Du befindest dich hier: Home » News » Die Flughafen-Umfrage

    Die Flughafen-Umfrage

    Die Flughafen-Umfrage

    Die große Flughafen-Umfrage von TAGESZEITUNG Online. Wie werden Sie am 12. Juni wählen? Stimmen Sie noch bis heute um 18:00 Uhr ab.

    Diese Umfrage wurde beendet. Sehen Sie die Ergebnisse in der Mittwochs-Ausgabe der TAGESZEITUNG.

    Lesen Sie alle offiziellen Informationen zum Flughafengesetz und seinen Details unter folgender Homepage des Landes nach: http://www.provinz.bz.it/flughafen/default.asp

    Clip to Evernote

    Kommentare (11)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • sparrow

      die Informationen hier sind ebenfalls wichtig für die Entscheidungsfindung http://www.umwelt.bz.it/flugplatz.html

    • iceman

      die Frage, wie repräsentativ diese Umfrage sein wird überlasse ich anderen. Ich hatte keine Probleme mindestens 5 Mal abzustimmen. 🙂

      Wenn der Träumer Pinzger fleißig ist schafft er mindestens 10 Ja Klicks !

      • Anton

        Diese Stimmen werden mit Blick auf die Uhrzeit und idente IP-Adressen herausgefiltert. Kein streng wissenschaftliches System, aber ein weitgehend funktionierendes.

        Mit freundlichen Grüßen
        Anton Rainer (TZ)

        • sogeatsnet

          Wenn mehrere Personen am selben Internetzugang abstimmen möchten, werden sie also herausgefischt…
          Wenn aber eine Person über mehrere internetzugänge verfügt, kann sie mehrfach abstimmen…
          Weitgehend funktionierend… 😀

          Gebt doch zumindest zusätzlich zu den Prozenten auch die Gesamtanzahl der abgegebenen Stimmen an!

    • libelle

      Was ist eigentlich aus der Umfrage von Sonntag geworden? Die ist plötzlich nicht mehr online! Ist das auch wirklich alles seriös??

      • Anton

        Es handelt sich hier um dieselbe Umfrage, sie wurde lediglich in einen neuen Beitrag verschoben. Ihre Stimme ist also weder verloren noch wurde sie doppelt gezählt.

        Mit freundlichen Grüßen
        Anton Rainer (TZ)

    • yannis

      wie es mit dem Flughäfchen auch immer ausgeht, solch hübsche „Flugzeug-Füße“ wie auf der Abbildung werden in BZO sowieso nie den Boden berühren.

    • werner@myexcelsior.com

      Am Sonntag 12.06.2016 haben die Südtiroler die Wahl. Sicherlich nicht ob die Luft in Südtirol besser oder schlechter sein wird, denn wegen 5 – 7 Flugzeuge am Tag steht das in keinem Verhältnis zu den tausenden LKWs und Autos die täglich über die Straßen Südtirols rollen. Wir stimmen auch sicherlich nicht ab, ob der Landeshaushalt dadurch kleiner wird, denn allein das Referendum kostet schon das doppelte was das Land an die Flughafengesellschaft überweist, oder vielleicht kosten bereits schon die Bleistifte in den Landesbüros mehr.
      Sondern wir stimmen über eine Öffnung Südtirols an die Welt. Auch der Alpenverein fliegt jedes Jahr zu den schönsten Bergen der Welt um diese zu bewandern. Die Jugend wird in Zukunft immer mobiler sein. Die Wirtschaft braucht dieses wichtige Tor zur Welt. Heutzutage will jeder schnell und kurz mal weg und das geht nur mit einem Flugzeug. Ich denke der Umweltaspekt ist negativer wenn ich jetzt nach Verona fahren muss, um nach Berlin zu fliegen. Umwege schaden der Umwelt viel mehr.
      Ich möchte deshalb an die Vernunft aller Südtiroler appellieren und sie bitten mit Verantwortung an die Wahl gehen. Denkt an die zukünftigen Generationen und nicht kurzsichtig, wie manche Parteien und Verbände gerade argumentieren.
      Möchte Südtirol mit der Welt mitspielen? Ja oder nein
      Vielen Dank
      Werner Call
      Familienvater aus St. Vigil in Enneberg

    • yannis

      >>>Ich denke der Umweltaspekt ist negativer wenn ich jetzt nach Verona fahren muss, um nach Berlin zu fliegen.<<<

      Das Problem dürfte aber darin liegen dass kein einziges von den vermeintlich 5 – 7 Flugzeugen welcher Airline auch immer, eine nicht "subventionierte" Flugverbindung von BZO nach Berlin aufnehmen wird.
      Und glaube mir @werner@myexcelsior.com, wenn es tatsächlich einmal soweit wäre dass z.B. Flüge von BZO nach CGN oder besser nach DUS und zurück zu dem Preis der Benzinkosten des bislang eingesetzten PKW´s angeboten würden, ich wäre einer der ersten der im Flieger säße.
      Aber wie es auch immer mit den "1400 Metern" Landebahn in Bozen ausgehen wird, werde ich wohl noch sehr lange PKW fahren müssen.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen