Du befindest dich hier: Home » Sport » Meraner Halbmarathon

    Meraner Halbmarathon

    Die Vorjahressieger: Khalid Jbari und Kathrin Hanspeter mit OK-Chef Martin Sanin (Mitte)

    Die Vorjahressieger: Khalid Jbari und Kathrin Hanspeter mit OK-Chef Martin Sanin

    Am kommenden Sonntag findet die 23. Auflage des Halbmarathons Meran – Algund statt, eine der teilnehmerstärksten Laufveranstaltungen Südtirols. Gesucht werden die Nachfolger der Vorjahressieger Kathrin Hanspeter und Khalid Jbari.

    Die 21,0975 Kilometer lange Strecke im Burggrafenamt lockt Jahr für Jahr rund 1.500 Läufer an. Diese Marke soll auch heuer erreicht, wenn nicht sogar übertroffen werden. Am meisten Teilnehmer waren übrigens 2012 dabei, als 1.760 Athletinnen und Athleten in Meran starteten.

    Nachdem der Halbmarathon in der Passerstadt jahrelang von den Athleten aus Ostafrika dominiert wurde, steht die Veranstaltung seit 2012 ganz im Zeichen der heimischen Läufer.

    Im vergangenen Jahr setzten sich die Sarnerin Seriensiegerin Kathrin Hanspeter und Khalid Jbari vom Athletic Club 96 Bozen durch. Die beiden Vorjahressieger werden voraussichtlich auch am Sonntag an den Start gehen – genauso wie zahlreiche weitere Top-Läufer aus Südtirol.

    Den Streckenrekord konnten Hanspeter und Jbari im Vorjahr nicht gefährden. Bei den Männern ist der Kenianer Paul Kanda Rekordhalter, der 2002 knapp über einer Stunde blieb (1:00.55), während bei den Damen Mrisho Zakie Mohamed (Tansania) eine Bestzeit von 1:11,23 Stunden zu Buche stehen hat.

    Die Organisatoren rund um deren Chef Martin Sanin warten in diesem Jahr mit einer Besonderheit auf: Erstmals wird auch ein 12,5-km-Bewerb ausgetragen.

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen