Du befindest dich hier: Home » Chronik » Junge Autodiebe

    Junge Autodiebe

    Junge Autodiebe

    Die Staatspolizei hat in Gries zwei minderjährige Nicht-EU-Bürger angezeigt, die in einem gestohlenen Auto unterwegs waren.

    Die Staatspolizei hat zwei minderjährige Nicht-EU-Bürger angezeigt.

    Die beiden jungen Männer wurden von einer Streife dabei beobachtet, wie sie am Mittwoch gegen 21.00 Uhr am Grieser Platz umherkurvten, wobei sie mitten auf der Fahrbahn unterwegs waren.

    Als die jungen Männer die Polizisten erblickten, versuchten sie zu flüchten, kamen aber nicht weit.

    Die beiden Minderjährigen konnten gestellt werden. Sie wurden wegen Autodiebstahls und Beschädigung angezeigt.

    Am Pkw war erheblicher Sachschaden an der Karosserie entstanden, ein Reifen war  geplatzt.

    Clip to Evernote

    Kommentare (7)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • aufklaerer

      An solche Schlagzeilen werden wir uns wohl gewöhnen müssen. Auch wenn jetzt Einige wieder laut aufschreien werden – es ist höchste Zeit, wieder die Sippenhaft einzuführen. Anders wird das Problem der steigenden Ausländerkriminalität nicht mehr in den Griff zu bekommen sein!

      • iceman

        Na dann pass mal gut auf dass keiner deiner Verwandten irgendwas anstellt, oder würde die Sippenhaft nicht für alle gelten ?

        …..und deinen Lieblingsonkel Adolf hättest wohl auch wieder gerne zurück ?

    • morgenstern

      Unsere Willkommenskultur, von der Politik aufgezwungen, wird uns früher oder später noch um die Ohren fliegen.

    • gerecht

      bereits das Anlernen für nicht berechtigte Personen muß bestraft werden …
      den es wird dann nicht nur auf Privaten Grund gefahren,
      sondern die werden angestiftet Straftaten zu machen, weil sie ihrer Strafe noch nicht bewußt sind …
      Strafen von Führerscheinsperren Strafen zahlen vom ersten Arbeitsplatz usw …
      hier wird kontrolliert, Steuern und Versicherungen gezahlt,
      während ab Mittelitalien keiner davon was weis …

    • franz

      Nicht EU -Bürger sogar Minderjährige wissen genau, dass sie in Italien nichts zu befürchten haben.
      Dank Gutmenschengesetze wie das “svuota carceri“demnach 20.000 Verbrecher das Gefängnis verlassen haben bzw. niemand der nicht eine Straftat begeht die eine Haftstrafe über 5 Jahre vorsieht ins Gefängnis muss.
      Bzw. das DL-Depenalizzazione 16 marzo 2015, n. 28 I decreti legislativi nn. 7 e 8 del 15 gennaio 2016, emanati a seguito della legge delega n. 67 del 28 aprile 2014, G.U. n. 17 del 22 gennaio 2016 welches bei ca 112 art des Codive penale. die Haftstrafe gestrichen bzw durch horrende Geldstrafen ersetzt hat, was aber Immigranten nicht interessieren dürfte, wer nicht hat den kann an schließlich auch nich’s nehmen.
      Quando uno Stato non è in grado di funzionare che fa?
      http://www.miglioverde.eu/ecco-lelenco-dei-reati-che-renzi-ha-depenalizzato/
      Questor Carluccio: „Difficile fermare i ladri a Bolzano“ Bruciano, intanto, alcuni rilievi mossi da cittadini delusi nel vedere ladri o criminali ai domiciliari (o in libertà) pochissime ore dopo i reati. Il caso di Adama Bambore e la tabaccaia di viale Stazione (sentita ieri con la mamma dagli inquirenti) è stato eclatante. “Nelo momento in cui noi prendiamo un ladro la palla passa alle leggi vigenti. A secondo della responsabilità si può procedere all’arresto in flagranza di reato o alla denuncia. Non si rimane in carcere per reati che prevedono pene sotto una certa soglia di anni. So che Roma sta lavorando per modificare alcune cose, ma per ora dobbiamo attenerci a questo”.
      http://altoadige.gelocal.it/bolzano/cronaca/2016/03/25/news/il-questore-carluccio-difficile-fermare-i-ladri-di-bolzano-1.13190345?ref=hfaabzer-2
      So che Roma sta lavorando per modificare alcune cose, ma per ora dobbiamo attenerci a questo”. (…….)
      Da habe ich mein berechtigten Zweifel bei Gesetzen wie das ( “svuota carceri & DL Depenalizzazione )

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen