Du befindest dich hier: Home » Sport » Der halbe Meraner

    Der halbe Meraner

    Sanin, Giomi, Fischer, Pircher

    Sanin, Sahra Giomi, Sabine Fischer, Petra Pircher

    Sabine Fischer und Massimo Leonardi sind die Sieger der 23. Auflage des Halbmarathons von Meran, der am Wochenende ausgetragen wurde.

    Am Sonntag wurde die Top-7-Laufserie mit der 23. Auflage des Halbmarathons von Meran nach Algund fortgesetzt. Die Siege sicherten sich dabei Sabine Fischner und Massimo Leonardi.

    Bei den Frauen gewann die aus der Schweizer stammende und zuletzt durch Verletzungen gebremste Fischer mit einer Zeit von 1:20,34 Stunden. Sie trotzte dem starken Wind in der Passerstadt und erreichte vor Sarah Giomi das Ziel.

    Massimo Leonardi

    Massimo Leonardi

    Die Boznerin, die bereits in Kaltern den dritten Platz belegt hatte, beendete den erst zweiten Halbmarathon überhaupt in ihrer Karriere nach 1:23,35 Stunden. Dritte wurde die Top-7-Gesamtsiegerin vom Vorjahr, Petra Pircher mit einer Zeit von 1:24,07.

    Bei den Männer kam der Trentiner Massimo Leonardi mit einer Zeit von 1:10,40 Stunden als Erster ins Ziel.

    Für ihn war dieser Lauf die ideale Vorbereitung für den in Kürze stattfindenden Marathon in Cagliari. Knapp hinter Leonardi landete Vorjahressieger Khalid Jbari vom Athletic Club 96 Bozen auf dem zweiten Platz. Ihm stand eine Zeit von 1:11,29 zu Buche, während der drittplatzierte David Andersag mit 1:12,19 seine alte persönliche Bestmarke um fast eine Minute unterbot.

    Eckl und Lahner gewinnen ersten Fitness-Run

    Beim Fitness-Run, der heuer zum ersten Mal stattgefunden hat, gewann bei den Frauen Angelika Eckl.

    Edi Lahner

    Edi Lahner

    Sie absolvierte die 12,5 Kilometer in 53,59 Minuten.

    Zweite wurde Claudia Gruber vor Hermine Reinstadler. Im Männer-Rennen hatte hingegen Eduard Lahner in 43,54 Minuten die Nase vorne.

    Er verwies Juri Radonani und Manfred Kritzinger auf die Plätze.

    Die Ergebnisse des 23. Halbmarathon Meran-Algund:

    Männer

    1. Massimo Leonardi (US Monti Pallidi) 1:10,40 Stunden
    2. Khalid Jbari (Athletic Club 96 Bolzano) 1:11,29
    3. David Andersag (ASC Berg) 1:12,19
    4. Francesco Lorenzi (Vicenza Marathon) 1:12.31
    5. Gabriel Karnutsch (SV Mölten) 1:13.31
    6. Alessio Loner (Atletica Valle di Cembro) 1:14.33
    7. Alessio Passera (Athletic Club 96 Bolzano) 1:15.00
    8. Thomas Hellrigl (Rennerclub Vinschgau) 1:16.26
    9. Simon Pertinger (SG Eisacktal) 1:16.28
    10. Patrick Oberlechner (Laufclub Pustertal9 1:16.35

    Frauen

    1. Sabine Fischer (Schweiz) 1:20.34 Stunden
    2. Sarah Giomi (Sportler Team)1:23.35
    3. Petra Pircher (Rennerclub Vinschgau) 1:24.07
    4. Johanna von Dellemann (Südtiroler Laufverein) 1:26.27
    5. Anisleidy Cordero Garcia (Libertas Vallesabbia) 1:28.33
    6. Gerlinde Baldauf (Rennerclub Vinschgau) 1:29.22
    7. Verena Pratzner (Rennerclub Vinschgau) 1:30.39
    8. Veronica Bacci (Atletica Lupatotina) 1:30.55
    9. Manuela Galvani (Libertas Vallesabbia) 1:32.03
    10. Tiziana Rossi (Atletica Montanari Gruzza) 1:32.18

     

     

     

     

     

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen