Du befindest dich hier: Home » Chronik » Umgekippter Lkw

    Umgekippter Lkw

    Umgekippter Lkw (fotos BF Bozen)

    Umgekippter Lkw (fotos BF Bozen)

    Aufgrund eines Lkw-Unfalles war die Staatsstraße nördlich von Kardaun bis kurz vor 17.00 Uhr gesperrt. Die Aufräumarbeiten haben mehrere Stunden in Anspruch genommen.

    Ein Lkw-Unfall hat sich am Freitagmorgen gegen 9.00 Uhr auf der Staatsstraße zwischen Bozen Nord und Atzwang zugetragen.

    Ein mit Fleisch beladener Lkw ist aus noch ungeklärten Gründen nördlich von Kardaun auf der Staatsstraße seitlich umgekippt und hat die Staatstraße völlig blockiert.LKW Unfall Kardaun

    Ersten Informationen zufolge soll der Fahrer des Lastkraftwagens im Unfallwagen eingeklemmt gewesen sein.

    Der Fahrer wurde von der Feuerwehr aus der Kabine befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Er wurde mittelschwer verletzt. Der Beifahrer wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

    Die Fleischladung muss jetzt nach der Genehmigung des Veterinärsarztes umgeladen werden und dann kann erst der Lkw mittels Kranfahrzeuge aufgestellt werden.

    LKW Unfall KardaunDie Staatstraße wird noch einige Stunden für die Bergungsarbeiten gesperrt bleiben.

    In einer Aussendung schreibt die Berufsfeuerwehr: „Wir raten den Autofahrern die Eisacktaler Staastraße zwischen Bozen Nord und Klausen zu meiden und auf die Autobahn auszuweichen. Auf jeden Fall ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.“

    Im Einsatz stehen die Berufsfeuerwehr Bozen, die FF Kardaun, der Rettungshubschrauber Pelikan 1 und die Polizei.

    +++UPDATE+++

    Laut Auskunft der Freiwilligen Feuerwehr Kardaun-Karneid konnte die Straße kurz vor 17.00 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

    Die Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden an, da die Lkw-Ware erst händisch umgeladen werden musste, bevor die Bergung des Lkws zustande kam.

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen