Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Endlich Sommerzeit!

    Endlich Sommerzeit!

    Zeitumstellung in der Nacht zum OstersonntagIn der Nacht auf Sonntag beginnt die Sommerzeit. Die Uhren werden um eine Stunde vorgedreht. In Italien werden mit der Sommerzeit 100 Millionen Euro gespart.

    In der Nacht auf Sonntag beginnt die Sommerzeit. Endlich, jubeln die einen, blöde Zeit, klagen die anderen.

    In jedem Fall: Die Uhren werden um eine Stunde vorgedreht.

    Laut dem italienischen Stromanbieter Terna werden in Italien in den sieben Monaten, in denen die Sommerzeit gilt, rund 100 Millionen Euro an Stromkosten eingespart. Somit dürften es auch in Südtirol ein paar Milliönchen sein.

    Die Sommerzeit dauert heuer bis 30. Oktober.

    Clip to Evernote

    Kommentare (7)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • gerecht

      die Winterzeit gehört abgeschaft,
      ist abends nicht mehr so früh dunkel (Stromsparen), und morgens ist es egal, da gehen eh alle zur Arbeit oder stehen erst später auf…
      Ich kann nicht verstehen, warum jedes jahr im Frühling, Leute den Denkfehler haben, die Sommerzeit abzuschaffen?
      Sommerzeit:
      Abends wird eingespart, weil alle länger unterwegs oder auf der Terrasse sind …
      die Winterzeit gehört abgeschaft …!!!

      • markp.

        Warum viele die Sommerzeit abschaffen wollen? Ganz einfach: weil die Winterzeit die „richtigere“ bzw. die originale und zuerst dagewesene Zeit ist.

        Das mit Stromeinsparen muß erstmal bewiesen werden. Man hat es ja in den letzten Winterzeittagen gesehen: morgens ist es schon bald mal hell und auch abends hat sich der Tag schon bis gegen 19:00 ausgedehnt. Okey, jetzt in den ersten Sommerzeittagen wird es abends aprupt länger hell. Aber der Unterschied ist dann nicht so groß, weil sich das auch mit der alten Winterzeit in den nächsten Wochen so eingependelt hat.

    • drago

      Tja, scheint aber nicht so einfach zu sein. Laut anderen Angaben wird mit der Sommerzeit gar nichts eingespart, da besonders in der Übergangszeit andere Energiefresser (Heizung) für einen Ausgleich sorgen. Außerdem soll die Produktivität von Nutztieren (Milchkühe) für einige Zeit gestört sein und in der Woche nach der Umstellung die Unfallzahlen auf der Strasse in die Höhe schnellen. Wieder andere Studien suggerieren die Winterzeit abzuschaffen. Also wie man sieht: nicht gerade eindeutig.

    • yannis

      In einer Gesellschaft mitsamt der modernen Wirtschaft wo ohnehin alles rund um die Uhr läuft, wird gleichgültig wo man die Uhr hindreht NULL eingespart.

      >>>Abends wird eingespart, weil alle länger unterwegs oder auf der Terrasse sind …<<<
      sie länger unterwegs ? mit was wohl, meist mit dem Auto, aber das fährt ja mit Luft !

    • markp.

      Das mit den 100 Millionen Einsparungen möchte ich bitte ganz detaillierte Zahlen haben. Weil das ist in meinen Augen ein Ammenmärchen. Okey, jetzt ist es abends eine Stunde früher hell. Dafür ist es aber morgens auch eine Stunde noch länger dunkel. Vorgestern begann es schon um 5 Uhr hell zu werden, heute erst um 6. Wenn man die Winterzeit beibehält, pendelt es sich auch von alleine ein, daß abends länger hell ist.
      Im Grunde beisst sich nur der Fuchs in den Schwanz und diese ganze Einsparungsrechnerei ist eine reine Augenwischerei.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen