Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Der neue Primar

    Der neue Primar

    martin steinkasserer 02Der Gynäkologe Martin Steinkasserer wird neuer Primar an der Gynäkologie in Bruneck. Er tritt die Nachfolge von Bruno Engl an.

    Was die TAGESZEITUNG vor drei Wochen angekündigt hat, ist nun fix:

    Martin Steinkasserer wird neuer Primar der Gynäkologie in Bruneck. Das bestätigte am Freitag der Sanitätsbetrieb in einer Aussendung. Steinkasserer tritt sein Amt am 1. April an. Formell wird er Primar der Abteilung „Gynäkologie/Geburtshilfe der Krankenhäuser Bruneck und Innichen – Zentrum für Reproduktionsmedizin und Kryokonservierung der Gameten in Bruneck“.

    Steinkasserer, ein gebürtiger Brunecker, tritt damit die Nachfolge von Bruno Engl an, der in den nächsten Wochen in Bozen eine private Kinderwunschklinik eröffnen wird.

    Die TAGESZEITUNG hatte vor Wochen einen Hintergrundbericht veröffentlicht.

    Für das Brunecker Spital ist die Rückkehr von Martin Steinkasserer (er war bis 2008 Primar-Stellvertreter unter Bruno Engl) ein absoluter Mehrwert. Steinkasserer gilt als einer der besten gynäkologischen Chirurgen zwischen Stuttgart und Bologna.

    Für das Bozner Spital, wo Martin Steinkasserer seit 2012 das Zentrum für komplexe endoskopische Operationen in den Bereichen Gynäkologie, Urologie und Chirurgie leitete, ist der Abgang des Mediziners eine mittlere Katastrophe.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen