi ein gewisser Alfano vom Nuovo Centrodestra… auch ein schrecklicher Linker.

        • franz

          Innenminister der Regierung Renzi ist ein gewisser Alfano vom Nuovo Centrodestra,(….) ist zwar kein Linker aber auch kein Rechter und er unterstützt Renzi mit Händen und Füßen. Schließlich fürchtet er ja um seinen Sessel,

          • mannik

            Da haben wir’s wieder… „ist zwar kein Linker aber…“. Wenn Sie behaupten, das an der aktuellen Regierung irgendetwas „links“ ist, dann Mahlzeit. Dann sollten Sie sich etwas um ihre politische Bildung kümmern. Renzi ist nichts anderes als eine Kopie von Silvio Berlusconi. Weshalb glauben Sie sonst hat es zum so genannten „Patto del Nazareno“ kommen können?

            • yannis

              >>>Renzi ist nichts anderes als eine Kopie von Silvio Berlusconi.<<<

              wie dem auch sei, Italo Politclown`s vom Brenner bis Reggio Calabria sind sich traditionell ähnlich, aber immerhin hat der gute Silvio mit Hilfe Gadaffi´s es geschafft Italien den "schwarzen" MOPP vom Halse zu halten

    • franz

      @mannik
      Der so genannte „Patto del Nazareno“ ist schon längst Geschichte. Und die aktuelle Regierung Renzi ist nicht “links“. die bewegen sich sogar soweit nach links, dass sie schon bald die Rechten einholen, wie Crozza meint..:-)
      “ Fassina. Si chiamerà Sinistra Italiana. E’ incredibile come nella sinistra ci debba essere sempre qualcuno più a sinistra degli altri, ma prima o poi qualcuno starà talmente a sinistra che, pur di non uscire dal Parlamento, farà il giro e si siederà a destra. E poi ricomincerà a spostarsi a sinistra, senza fine e senza mai prendere un voto“ (…..).
      http://tv.ilfattoquotidiano.it/2015/11/10/crozza-a-meloni-a-bologna-eravate-in-100mila-23-persone-in-un-metro-quadro-neppure-liofilizzate-ci-stanno/437457/
      Man sieht dass Du keine politisch Bildung hast..
      Aber kein Wunder bei jemand der seine Informationen nur aus dem Katholishcen Sonntagsblatt bezieht. 🙂

    • mannik

      Jetzt haben Sie den Vogel abgeschossen. Es war nur eine Frage der Zeit bis Sie selbst den Beweis dafür liefern was für ein geistiger Nichtschwimmer Sie sind. Patto del Nazareno Geschichte? Sie Clown! Woher glauben Sie kommt die Idee zur Umwandlung des Senats? Und dazu gibt es erst noch ein Referendum. Also die Geschichte ist hier noch sehr lebendig und am brodeln. Und weshalb glauben Sie stützt der Berlusconi-Intimus Verdini plötzlich die Regierung? Als Rückversicherung, dass die Abmachungen durchgezogen werden.
      Aber Sie sind so umnachtet, dass Sie nicht einmal den Sarkasmus von Maurizio Crozza verstehen. Er meint damit eben, dass die Regierung Renzi nicht von Links hat. Ist das wirklich so schwer zu verstehen? Machen Sie sich eine Zeichnung, vielleicht schaffen Sie’s dann.

      • franz

        Der Clown bist schon Du , wenn Du nicht einmal mittbekommen hast, dass der „Patto del Nazareno“ schon längst gestorben ist udn was “Crozza“ mit immer mehr Links meint hast Du wohl auch nicht verstanden. Mehr Links geht nicht mehr – Renzi zeigt es ja jeden Tag.Nur für Clown wie zu denen Du gehörst, vertsehen das eben nicht und rennen hinter den Oberclown her wie ein dummes Schaf.
        Verzeihung wollte ncht das Schaf beleidigen.
        “Um ein tadelloses Miglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.„
        -Albert Einstein

    • mannik

      Bitte informieren woher das Projekt zur Reform des Senats stammt, das in vollem Gang ist, von wegen Geschichte.
      Crozza meint dass Renzi so weit links ist, dass er rechts ist. Verstehen Sie das? 360° und so? Renzi’s Regierung ist schon allein deshalb nicht links, weil ihr jedes progressive Element fehlt.
      Aber egal, Sie werden es doch nicht verstehen. Was progressiv heißt finden Sie übrigens im Internet…
      Sie liegen mit ihrer Einschätzung meiner politischen Haltung nebenbei vollkommen falsch, wie meistens, wenn es um logische Schlüsse geht.
      Bessern Sie übrigens ihre Rechtschreibung, ist genau so schlecht wie ihr Verständnis für Zusammenhänge.
      Apropos Einstein, von dem gäbe es auch noch ein anderes zu ihrem Zustand passendes Zitat…

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen