Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Frei.Wild gewinnen Echo

Frei.Wild gewinnen Echo

Die Brixner Gruppe Frei.Wild hat am Donnerstag den Echo gewonnen – es ist dies der wichtigste Musikpreis Deutschlands. DAS VIDEO.

Vor drei Jahren wurde die Band noch von der Nominierungsliste gestrichen, nachdem Gruppen wie Kraftklub mit einem Boykott gedroht hatten. Immer wieder gab es Vorwürfe gegen die Brixner Band, sie würde rechtes Gedankengut verbreiten.

2014 wurde die Gruppe Frei.Wild erneut nominiert, Philipp Burger & Co. blieben der Preisverleihung allerdings aus Protest fern.

Am Donnerstag hat es für Frei.Wild endlich geklappt: Die Band bekam den Echo in der Kategorie „Rock Alternativ National“.

IMG_2430Mehr noch: Um Frei.Wild zu ermöglichen, ihr Konzert in Emden zu spielen, hat die ARD sogar den Ablauf der Sendung geändert und die Preisverleihung in der Kategorie „Rock Alternativ National“ vorgezogen.

Philipp Burger verlas, sichtlich aufgeregt, eine schriftliche Erklärung. Er sagte, die Band nehme den Preis an, vor allem für ihre Fans. Zuhause aufstellen würden sie den Echo nicht, so der Frei.Wild-Chef. Er selbst betrachte den Echo als Auszeichnung für Ehrlichkeit und Standhaftigkeit.

Es gab vereinzelte Buhrufe im Saal.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen