Du befindest dich hier: Home » News » Die Lotsen-Liste

    Die Lotsen-Liste

    Die Lotsen-Liste

    Einen Monat vor dem Flughafenreferendum präsentiert die SVP die Liste ihrer „Flughafenlotsen.“ Im Unterland fand man zwei Personen, die über den Ausbau informieren sollen.

    Nicht Flughafen-Werbung sondern eine „möglichst objektive“ Information will die Südtiroler Volkspartei im Hinblick auf das Flughafenreferendum am 12. Juni bereitstellen. Rund 100 Personen konnte man laut SVP-Vize Zeno Christanell für diese Aufgabe begeistern, 50 davon möchten ihren Namen auch in der Zeitung lesen.

    In den Listen, die die SVP am Dienstagnachmittag bekanntgab, finden sich zahlreiche Funktionäre und Sympathisanten, wie etwa der scheidende Parteisekretär Manuel Massl oder die SVP-Vizeobmann-Stellvertreterin Angelika Wiedmer – aber auch einige Polit-Neulinge.

    Wenig überraschend: Im Unterland fand die SVP gerade einmal zwei Personen, um für das Referendum Stimmung zu machen.

    Lesen Sie hier die Liste der „Flughafenlotsen“:

    1 2 3 4 5 6 7

    Clip to Evernote

    Kommentare (18)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • besserwisser

      Eine Frage an den frisch verliebten Parteiobmann: was sagen sie eigentlich den Mitgliedern die gegen den Flughafen sind? Sind Sie sicher dass so ein einseitiges Engagement der sogenannten Sammelpartei gut tut?
      Wünsche alles Gute für die nächsten Wahlen, tschüß SVP …

      • reinhold

        Druckt diese Liste aus und drückt sie den Lotsen in die Hand. Dann sollen sie euch Punkt für Punkt erklären!

        – unwirksame Abkommen mit dem Staat (2011-2014 über 3200 Millionen)
        – jährliche Abgaben an den Staat (800 Millionen pro Jahr bis 2018)
        – jährliche Abgaben an den Staat (476 Millionen pro Jahr ab 2018)
        – der SEL Skandal (Millionengrab)
        – der Flughafen (Millionengrab)
        – der SafetyPark (Millionengrab)
        – das Milliardengrab BBT (MILLIARDENgrab)
        – die Wasserstoffanlage und –Busse (Millionengrab)
        – die Müllverbrennungsanlage (Millionengrab)
        – der Thermen Hotel Skandal (Millionengrab)
        – die Air Alps Beteiligung & Subventionen (Millionengrab)
        – Stiftung Vital (Millionengrab und Vetternwirtschaft)
        – die vielen Protzbauten überall (Millionengrab)
        – der Technologiepark (Millionengrab)
        – der Stein-an-Stein Skandal (Millionengrab)
        – die unnützen Landesgesellschaften (BLS, TIS, usw.) (Millionengräber)
        – die defacto Schenkung von Wohnungen ans Militär (Millionengrab)
        – Steuergeldverschwendung Kulturhauptstadt 2019 (Millionengrab)
        – Schadensersatzzahlungen der Therme Meran (Millionengrab)
        – E.ma.con Pleite (Millionengrab)
        – sinkende Renten und Verlust von Rentengeldern (300 Millionen im Jahr)
        – die Konzessionsvergabe der Ahrstufen
        – der SE Hydropower Skandal
        – der Unwählbarkeit von Kandidaten Skandal
        – die Verbandelung mit allen Verbänden und Vereinen
        – der Wanzen-Affären Skandal
        – der Turbo-Staatsbürgerschaft-für-SVP-treue-Ausländer Skandal
        – der Toponomastik Skandal
        – der Mussolini Relief und Siegesdenkmal Skandal
        – die vielen Bürgermeister-Skandale
        – der Treuhandgesellschaften Skandal
        – der Sonderfonds Skandal
        – die ungerechtfertigten Privilegien und Dienstwagen
        – die unverschämten Politikergehälter und -Pensionen
        – die weitverbreitete Vetternwirtschaft
        – die Behinderung der Direkten Demokratie
        – der Kuhhandel bei der Parteienfinanzierung
        – der WOBI Skandal
        – der Kaufleute-Aktiv Skandal
        – der Ausverkauf der Heimat
        – der allgegenwärtige Postenschacher
        – der verbilligte Immobilien für Durnwalder Skandal
        – der Egartner Skandal
        – der skandalöse SMG Vertrag zugunsten Christoph Engl
        – der Wahlkampf von mit Steuergeldern finanzierten Verbänden und Vereinen
        – der Zarenbrunn-Deal (Russen Kuhhandel des EX LH)
        – unerlaubte Wahlwerbung am Wahltag
        – Politikerrenten Skandal (ausgedacht und abgestimmt von der SVP) und Rekurse
        – Unverschämte Vorschußzahlungen auf Pensionen (und Versuch damit die SVP Parteikasse zu sanieren)
        – Arbeitslosengeld für Pensionsmillionäre und Systemprofiteure (Laimer, Rainer, Munter,…)
        – 5 Millionen Euro Schulden der Partei
        – Finanzierung von Wahlwerbung für Marie Ida Måwe aus der SVP Parteikasse
        – gebrochenes Wahlversprechen Mindestpension
        – ESF Gelder Skandal
        – Rekurse der Ex-Mandatare und immer noch SVP Mitglieder
        – gebrochenes Versprechen GIS
        – gebrochenes Wahlversprechen kleine Krankenhäuser
        – Wählertäuschung Doppelte Staatsbürgerschaft
        – Versagen bei Sicherheit und Einwanderung
        – Wahllüge „Vollautonomie“
        – Brennercom Skandal
        – Stiftung Vital Skandal
        – Forellen-Skandal (Millionengrab)
        – Manipulationen beim Autonomiekonvent
        – uvm.

        • derlotse

          Lieber Reinhold, du hast dir sicherlich viel Mühe mit dieser Liste gemacht, aber du hast übersehen worum es den Lotsen geht. Wir sind nicht für die SVP unterwegs sondern wie in meinem Fall für die Zukunft Südtirols. Ich glaube an die Wichtigkeit und Sinnhaftigkeit eines Flughafens in Südtirol. Allein für diese Überzeugung bin ich als Lotse aktiv und für nix anderes.

          • reinhold

            Lieber Lotse, du machst dir sicher viel Mühe das Millionengrab Flughafen ahnungslosen Bürger positiv darzustellen, aber ihr Lotsen seid nichts anderes als kleine SVP Gehilfen und der Flughafen ist und bleibt ein Millionengrab. Also bitte nicht so tun als würde das nicht mit der Partei und den anderen Millionengräbern zusammen hängen.

          • iceman

            und was macht der Lotse dann so ganz allein in seinem Tower? Mit Flugzeugmodellen spielen?
            Oder kann er mir nur eine einzige Fluggesellschaft nennen die dieses Fliagerplatzl anfliegt ohne mehr als großzügig subventioniert zu werden.

            Kapiert doch endlich dass die Mehrheit keine Lust hat, den christlichen Brüdern und dem Falkensteiner seine Ferienflieger und den zukünftigen zwei Senatoren den Romflug zu sponsern. Denn mehr wird es niemals werden!

    • gerry

      Information sieht anders aus . Habe an einigen dieser Informationsabenden teilgenommen und musste mit Kopfschütteln feststellen dass dies eine sich immer wiederholende Werbung für den Flughafen war. Ganz egal wie dieses Referendum ausgeht für die SVP wird es auf jeden Fall eine Niederlage.

    • drago

      Was wollen diese Lotsen noch sagen, das nicht bereits durch alle Blätter gerauscht ist. Vielleicht solch „„möglichst objektive“ Information“ wie sie der Landeshauptmann gegeben hat, als er darauf hinwies, dass es bei der Abstimmung nicht um den Flughafen gehe, sondern „nur“ um die öffentliche Finanzierung desselben. Ich glaube, der einzige Grund für die Lotsen ist, möglichst viele Wähler an die Urnen zu bringen, da irgendjemand in der SVP noch daran glaubt, dass die schweigende Mehrheit für den Flugplatz ist.

    • libelle

      Wenn ich an die Todesanzeige von Bianchi für die Flughafen-Befürworter in Leifers denke, bewundere ich beide SVPler aus dem Unterland für ihren Mut.

    • naomi

      Das gleicht wohl einer Liste der SVP-A…kriecher.
      Interessant, dass in Städten wie Bruneck, Meran und anderen Großgemeinden niemand für diese SVP-Posten zu finden war …

      • derlotse

        Liebe Naomi, ich bewundere deine offensichtlich überdurchschnittliche Interpretationsgabe.
        50 Personen (alle namentlich erwähnt – nicht wie du nur anonym) machen einen unbezahlten und unbezahlbaren Dienst für Ihre Überzeugung und du nennst solche Menschen A….kriecher. Super!

      • drago

        Wenn ich mir so die Liste anschaue, gibt es bei den namentlich erwähnten Lotsen Personen aus Bozen Dorf und Untermais. Somit war in den Großgemeinden anscheinend doch jemand zu finden, da Bozen Dorf zu Bozen gehören dürfte und Untermais seit 1923 zu Meran.

    • lissnamol

      LH Kompatscher ist ein wichtiger Exponent der SVP. Wenn dieser entschieden hat, über die Entwicklung des Flughafens eine Volksbefragung abzuhalten, dann darf die SVP hoffentlich wohl auch überlegen, wie sie diesen Wahl“kampf“, zu welchem die Oppositionsparteien diese Volksbefragung ja machen, bestmöglich unterstützen können. Die Idee der Fluglotsen ist dabei genial. Hut ab vor dem Mut der Lotsen, sich öffentlich dazu zu bekennen.

    • besserwisser

      überhaupt der von franzensfeste! i find des volle toll dass der a a bissl mitreden darf, und net lai die gscheiden unterlandler …

    • criticus

      Ein größerer Blödsinn hätte der SVP wohl nicht einfallen können!

    • george

      Die Argumentation dieser Lotsen wird an den Bergen Bozens zerschellen und der Unterlandler-Gardaseewind wird sie verwehen. Gegen diese zwei Faktoren werdet ihr kein Argument finden, wenn die Jets öfters gar nicht in Bozen landen können und nach Verona oder Venedig abdrehen müssen. Ihr verbreitet nur sondern Halbwahrheiten oder die Bozner Lage und Wettersituation euch Lügen strafen.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen