Du befindest dich hier: Home » Sport » FCS in Cremona

    FCS in Cremona

     

    Giacomo Tulli (Foto: Armin Huber)

    Giacomo Tulli (Foto: Armin Huber)

    Der FC Südtirol trifft am Samstag auswärts auf Cremonese. Es ist dies das erste von zwei aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen.

    Nach dem unglücklichen Unentschieden (1-1) zuhause gegen Lumezzane, dem dritten Ausgleich in den letzten vier Spielen, gastiert der FC Südtirol am Samstagnachmittag im fünfletzten Match der diesjährigen Lega Pro Spielzeit im Zini-Stadion von Cremona.

    Das Spiel beginnt um 17.30 Uhr.

    Den letzten Auswärtssieg konnte der FC Südtirol am 9 Januar einfahren, als sie sich mit 3-2 im Tombolato-Stadion gegen Tabellenführer Cittadella durchsetzen. In der Ferne kamen die Weißroten zu 5 Siegen, 5 Unentschieden und 4 Niederlagen, somit erreichten sie 20 von 40 möglichen Punkten. Verloren wurden die Auswärtsspiele gegen Pavia (2-1), Alessandria (2-1), Cuneo (3-1) und Bassano (2-0).

    Das Spiel in Cremona ist das Erste von zwei direkt aufeinanderfolgenden Spielen fern von zuhause für die Mannschaft von Stroppa, da die Weißroten am darauffolgenden Wochenende, am Sonntag den 17. April um 17:30 Uhr , bei Schlusslicht Pro Patria gastieren.

    Das Match Cremonese – Südtirol wird im live stream auf sporttube.tv ausgestrahlt.

    In Cremona wird Achille Coser, der sich während eines Trainings einen Finder der rechten Hand verrenkt hat, fehlen. Auch Fabio Gavazzi fällt dieses Wochenende aus, wird aber beim nächsten Auswärtsspiel in Busto Arsizio gegen Pro Patria wieder auf dem Feld stehen können.

    Das Wiedersehen. Im morgigen Aufeinandertreffen kommt es unter anderem auch zum Wiedersehnen von drei Spielern und deren ehemaliger Mannschaft. Auf Südtiroler Seite treffen Radoslav Kirilov und Alessandro Bassoli auf ihre ehemaligen Teamkollegen. Der Erstiege war während der Saison 2014-2015 bei Cremonese unter Vertrag und kam zu 23 Einsätzen und erzielte 4 Tore. Bassoli hingegen kam lediglich zu 13 Einsätzen und erzielte dabei 1 Tor. Auf der anderen Seite dagegen, trifft Walter Zullo auf den FCS, bei welchen er insgesamt nur zu 11 Einsätzen kam, zu 3 in der Rückrunde der Saison 2014-2015 und zu 8 in der Saison 2009-2010.

    Cremonese (4-3-3): Ravaglia; Gambaretti, Russo, Marconi, Crialese; Scarsella, Pesce, Suciu; Sansovini, Magnaghi (Brighenti), Maiorino

    Ersatz: Aiolfi, Zullo, Bianchi, Formiconi, Barbieri, Haouhache, Brighenti (Magnaghi), Ciccone, Pacilli, Bianco

    Trainer: Fabio Rossitto

    FC Südtirol (3-5-2): Miori; Mladen, Tagliani, Bassoli; Bandini, Furlan (Girasole), Lima, Fink, Crovetto; Kirilov (Gliozzi), Tulli

    Ersatz: Lukas Demetz, Brugger, Tait, Bertoni, Sarzi, Girasole (Furlan), Cia, Spagnoli, Gliozzi (Kirilov)

    Trainer: Giovanni Stroppa

    Schiedsrichter: Alessandro Pietropaolo aus Modena (Orlando-Ragnacci)

    Der 30. Spieltag der Lega Pro Gruppe A

    BASSANO vs PRO PIACENZA Sonntag, 15.00 Uhr

    CREMONESE vs FC SÜDTIROL Samstag, 17.30 Uhr

    GIANA ERMINIO vs ALESSANDRIA Sonntag, 17.30 Uhr

    LUMEZZANE vs CUNEO Samstag, 15.00 Uhr

    MANTOVA vs PAVIA Sonntag, 15.00 Uhr

    PADOVA vs PRO PATRIA Sonntag, 17.30 Uhr

    PORDENONE vs FERALPISALO’ Samstag, 17.30 Uhr

    REGGIANA vs CITTADELLA Sonntag, 15.00 Uhr

    RENATE vs ALBINOLEFFE Samstag, 15.00 Uhr

     

    Die Tabelle. Cittadella 65 Punkte; Bassano 55; Pordenone 53; Alessandria 52; FeralpiSalò 49; Pavia, Padova 45; Reggiana 44; Cremonese 43; FC Südtirol 40; Giana Erminio 35; Lumezzane, Renate 32; Pro Piacenza 31; Cuneo 30; Mantova 23; Albinoleffe 19; Pro Patria 7

    Strafpunkte: Pro Patria “-3”

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen