Du befindest dich hier: Home » News » Florian kontert

Florian kontert

Florian kontert

Landesrat Florian Mussner reagiert auf die immense Kritik seitens der Flughafengegner – und fordert, bei der Wahrheit zu bleiben.

Florian Mussner nimmt die Kampagne der Flughafengegner zum Anlass, um zu einer gemäßigten und sachlichen Diskussion zum Flughafen aufzurufen. Die Landesregierung habe die Volksbefragung zur Flughafenentwicklung initiiert, sie sorge für transparente und korrekte Information und veröffentliche alle verfügbaren Informationen, so der LR, der betont, dass Anfeindungen nicht nachvollziehbar seien.

„Den Vorwurf der Widersprüchlichkeit im Zusammenhang mit dem geplanten Übergang der Infrastruktur des Flughafens Bozen an das Land weise ich zurück“, sagt Mobilitätslandesrat Mussner.

Laut den Flughafengegnern ist die Behauptung, dass ein „Nein“ bei der Volksbefragung den Flughafen Bozen einer ungewissen Zukunft, den staatlichen Behörden und dem Markt überlasse, aufgrund des geplanten Übergangs der Infrastruktur an das Land ein Drohszenario.

Diese Kritik sowie die Kampagne der Flughafengegner nimmt Landesrat Mussner zum Anlass, um zu einer gemäßigten und sachlichen Diskussion zum Thema Flughafen aufzurufen. „Die Diskussion zum Thema Flughafen sollte auf sachlicher und nicht auf emotionaler Ebene geführt werden“, unterstreicht der Landesrat und betont, dass sich die Landesregierung für die Einstufung des Flughafens Bozen als Flughafen von regionalem Interesse eingesetzt habe, damit dieser in das Eigentum des Landes übertragen werden könne. „Damit ist ein Schritt zum autonomen Flughafen Bozen getan, dem mit einem Ja am 12. Juni ein weiterer folgen könnte“, so der Landesrat. Ob im Zuge dieser Übertragung auch weitere Kompetenzen übergehen, sei Gegenstand von Verhandlungen, so der Landesrat. „Die Vermögenslage hinsichtlich der Gründe, Gebäude usw. und der Betrieb des Flughafens sind zwei verschiedene Aspekte“, stellt Mussner klar und es sei unrealistisch anzunehmen, dass Südtirol hier von heute auf morgen einen Park oder ein Gewerbegebiet verwirklichen könne.

„Alle Informationen, die von der Landesregierung öffentlich kommuniziert wurden, kann ich bestätigen“, unterstreicht der Landesrat, „und wir werden weiterhin großen Wert auf korrekte und sachliche Information legen“. Mussner lädt die Flughafengegner dazu ein, sich auf Fakten anstatt Unterstellungen zu stützen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen