Du befindest dich hier: Home » News » „Unzivilisiert und geschmacklos“

    „Unzivilisiert und geschmacklos“

    „Unzivilisiert und geschmacklos“

    Die SVP hat keine große Freude mit dem Wurfspiel der Süd-Tiroler Freiheit. Den kleinen Arno aus dem Flieger zu schießen sei „geschmacklos und beleidigend.“

    Als Frontalangriff auf die Institutionen wertet die SVP-Fraktion im Südtiroler Landtag das Wurfspiel der Südtiroler Freiheit. „Die Aktion von Knoll & Co. zeigt einmal mehr, auf welch‘ niederes Niveau bestimmte Parteien sich begeben, um auf sich aufmerksam zu machen“, meint der SVP-Fraktionsvorsitzende Dieter Steger.

    „Das Wurfspiel der Südtiroler Freiheit ist einfach nur geschmacklos und beleidigt nicht nur den Landeshauptmann, sondern auch den Großteil der Wählerinnen und Wähler, die dem Landeshauptmann und den Vertretern der Mehrheit ihre Stimme gegeben haben“, so Steger.

    Dieter Steger

    Dieter Steger

    Man könne politisch durchaus anderer Meinung sein, doch sei Respekt die Grundlage eines friedlichen Zusammenlebens und einer Zusammenarbeit zum Wohle Südtirols. Die SVP Fraktion ist entsetzt und hofft, dass die Südtiroler Bevölkerung – egal wie sie zum Flughafen steht – solche und ähnliche Methoden nicht durch „Mitspielen“ unterstützt.

    Das Wurfspiel der Südtiroler Freiheit, bei dem „der kleine Arno“ mit Bällen abgeschossen wird, soll durch das Land touren und alle Bürger dazu einladen „mitzuschießen“. „Wie sich die Südtiroler Freiheit mit ihrem Wurfspiel präsentiert, ist unter aller Kritik“, betont SVP-Fraktionsvorsitzender Dieter Steger. „Hier geht es nicht mehr um die Sache! Ob Flughafengegner oder -befürworter: So etwas macht man nicht! Das ist unzivilisiert und geschmacklos“, sind sich die Fraktionskollegen einig.

    Steger sagt, dass es auch innerhalb der SVP-Fraktion diverse Meinungen zum Flughafen gibt. Jeder hat das Recht, am 12. Juni darüber abzustimmen, ob der Regionalflughafen Bozen eine Chance erhalten soll oder nicht. „Dafür hat sich Landeshauptmann Kompatscher immer stark gemacht. Er hat die Volksbefragung ermöglicht, er vertraut auf die Stimmen seiner Mitbürgerinnen und Mitbürger und wird deren Entscheidung respektieren“, so Steger.

    Umso schlimmer sei es, ihn jetzt im wahrsten Sinne des Wortes als „Zielscheibe“ zu benutzen.

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (16)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • anarchoseppl

      So wie ich die herrschenden Shittiroler kenne, wird der Flughafen sowieso gebaut.. egal wie oft man den kleinen Arno abscheisst…

    • perikles

      Ich würd sagen das ist satire 🙂

    • hells_bells

      Ja der wird gebaut, die Volksabstimmung ist eigentlich nur eine Farce!

    • hells_bells

      Lieber Herr Steger das ist echt peinlich, was hat denn bitte so ein lächerliches, (eigentlich lustiges) „Arno Wurfspiel“ mit der Gefahr für das friedliche Zusammenleben zu tun? Schauen Sie mal was Frau Merkel (und sie ist meines Wissens Bundeskanzlerin von Deutschland) alles einstecken muss. Ich bin mir sicher Sie würde gerne mit Ihren „Problemen“ tauschen!

      • unternehmer

        Diese Aktion kommt von einer politischen Vertretung im Landtag und nicht von einer Theatergruppe! Als solche hat sie eine gesellschaftliche Verantwortung für ihre Äußerungen. Finde diese Aktion eine Respektlosigkeit gegenüber der politischen Vertretung unseres Landes. Die Satire gehört den Künstlern mit ihrer vollkommenen Meinungsfreiheit. während die Politiker (auch jene der Opposition) seriöse und respektvolle Arbeit leisten sollen/müssen. Vielleicht bekommen sie dann wieder den Respekt den sich ein Politiker eigentlich verdienen sollte. Solche Aktionen bewirken genau das Gegenteil davon.

        • markusgufler

          sehe ich genauso wie der unternehmer !

        • besserwisser

          @unternehmer: das finde ich auch. respektlosigkeit vor der institutuion. gleichzeitg auch ausdruck der qualtiät unserer volksvertreter (fremdschämen sagt man in deutschland zu so was). die reaktion der heulsuse und des hds-kofferträgers ist leider auch nicht besser. intellektuelles über den dingen stehen wäre da wohl gescheiter gewesen!

    • josef.t

      Hatte schon so manche/r ein Problem, die Volljährigkeit auf 16 Jahre
      herabzusetzen, wusste nicht, dass es im Landtag jetzt auf Kindergartenalter
      herabgesetzt wurde…….
      Ob Populismus, Kinderspiele statt Arbeit, die gutbezahlten “ Sitze “ sichern ???

    • chris75

      soll mal Böhmermann kommen????

    • checker

      Hätte kein Problem mit ein paar Spässen, wenn die Herrn und Frau Politiker aber das Niveau hätten, wirklich gute Politik zu betreiben. Aber nachdem dieses komplett, aber wirklich komplett fehlt: Ab in die Senke, samt ihrem Standl. Übelstes Gesindel.
      Ich bin der Meinung dass das jetzige politische System an die Grenzen gekommen ist und einer Generalsanierung bedarf.
      Bin übrigens dafür, dass man 16-Jährige wählen lässt, die haben teilweise wesentlich mehr Hausverstand, Bildung als dies bei den Älteren Wählern der Fall ist.

    • diogenes

      Dieter Steger war noch ein politischer Niemand, als mit einem ähnlichen Flughafenspiel LH Durnwalder abgeschossen wurde, der sich niemals bemüßigt fühlte, sich zu äußern.
      Wovor muss LH Kompatscher geschützt werden?

      Dieter Steger, der seine Partei kontinuierlich Richtung italienischer Territorialpartei führt, sieht in der STF nicht nur beim Flughafenreferendum, sondern auch bei den Gemeinderatswahlen in Bozen den größten Feind, den es massiv zu bekämpfen gilt.

      Die logische Erklärung ergibt sich aus seiner politischen Orientierung, die auch innerhalb seiner Partei zunehmend mit Besorgnis gesehen wird.

      Dieter Steger, Ihre gelebte italienische Haltung ist „geschmacklos und beleidigend“ für die SVP-Gründerväter und das Südtiroler Volk!

    • morgenstern

      Stegers klerikale Ader, immer wieder ein Genuss.

    • lissnamol

      Nun ja, was soll man denn von dem Hau-den-Arno-Spiel der Südt. Freiheit halten? Satire? lustig? spaßig? Ein Gag, um in die Medien zu kommen?
      Ich denke, verantwortungsvolle Politik hat durchaus andere Mittel, um an der politischen Diskussion teilzunehmen. Jedenfalls: Wenn es der Südt. Freiheit zusteht, den Arno abzuschießen, dann darf es auch dem SVPler Dieter Steger zustehen, dieses Spielchen als beleidigend zu finden.

      • george

        Herrschaft, habt ihr doch ein dünnes Nervenbett, lissnamol, markusgufler u. &, dass euch jede kleinste Satire gleich umwirft. Ein wenig über den Dingen zu stehen seid ihr wohl nicht imstande? Ja, dann müsst ihr solchen Gedankenspielchen halt fernbleiben, wenn euch jeder kleine Spott schon aus der Bahn wirft.

    • wollpertinger

      Ich finde den Steger geschmacklos und den Kompatscher unzivilisiert. Jeder sieht die Dinge halt anders, und solange wir das dürfen, leben wir nicht in einer Diktatur.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen