Du befindest dich hier: Home » News » Der Alk-Raser

    Der Alk-Raser

    Der Alk-Raser

    Ein 29-jähriger Ukrainer hat in Bozen einen Autounfall verursacht: Er war mit 3,38 Promille unterwegs. 

    Der Unfall ereignete sich am Sonntagabend in der Marconistraße.

    Ein 29-jähriger Ukrainer hatte mit seinem Pkw  einen Unfall mit Blechschaden verursacht. Beim Alktest stellte die Stadtpolizei einen Alkoholgehalt von 3,38 Promille fest. Ihm wurde der Führerschein entzogen.

    Bereits am Samstagabend ereignete sich in der Italienallee ein ähnlicher Vorfall. Ein 39-jähriger Bozner wurde von der Stadtpolizei angehalten, weil er im Slalom-Kurs unterwegs war.

    Auch er verlor den Führerschein, weil er mit 2 Promille Alkohol im Blut unterwegs war.

    Clip to Evernote

    Kommentare (2)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • anarchoseppl

      Zum Glück wurde den beiden Personen der Führerschein abgenommen. Bei so einem Kollateralschaden, welchen diese beiden Autofahrer verursacht haben ist das das Mindeste.
      Man könnte die beiden Herren auch einfach Wegsperren. Zwei Gefängnisplätze mehr als Beruhigungspille für’s Volk, sind es dem verängstigten Steuerzahlschaf allemal wert.

    • yannis

      wieso wegsperren ? unnötige Kosten für den Steuerzahler, mir reicht es wenn sie ihre „Fahrkarte“ möglichst lange nicht wiedersehen.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen